Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

wrapper

Entwicklung des neuen Stadtteils Kreuzfeld

Stadt informiert Politik und Öffentlichkeit über die weiteren Verfahrensschritte Für die Entwicklung des neuen Stadtteils Kreuzfeld im Stadtbezirk Köln-Chorweiler hat die Verwaltung nun einen Ablaufplan mit allen erforderlichen Verfahrensschritten...

Nachhilfe, die funktioniert

Werbung Nach einigen Schätzungen bekommen ein bis zwei Millionen Schülerinnen und Schüler in Deutschland Nachhilfeunterricht. Die Branche boomt, knapp eine Milliarde Euro investieren die Eltern in diese zusätzliche Förderung ihrer Kinder. Dabei ist...

Erweiterungsbau für Gymnasium fertiggestellt – Grundschule entsteht

Das Heinrich-Mann-Gymnasium, Fühlinger Weg 4, in Köln-Volkhoven/Weiler hat nach einer neuen Mensa nun auch einen Erweiterungsbau erhalten. Die letzten Abnahmen sind in dieser Woche erfolgreich verlaufen, so dass der Bau den rund 1.250 Schülerinnen...
Wetter in Chorweiler
w_bruch_950.jpg

Der Retentionsraum Köln-Worringen ist der letzte Baustein des Hochwasserschutzkonzeptes der Stadt Köln von 1996 und darüber hinaus eines der wichtigsten überregionalen Hochwasserschutzprojekte am Rhein.

Die StEB Köln (Stadtentwässerungsbetriebe Köln, AöR) haben im April 2016 bei der Bezirksregierung Köln die Planfeststellungsunterlagen für den Bau des Retentionsraums Köln-Worringen eingereicht und den Antrag auf Planfeststellung gestellt. Nach der ersten Offenlage haben sich aufgrund von Einwendungen und technischen Optimierungen Planänderungen ergeben. Mit dem Antrag auf die erste Planänderung wird die Planfeststellung für diese Änderungen beantragt. Diese Unterlagen müssen jetzt ebenfalls eine Offenlage durchlaufen. Diese zweite Offenlage wird vom 21.06. bis einschließlich 20.07.2018 stattfinden.

Jeder, dessen Belange durch die Planänderung erstmalig oder stärker als bisher berührt werden, kann sich bis spätestens zwei Wochen nach dem Ende der Auslegungsfrist, das heißt bis zum 03.08.2018 einschließlich, hierzu äußern. Die Einwendungen aus beiden Offenlagen werden anschließend in einem Erörterungstermin behandelt.

Der Antrag auf Planänderung und die dazugehörigen Unterlagen werden bei der Stadtverwaltung Köln zur allgemeinen Einsichtnahme öffentlich ausgelegt.

Die Durchführung des Verfahrens liegt in den Händen der Bezirksregierung Köln. Im Rahmen des Verfahrens können Träger öffentlicher Belange sowie Bürgerinnen und Bürger eine Einwendung abgeben, die von der Bezirksregierung geprüft wird. Termine und Fristen werden von der Bezirksregierung bekanntgegeben.

Gleichzeitig wird die Bekanntmachung ab dem 21.06.2018 auf der Internetseite der Stadt Köln unter Internetseite der Stadt Köln  veröffentlicht. Dabei wird ebenfalls ab dem 21.06.2018 auf die Internetseite der Bezirksregierung Köln

Internetseite Bezirksregierung Köln  zu den Planunterlagen verlinkt. Die auszulegenden Planunterlagen und die Bekanntmachung im Amtsblatt der Stadt Köln sind mit Beginn der Offenlage bis zum Ende der Einwendungsfrist auf der Internetseite der Bezirksregierung Köln einsehbar. Maßgeblich ist der Inhalt der zur Einsicht ausliegenden Unterlagen bei der Stadt Köln.

Die StEB Köln wollen für die Bevölkerung ortsnah erreichbar sein und die Planung und den Bau des Retentionsraums transparent kommunizieren. Deshalb bieten die StEB Köln als Service an, dass alle Interessierten sich parallel zu dem offiziellen Verfahren im Informationsbüro im Hackhauser Weg 2 in Köln-Worringen informieren können. Zu beachten ist, dass hier jedoch keine Einwendungen entgegengenommen werden können.

Informationen zum Retentionsraum-Worringen finden Sie auch auf der Website der StEB Köln hier .

19.06.2018, Stadtentwässerungsbetriebe Köln

1000 Buchstaben übrig


Aus dem Bezirk

Stadt informiert Politik und Öffentlichkeit über die weiteren Verfahrensschritte Für die Entwicklung des neuen Stadtteils Kreuzfeld im Stadtbezirk Köln-Chorweiler hat die Verwaltung nun einen Ablaufplan mit allen erforderlichen Verfahrensschritten bis hin zur Planungsreife vorgelegt. Das ...
Werbung Nach einigen Schätzungen bekommen ein bis zwei Millionen Schülerinnen und Schüler in Deutschland Nachhilfeunterricht. Die Branche boomt, knapp eine Milliarde Euro investieren die Eltern in diese zusätzliche Förderung ihrer Kinder. Dabei ist das Nachhilfe-Angebot auf dem Markt ziemlich ...
Die Stadt Köln errichtet aktuell auf dem Grundstück Blumenbergsweg/Neusser Landstraße in Köln-Fühlingen eine Unterkunft für Geflüchtete in Systembauweise. Aktuell werden die Versorgungsleitungen für Strom, Gas und Wasser verlegt. Dies wird zu einer vorübergehenden Einschränkung für Fußgänger und ...
Die lang andauernde Hitzeperiode hat bereits gezeigt mit welchen Herausforderungen zukünftig gerechnet werden muss, denn im Zuge des Klimawandels müssen wir uns darauf einstellen, dass die Wetterextreme künftig zunehmen werden. Und mit solch hohen Temperaturen steigt auch die Gefahr lokaler ...
Auch in diesem Jahr stellt Bezirksbürgermeister Reinhard Zöllner und die Bezirksvertretung Chorweiler mit Unterstützung des Seeberger Pflanzenhofs, Bürgerzentrum Chorweiler und der Freiwilligen Feuerwehr Köln-Fühlingen, einen Weihnachtsbaum auf dem Pariser Platz auf.
Das Heinrich-Mann-Gymnasium, Fühlinger Weg 4, in Köln-Volkhoven/Weiler hat nach einer neuen Mensa nun auch einen Erweiterungsbau erhalten. Die letzten Abnahmen sind in dieser Woche erfolgreich verlaufen, so dass der Bau den rund 1.250 Schülerinnen und Schüler für den Ganztag zur Verfügung steht. ...
In der Nacht zu Freitag (9. November) hat ein 21-Jähriger einen 58 Jahre alten Mann in Köln-Worringen mit schweren Kopf- und Gesichtsverletzungen reglos neben einem elektrischen Tretroller gefunden. Die Reanimation durch den 21-Jährigen und seine Mutter (52) sowie wenig später durch einen Notarzt ...
Bislang Unbekannte haben am Sonntagabend (4. November) das Gebäude eines Beachclubs am Escher See in Köln - Esch/Auweiler mutwillig angezündet. Das holzverkleidete Restaurant-Häuschen nahe der Straße Am Baggerfeld wurde infolge der Brandstiftung völlig zerstört. Die Kripo Köln sucht Zeugen.
Am Donnerstagmittag (18. Oktober) haben zwei bislang unbekannte Männer in einer Stadtbahn in Köln-Chorweiler eine Frau (35) ausgeraubt. Die Polizei bittet Zeugen, sich dringend zu melden.
Dank eines aufmerksamen Zeugen (51) hat die Polizei Köln am frühen Mittwochmorgen (17. Oktober) einen Kabeldieb (26) in einem Waldstück zwischen den Stadtteilen Weiler und Heimersdorf festgenommen. Die Fahndung nach seinem Mittäter dauert an.

Werbung

Zahnarztpraxis Dr. Stefan Schmitz & Dr. Katharina Decker

Websitestatistik

Heute 58

Gestern 79

Woche 137

Monat 1553

Insgesamt 119075