Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

wrapper

Größer und schöner – die minibib steht nun in Chorweiler

Sie ist klein, aber fein. Ein wahrer architektonischer Augenschmaus. Eingebettet mitten in der Hochhaussiedlung Chorweiler, in direkter Nachbarschaft zum frisch renovierten Spielplatz. Und sie ist viel mehr als eine kleine Bibliothek: Sie ist ein...

WEISSER RING

Die Organisation WEISSER RING e.V. hilft Menschen, die Opfer von Kriminalität und Gewalt geworden sind. Auch ihre Angehörige werden betreut. Sie ist ein gemeinnütziger und einziger bundesweit tätiger Opfer­hilfe­verein mit rund 2.900...

Projekt Kinderstadt – lernen fürs Leben

Am Kiosk werden die Mühe und die Zeit, die die Kinder in die unterschiedlichen Gewerke investiert haben, mit allerlei tollen Sachen belohnt: Von einem Stempel bis zum Buch oder Durstlöscher ist einiges dabei. Man kann zwar alles kaufen, muss aber...

Kreuzfeld hinter Blumenberg
Kreuzfeld hinter Blumenberg
Aus Sicht des Stadtbezirks Chorweiler ist es zu begrüßen, dass der Rat der Stadt Köln der inkonsistenten Argumentation der FDP nicht gefolgt ist und deren Antrag "Schaffung von Wohnraum für bis zu 5.000 Kölnerinnen und Kölner - Realisierung des Stadtteils Kreuzfeld" mehrheitlich abgelehnt und damit den Beschluss der Bezirksvertretung Chorweiler vom 11.7.2013 bestätigt hat.

Die vom Rat einstimmig beschlossenen Maßnahmen zum Ausbau des Wohnungsbaus beinhalten u.a. das Bekenntnis, dass „ die Innenentwicklung der Außenentwicklung vorzuziehen" sei. Diese Beschlusslage entspricht auch der der Bezirksvertretung Chorweiler:

„Die Bezirksvertretung erkennt die Notwendigkeit, dass zur Sicherstellung der Wohnungsversorgung ausreichende neue Bauflächen im Stadtbezirk Chorweiler bereitgestellt werden müssen. Sie ist nach den Erfahrungen mit der Entwicklung des Stadtteils Blumenberg aber der Auffassung, dass eine sozialverträgliche Siedlungsentwicklung im Stadtbezirk nicht mit großen Baugebieten wie Kreuzfeld, sondern allein durch Arrondierungen bestehender Ortslagen erreicht werden kann und ist offen für geeignete Planungsvorschläge." Bei Umsetzung des gestrigen Ratsbeschlusses, nach dem die Innenentwicklung Vorrang vor der Außenentwicklung hat, bestehen im Stadtbezirk Chorweiler auch ohne Kreuzfeld noch jahrelang große Wohnungsbaureserven (ca. 1200 Wohneinheiten im Einfamilienhaus- und Geschosswohnungsbau), die im Flächennutzungsplan enthalten sind. Vor einer Reaktivierung der Bebauungspläne Kreuzfeld sollten diese Reserven erst einmal realisiert werden. Da die bisherige Nachfrage im Stadtbezirk eher schleppend verläuft, besteht derzeit keine Notwendigkeit einer Planung von „Kreuzfeld". Die Weiterentwicklung Blumenbergs sollte ebenfalls vor einer solchen Planung stehen. In den Redebeiträgen der Ratsmitglieder von SPD, CDU und Grünen wurde zudem ein Kriterienkatalog für die Entwicklung von Wohnstandorten/ -siedlungen gefordert. Berücksichtigung sollte dabei auch die Bildung von „lebenswerten Veedeln" finden.
Dem ist zuzustimmen unter der Voraussetzung, dass die betroffenen Bezirksvertretungen sowie die Bürgerinnen und Bürger frühzeitig beteiligt werden.

Mit freundlichen Grüßen
Cornelie Wittsack-Junge
Bezirksbürgermeisterin

19.07.2013 Foto: Auf diesem Areal hinter Blumenberg sollte Kreuzfeld entstehen (Alexander Litzenberger)

1000 Buchstaben übrig


Aus dem Bezirk

Sie ist klein, aber fein. Ein wahrer architektonischer Augenschmaus. Eingebettet mitten in der Hochhaussiedlung Chorweiler, in direkter Nachbarschaft zum frisch renovierten Spielplatz. Und sie ist viel mehr als eine kleine Bibliothek: Sie ist ein Treffpunkt für Klein und Groß, ein Ort für ...
In Chorweiler schlägt der Zirkus seine Zelte auf. Der Kölner ZirkusBus gastiert dort auf Einladung der GAG Immobilien AG und bietet den Kindern aus dem Wohngebiet Spiel, Spaß, Spannung und Abwechslung in den Sommerferien. Unter Anleitung von erfahrenen Zirkuspädagogen können die angehenden ...
Eine VW-Fahrerin (61) hat sich bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagmorgen (1. August) in Köln-Fühlingen schwere Verletzungen zugezogen. Die 61-Jährige soll bei einem riskanten Überholmanöver von der Fahrbahn geschleudert sein. Polizisten beschlagnahmten ihren Führerschein.
Andernach zählt zu den s.g. Essbaren Vorreiterstädten, die Vorbilder für andere Kommunen sein sollen. Insgesamt gibt es aktuell 47 solche Städte in Deutschland. Auf den städtischen Grünflächen in Andernach wachsen Obst, Gemüse und Wildblumen. Nun laden das Büro für Soziales umd Gemeinwesenarbeit in ...
  120 Plätze – Besichtigung am 6. August 2019 möglichDie Stadt Köln belegt voraussichtlich ab Mitte August eine neue Unterkunft für Geflüchtete in der Neusser Landstraße in Köln-Fühlingen. Der neu errichtete "Systembau" bietet Platz für bis zu 240 Personen. Aufgrund der rückläufigen ...
Bis zum 09. August können Bürgerinnen und Bürger sowie Sozialraumakteure und Vereine noch Gelder für Projekte im Sozialraum „Blumenberg, Chorweiler und Seeberg-Nord“ beantragen. Dann endet die zweite von insgesamt sechs Fristen bis Mai 2020. Die darauffolgende Frist endet am 27. September 2019. Der ...
Die Organisation WEISSER RING e.V. hilft Menschen, die Opfer von Kriminalität und Gewalt geworden sind. Auch ihre Angehörige werden betreut. Sie ist ein gemeinnütziger und einziger bundesweit tätiger Opfer­hilfe­verein mit rund 2.900 ehren­amtlichen Helfern in mehr als 400 Außenstellen, ...
Am Kiosk werden die Mühe und die Zeit, die die Kinder in die unterschiedlichen Gewerke investiert haben, mit allerlei tollen Sachen belohnt: Von einem Stempel bis zum Buch oder Durstlöscher ist einiges dabei. Man kann zwar alles kaufen, muss aber dafür auch etwas tun. Und das ist, neben dem ...
Köln (straßen.nrw). Am kommenden Wochenende hat die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Rhein-Berg drei Sperrungen auf der A1 im Kölner Westen koordiniert. Alle Sperrungen beginnen am Freitagabend (19.7.), 22 Uhr, und dauern bis Montagmorgen (22.7.), 5 Uhr.
Seit die Baumarktkette Praktiker 2013 pleite gegangen ist, stand das Gelände im Gewerbegebiet Pesch 4 verlassen. Nun zieht dort Anfang August ein Gigastore des Motorradgeschäftes Louis ein. Das Geschäft in Ehrenfeld wird geschlossen. Der Pescher Gigastore mit seiner 2.100 m² Fläche wird die größte ...

Werbung

Zahnarztpraxis Dr. Stefan Schmitz & Dr. Katharina Decker

Websitestatistik

Heute 145

Gestern 152

Woche 636

Monat 2720

Insgesamt 149327