Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

wrapper

Neues Wohnbaugebiet in Roggendorf/Thenhoven

Im Stadtteil Köln-Roggendorf/Thenhoven soll am südöstlichen Ortsrand ein neues Wohnbaugebiet realisiert werden. In Abstimmung mit dem Stadtplanungsamt haben zwei Investoren eine entsprechende Planung für die rund elf Hektar große Fläche entwickelt. Das Areal...

Entwicklung des neuen Stadtteils Kreuzfeld

Stadt informiert Politik und Öffentlichkeit über die weiteren Verfahrensschritte Für die Entwicklung des neuen Stadtteils Kreuzfeld im Stadtbezirk Köln-Chorweiler hat die Verwaltung nun einen Ablaufplan mit allen erforderlichen Verfahrensschritten...

Nachhilfe, die funktioniert

Werbung Nach einigen Schätzungen bekommen ein bis zwei Millionen Schülerinnen und Schüler in Deutschland Nachhilfeunterricht. Die Branche boomt, knapp eine Milliarde Euro investieren die Eltern in diese zusätzliche Förderung ihrer Kinder. Dabei ist...
Wetter in Chorweiler

Stadt Köln
Stadt Köln
Die in den vergangenen Monaten deutlich angestiegene Zahl von Menschen, die als Flüchtlinge nach Köln kommen und die weiterhin zu erwartenden Zugangszahlen machen es notwendig, zeitnah weitere Flüchtlingsunterkünfte zur Verfügung zu stellen, damit die Stadt Köln ihrer gesetzlichen Unterbringungsverpflichtung nachkommen kann. Die Verwaltung hat deshalb eine Vorlage mit sieben weiteren Standorten für Unterkünfte in mobiler Systembauweise zur zeitlich begrenzten Nutzung erarbeitet, über die der Rat in seiner gestrigen Sitzung am Dienstag, 16. Dezember 2014, entschieden hat. Zudem wurden vier Standorte für eine Bebauung mit Wohnhäusern in konventioneller Bauweise ausgewiesen.

Folgende Standorte für die Errichtung von Wohnhäusern in Systembauweise wurden beschlossen:

  1. Kalscheurer Weg – Zollstock
  2. Merlinweg – Rondorf
  3. Dürener Straße – Lindenthal
  4. Heinrich-Rohlmann-Straße – Ossendorf
  5. Im Grund / Pastor-Wolff-Straße – Niehl
  6. Auweiler Straße – Esch
  7. Urbacher Weg – Porz

Darüber hinaus hat der Rat die Verwaltung beauftragt für die nachfolgenden vier Standorte, die zur Bebauung mit Wohnhäusern in konventioneller Bauweise für eine langfristige Flüchtlingsunterbringung genutzt werden sollen, alle erforderlichen Schritte zur Vorbereitung von Planungs- und Baubeschlüssen zu unternehmen und nötigenfalls erforderliche Bebauungspläne aufzustellen beziehungsweise abzuändern:

  1. Trierer Straße – Neustadt Süd
  2. Pater-Prinz-Weg – Rondorf
  3. Brohler Straße – Marienburg
  4. Widdersdorfer Landstraße – Lövenich

Der Rat der Stadt Köln hat die Verwaltung darüber hinaus beauftragt zu prüfen, inwieweit sich auf dem grundsätzlich für den Wohnungsbau geeigneten städtischen Grundstück an der Piusstraße (Lindenthal) sowie auf einem im Eigentum der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben stehenden Grundstück am Gustav-Heinemann-Ufer (Rodenkirchen), möglicherweise Wohnhäuser in konventioneller Bauweise zur langfristigen Unterbringung von Flüchtlingen errichten lassen, hilfsweise Wohnhäuser in Systembauweise für einen temporäre Nutzung. Im Übrigen soll die Verwaltung kurzfristig klären, ob die beiden genannten Grünstücke von der GAG Immobilien AG zur Errichtung von Wohnhäusern für Flüchtlinge bebaut werden können. Des Weiteren soll sie berichten, welche städtischen Grundstücke für eine konventionelle Bauweise zur langfristigen Unterbringung von Flüchtlingen der GAG kurzfristig angeboten werden können.

Vor dem Hintergrund steigender Zugangszahlen von Flüchtlingen prüft die Stadt Köln laufend und im gesamten Stadtgebiet weitere Grundstücke auf ihre Eignung zur Unterbringung von Flüchtlingen. Neben einer gewissen Mindestgröße zählt auch die vollständige Erschließung der Flächen sowie die soziale Stabilität des umgebenden Stadtteils zu den Auswahlkriterien der Verwaltung. Darüber hinaus soll eine ausreichende Infrastruktur (Geschäfte, Schulen, Integrationsmöglichkeiten durch Vereine) verfügbar sein. Angestrebt ist und bleibt, die Flüchtlingsunterkünfte dezentral auf das gesamte Stadtgebiet zu verteilen.

17.12.2014, Stadt Köln

1000 Buchstaben übrig


Aus dem Bezirk

Bürgerverein Köln-Heimersdorf 17.01.2019 Gleichlautend an  Frau OB in Henriette Reker, die Fraktionen im Rat und der BV 6 Frau Beigeordnete Dr. Klein, Herrn Beigeordneten Dr. Rau Herrn Rummel, Amtsleiter Bürgeramt Chorweiler Herrn Zöllner, Bezirksbürgermeister Bezirk Chorweiler Dr. ...
Ein bislang unbekannter Mann hat am Sonntagmorgen (23. Dezember 2018) eine 39 Jahre alte Frau in Köln-Chorweiler brutal niedergeschlagen. Die Dame fiel zu Boden und verletzte sich dabei schwer. Rettungskräfte brachten sie mit dem Verdacht einer lebensbedrohlichen Kopfverletzung in ein Krankenhaus.
Im Stadtteil Köln-Roggendorf/Thenhoven soll am südöstlichen Ortsrand ein neues Wohnbaugebiet realisiert werden. In Abstimmung mit dem Stadtplanungsamt haben zwei Investoren eine entsprechende Planung für die rund elf Hektar große Fläche entwickelt. Das Areal befindet sich südlich der Baptiststraße, ...
Mit Fotos aus einer Überwachungskamera fahndet die Polizei Köln nach zwei Unbekannten. Dem Mann und der Frau wird vorgeworfen, im Oktober 2018 in eine Wohnung in Köln-Chorweiler eingebrochen zu sein.
Stadt informiert Politik und Öffentlichkeit über die weiteren Verfahrensschritte Für die Entwicklung des neuen Stadtteils Kreuzfeld im Stadtbezirk Köln-Chorweiler hat die Verwaltung nun einen Ablaufplan mit allen erforderlichen Verfahrensschritten bis hin zur Planungsreife vorgelegt. Das ...
Werbung Nach einigen Schätzungen bekommen ein bis zwei Millionen Schülerinnen und Schüler in Deutschland Nachhilfeunterricht. Die Branche boomt, knapp eine Milliarde Euro investieren die Eltern in diese zusätzliche Förderung ihrer Kinder. Dabei ist das Nachhilfe-Angebot auf dem Markt ziemlich ...
Die Stadt Köln errichtet aktuell auf dem Grundstück Blumenbergsweg/Neusser Landstraße in Köln-Fühlingen eine Unterkunft für Geflüchtete in Systembauweise. Aktuell werden die Versorgungsleitungen für Strom, Gas und Wasser verlegt. Dies wird zu einer vorübergehenden Einschränkung für Fußgänger und ...
Die lang andauernde Hitzeperiode hat bereits gezeigt mit welchen Herausforderungen zukünftig gerechnet werden muss, denn im Zuge des Klimawandels müssen wir uns darauf einstellen, dass die Wetterextreme künftig zunehmen werden. Und mit solch hohen Temperaturen steigt auch die Gefahr lokaler ...
Auch in diesem Jahr stellt Bezirksbürgermeister Reinhard Zöllner und die Bezirksvertretung Chorweiler mit Unterstützung des Seeberger Pflanzenhofs, Bürgerzentrum Chorweiler und der Freiwilligen Feuerwehr Köln-Fühlingen, einen Weihnachtsbaum auf dem Pariser Platz auf.
Das Heinrich-Mann-Gymnasium, Fühlinger Weg 4, in Köln-Volkhoven/Weiler hat nach einer neuen Mensa nun auch einen Erweiterungsbau erhalten. Die letzten Abnahmen sind in dieser Woche erfolgreich verlaufen, so dass der Bau den rund 1.250 Schülerinnen und Schüler für den Ganztag zur Verfügung steht. ...

Werbung

Zahnarztpraxis Dr. Stefan Schmitz & Dr. Katharina Decker

Websitestatistik

Heute 94

Gestern 99

Woche 596

Monat 3072

Insgesamt 122952