Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

wrapper

Chorweiler feiert den Weltkindertag

Neben dem großen Fest in der Kölner Innenstadt wird der Weltkindertag am 20. September 2019 schon seit 25 Jahren auch in Chorweiler von den Kinder- und Jugendeinrichtungen des Bezirks gefeiert. Das Angebot wird erfahrungsgemäß von mehr als 600...

Größer und schöner – die minibib steht nun in Chorweiler

Sie ist klein, aber fein. Ein wahrer architektonischer Augenschmaus. Eingebettet mitten in der Hochhaussiedlung Chorweiler, in direkter Nachbarschaft zum frisch renovierten Spielplatz. Und sie ist viel mehr als eine kleine Bibliothek: Sie ist ein...

WEISSER RING

Die Organisation WEISSER RING e.V. hilft Menschen, die Opfer von Kriminalität und Gewalt geworden sind. Auch ihre Angehörige werden betreut. Sie ist ein gemeinnütziger und einziger bundesweit tätiger Opfer­hilfe­verein mit rund 2.900...

Michael von der Mühlen, Ernst Uhing, Kathrin Möller, Annegret Stöcker und Daniel Stöcker-Fischer (Querfeld eins), Prof. Zimmermann und Prof. Ludwig Wappner - Foto: Thilo Schmülgen / GAG
Michael von der Mühlen, Ernst Uhing, Kathrin Möller, Annegret Stöcker und Daniel Stöcker-Fischer (Querfeld eins), Prof. Zimmermann und Prof. Ludwig Wappner - Foto: Thilo Schmülgen / GAG
Den Landeswettbewerb "Neues Wohnen in Chorweiler Nord" hat das junge Architekturbüro "Querfeld eins" aus Dresden für sich entscheiden können. Die Preise wurden gestern (18. Februar) in Köln übergeben. Bei dem Wettbewerb des Ministeriums für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes NRW hatte sich die Jury für den Entwurf der Planer aus der sächsischen Landeshauptstadt entschieden, der"eine kluge Verbindung zwischen den Stadtteilen Blumenberg und Chorweiler schafft", erklärte der Vorsitzende der Jury, Prof. Ludwig Wappner, anlässlich der Preisverleihung. Neben dem NRW-Bauministerium war die Stadt Köln als Mitausrichterin beteiligt; die GAG Immobilien AG als Bauherrin und Ausloberin des Wettbewerbs will den Entwurf umsetzen. Begleitet wurde das Wettbewerbsverfahren von der Architek-tenkammer Nordrhein-Westfalen (AKNW) als regelmäßige Kooperationspartnerin bei den Landeswettbewerben.

Kathrin Möller (GAG) lobte den Entwurf von Annegret Stöcker und Daniel Stöcker-Fischer (Querfeld eins) als "überzeugenden Entwurf"
Kathrin Möller (GAG) lobte den Entwurf von Annegret Stöcker und Daniel Stöcker-Fischer (Querfeld eins) als "überzeugenden Entwurf"
Auf dem ca. 16 000 m2 großen Areal an der Swinestraße, nördlich der Freien Waldorfschule, sollen rund 250 neue Wohnungen in unterschiedlichen Größen entstehen, etwa 60 Prozent davon durch das Bauministerium gefördert. Ein Teil der geförderten Wohnungen ist für Flüchtlinge vorgesehen. Dazu kommt noch eine Wohngruppe für pflegebedürftige Menschen mit zwölf Plätzen. "Ich freue mich, dass ein junges Büro diesen Wettbewerb mit einer überzeugenden Leistung für sich entscheiden konnte", erklärte Michael von der Mühlen, Staatssekretär im NRW-Bauministerium, bei der Preisübergabe. Auf zahlreichen Wohnungsmärkten in NRW liege ein gewaltiger Druck. "Auch wenn wir jetzt schnell viel bauen müssen, dürfen wir an der Qualität keine Abstriche machen!"
1. Preis von Querfeld eins-Architekten aus Dresden.
1. Preis von Querfeld eins-Architekten aus Dresden.

Die Bebauung ist vier- bis sechsgeschossig geplant, Freiräume mit Mietergärten und Spielplätzen sowie Stellplätze oberirdisch und in einer Tiefgarage gehören ebenfalls zum Entwurf. Zentrales Element ist ein in Ost-West-Richtung verlaufender Anger als öffentliche Grünfläche, die die beiden hofartigen Gebäude im Norden mit der Zeilenbebauung im Süden verbindet.

"Ein überzeugender Entwurf, der unsere Ziele, bezahlbaren Wohnraum zu schaffen und unsere vorhandenen Bestände im Chorweiler Norden attraktiv und sinnvoll zu ergänzen, bestens erfüllt", freute sich GAG-Vorstandsmitglied Kathrin Möller über das Wettbewerbsergebnis.

Prof. Ludwig Wappner, Vorsitzender der Jury, erklärte, der Siegerentwurf schaffe „eine kluge Verbindung zwischen den Stadtteilen Blumenberg und Chorweiler“.
Prof. Ludwig Wappner, Vorsitzender der Jury, erklärte, der Siegerentwurf schaffe „eine kluge Verbindung zwischen den Stadtteilen Blumenberg und Chorweiler“.
Insgesamt 24 Wettbewerbsbeiträge wurden für den Landeswettbewerb eingereicht. "Alle Beiträge waren von hoher Qualität und spiegeln die vielfältigen städtebaulichen Lösungsansätze wider, die hier denkbar waren", resümierte der Präsident der Architektenkammer NRW, Ernst Uhing, die Einschätzung der Jury. Neben dem ersten Preis für "Querfeld eins" wurden noch ein zweiter Preis an das Büro raum-z architekten (Frankfurt) und zwei vierte Preise an die Büros Kresings GmbH (Münster) und Kubik Architektur – Fuchs Lindner GbR (Hannover) vergeben. Außerdem sprach die Jury zwei Anerkennungen aus an die Büros Architekten Stein Hemmes Wirtz (Frankfurt) und rethmeier-schlaich architekten (Köln).

Die Preisverleihung fand in der Kirche St. Katharina von Siena statt.
Die Preisverleihung fand in der Kirche St. Katharina von Siena statt.
Der Siegerentwurf soll nun Grundlage für einen vorhabenbezogenen Bebauungsplan sein. Mit den Bauarbeiten soll dann möglichst 2017 begonnen werden. Kölns Baudezernent Franz-Josef Höing erklärte auf der Preisverleihung in der St. Katharina von Siena-Kirche in Köln-Blumenberg, der Wohnungsbau in großem Maßstab sei in den kommenden Jahren eine "zentrale Aufgabe für die Stadt". Das Ergebnis des Landeswettbewerbs 2015 sei dazu ein wichtiger Baustein und könne wertvolle Impulse geben.

Autor: Christof Rose
Quelle: http://www.aknw.de
Fotos: GAG Immobilien AG.

1000 Buchstaben übrig


Aus dem Bezirk

Neben dem großen Fest in der Kölner Innenstadt wird der Weltkindertag am 20. September 2019 schon seit 25 Jahren auch in Chorweiler von den Kinder- und Jugendeinrichtungen des Bezirks gefeiert. Das Angebot wird erfahrungsgemäß von mehr als 600 Kindern zwischen 6 und etwa 14 Jahre aus den ...
Am  22. September 2019 findet in Lindweiler der 1. Garagenflohmarkt statt.
Das Jugend- und Kulturzentrum Krebelshof und die Biologische Station „NABUNaturschutzstation Leverkusen – Köln“ laden herzlich zum Pressen von frischem Apfelsaft ein.
Im Norden von Chorweiler, angrenzend an den Stadtteil Blumenberg, wird in den kommenden Jahren ein neuer Stadtteil erschaffen. Auf einer Fläche von circa 47 Hektar können 2.200 bis 3.000 Wohneinheiten und auch neue Arbeitsplätze entstehen. Darüber hinaus geht es auch zum Beispiel um ein ...
Die Jugendeinrichtung Unnauer Weg 96a in Köln-Lindweiler soll zu einem generationenübergreifenden Bürgerhaus ausgebaut werden. Ein entsprechendes Konzept zum Umbau des "Sozialen Zentrums Lino-Club e.V." zu einem Mehrgenerationenhaus legt die Verwaltung dem Rat mit einer Beschlussvorlage für die ...
Der Pescher See hat den Status eines Landschaftsschutzgebietes. Der § 26 Bundesnaturschutzgesetz definiert Landschaftsschutzgebiete folgendermaßen: "Landschaftsschutzgebiete sind rechtsverbindlich festgesetzte Gebiete, in denen ein besonderer Schutz von Natur und Landschaft erforderlich ist". Im ...
Information, Animation und gute Laune – beim Sommerfest an der Stockholmer Allee warten viele bunte Angebote auf die Mieterinnen und Mieter der GAG Immobilien AG in Chorweiler Mitte. Gefeiert wird am Freitag, 30. August 2019, von 15 bis 18 Uhrauf dem Platz vor dem Haus Stockholmer Allee 15, 50765 ...
Sie ist klein, aber fein. Ein wahrer architektonischer Augenschmaus. Eingebettet mitten in der Hochhaussiedlung Chorweiler, in direkter Nachbarschaft zum frisch renovierten Spielplatz. Und sie ist viel mehr als eine kleine Bibliothek: Sie ist ein Treffpunkt für Klein und Groß, ein Ort für ...
In Chorweiler schlägt der Zirkus seine Zelte auf. Der Kölner ZirkusBus gastiert dort auf Einladung der GAG Immobilien AG und bietet den Kindern aus dem Wohngebiet Spiel, Spaß, Spannung und Abwechslung in den Sommerferien. Unter Anleitung von erfahrenen Zirkuspädagogen können die angehenden ...
Eine VW-Fahrerin (61) hat sich bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagmorgen (1. August) in Köln-Fühlingen schwere Verletzungen zugezogen. Die 61-Jährige soll bei einem riskanten Überholmanöver von der Fahrbahn geschleudert sein. Polizisten beschlagnahmten ihren Führerschein.

Werbung

Zahnarztpraxis Dr. Stefan Schmitz & Dr. Katharina Decker

Websitestatistik

Heute 42

Gestern 120

Woche 42

Monat 2451

Insgesamt 153140