Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

wrapper

Jugendprojekt Roggendorf

Die Jugendwohngruppe Roggendorf ist ein pädagogisches Angebot für männliche Jugendliche im Alter von 13 bis 17 Jahren. Das Angebot zielt auf junge Menschen, für die bisher kein passgenaues Jugendhilfeangebot gefunden werden konnte. Sie erlebten...

ChorweilerART stellt im Café des Bürgerzentrums Chorweiler aus

Zum ersten Mal hat die Künstlergruppe ChorweilerART im frisch renovierten Café des Bürgerzentrums Chorweiler ausgestellt. Der sichtlich gutgelaunte Bezirksbürgermeister Zöllner hat diesen Aspekt besonders in seiner Ansprache betont: “Ich habe euch...

OB Reker ist Schirmherrin des Hochhausmarathons

Der 4. Hochhausmarathon in Köln-Chorweiler steht erneut unter der Schirmherrschaft der Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker. Bei der Veranstaltung der DJK Wiking am 8. September 2018 werden wie zuletzt 2016 rund 100 Teilnehmende erwartet,...
Wetter in Chorweiler

Chorweiler
Chorweiler
Am 22.01.2014 hat auf Initiative der Chorweiler Bezirksbürgermeisterin Cornelie Wittsack-Junge ein Gespräch zur Situation der syrischen Flüchtlinge im Stadtbezirk Chorweiler stattgefunden.
Der Einladung folgten die Bundestagsabgeordneten Katharina Dröge (Bündnis 90/Die Grünen), Gisela Manderla (CDU) und Dr. Rolf Mützenich (SPD).

Für die griechisch-orthodoxe Gemeinde von Antiochien nahmen der Metropolit der Orthodoxen Kirche von Antiochien in Deutschland und Mitteleuropa Isaak Barakat sowie zwei weitere Gemeindemitglieder der griechisch-orthodoxen Gemeinde Sankt Dimitrios in Seeberg teil. Die Gemeinde Seeberg ist der neue Sitz des Metropoliten.
Nach Schilderungen der bedrückenden Situation für die Menschen in Syrien und in den angrenzenden Staaten sowie einem produktivem Informationsaustausch über die Lage der Flüchtlinge wurden folgende Vereinbarungen getroffen:

  1. Die griechisch-orthodoxe Gemeinde informiert die oben angeführten Bundestagsabgeordneten über abgelehnte Visaanträge syrischer Bürgerinnen und Bürger, damit eine Überprüfung strittiger Vorgänge vorgenommen werden kann.
  2. Die genannten Bundestagsabgeordneten setzen sich für die Förderung der individuellen Aufnahme von Flüchtlingen im Rahmen von Familienzusammenführungen oder im Kontext der Aufnahme durch Gemeindemitglieder der Metropolitgemeinde ein.
  3. Die Bundestagsabgeordneten Dröge, Manderla und Mützenich verfassen als gemeinsame Aktion einen Brief an die Bundesregierung mit der Zielsetzung, die Kommunen - hier Köln – stärker bei der Unterbringung von Flüchtlingen zu unterstützen, damit eine menschenwürdige Unterbringung entsprechend den Kölner Leitlinien zur Flüchtlingsunterbringung möglich ist.

Über die Parteigrenzen hinweg wird die Bezirksbürgermeisterin die Aktivitäten der Bundestagsabgeordneten unterstützen.
Gez. Cornelie Wittsack-Junge

1000 Buchstaben übrig


Vera
Wieder ein Beweis dafür, wie sehr sich Frau Wittsack-Junge für Ihre Mitbürger einsetzt und Unzulänglichkeit en beseitigen möchte! Ich war bestürzt und bedauere sehr, dass man ihr und Ihrem Tun zum Wohle der nördlichen Vororte keinen Platz im Rat der Stadt Köln zugestanden hat. Wir brauchen mehr solch einsatzfreudige r PolitikerInnen, die sich so engagiert für die Belange Ihrer Mitbürger engagieren und dadurch schon eine Menge Positives erreicht haben!

Kommentare  

0 #1 Vera 2014-01-27 12:42
Wieder ein Beweis dafür, wie sehr sich Frau Wittsack-Junge für Ihre Mitbürger einsetzt und Unzulänglichkei ten beseitigen möchte!
Ich war bestürzt und bedauere sehr, dass man ihr und Ihrem Tun zum Wohle der nördlichen Vororte keinen Platz im Rat der Stadt Köln zugestanden hat. Wir brauchen mehr solch einsatzfreudige r PolitikerInnen, die sich so engagiert für die Belange Ihrer Mitbürger engagieren und dadurch schon eine Menge Positives erreicht haben!
Zitieren

Kommentar schreiben

Kommentare von registrierten Benutzern werden sofort freigeschaltet. Gast-Kommentare erscheinen erst nach der freischaltung durch den Administrator der Website.
Zur Registrierung: bitte hier klicken.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Aus dem Bezirk

Die Jugendwohngruppe Roggendorf ist ein pädagogisches Angebot für männliche Jugendliche im Alter von 13 bis 17 Jahren. Das Angebot zielt auf junge Menschen, für die bisher kein passgenaues Jugendhilfeangebot gefunden werden konnte. Sie erlebten teilweise keine verlässlichen Beziehungen, haben ...
Zivilfahnder haben am Freitag (7. September) mehrere gestohlene Fahrräder bei einer Hehlerbande in Köln-Esch/Auweiler sichergestellt.
Ein bislang Unbekannter hat in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch (4.-5. September) eine Kölnerin im Ortsteil Chorweiler überraschend zu Boden gerissen. Anschließend versuchte der Angreifer, die Geschädigte zu entkleiden. Die Kripo Köln sucht dringend Zeugen.
Sehr geehrte Damen und Herren, wir beziehen uns auf den Artikel des Kölner Stadt-Anzeigers vom 26.07.2018. Das Projekt „Lebenswertes Chorweiler - ein Zentrum im Wandel“ ist nach wie vor eines der zentralen Themen der Bezirksvertretung in Chorweiler, mit dem sich die Bürger und die ...
Mit Unterstützung der Netzwerkpartner Zoll (Finanzkontrolle Schwarzarbeit), Stadt Köln (Kämmerei) und Bezirksregierung Köln (Technischer Arbeitsschutz) hat die Polizei Köln am gestrigen Vormittag (28. August) in den Kölner Stadtteilen Merkenich und Fühlingen eine großangelegte Kontrollaktion mit ...
Zum ersten Mal hat die Künstlergruppe ChorweilerART im frisch renovierten Café des Bürgerzentrums Chorweiler ausgestellt. Der sichtlich gutgelaunte Bezirksbürgermeister Zöllner hat diesen Aspekt besonders in seiner Ansprache betont: “Ich habe euch schon überall gesehen- in der Handwerkskammer, im ...
Schwere Oberkörper- und Kopfverletzungen hat bereits am Sonntagabend (19. August) ein junger Kölner (13) infolge eines Angriffs durch eine Tätergruppe erlitten. Nach der brutalen Attacke in der U-Bahnhaltestelle Chorweiler, Nähe Londoner Platz flüchteten die als "etwa 15-16-Jährige" beschriebenen ...
Der 4. Hochhausmarathon in Köln-Chorweiler steht erneut unter der Schirmherrschaft der Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker. Bei der Veranstaltung der DJK Wiking am 8. September 2018 werden wie zuletzt 2016 rund 100 Teilnehmende erwartet, darunter auch einige der in der Weltspitze der ...
Dies Mal war alles ruhig, knapp zwei Dutzend Polizisten hatten kaum etwas zu tun. Die angemeldete Aktion unter dem Motto „Mit Suite und Kantate gegen den Staat im Staate - Geheimdienste abschalten!“ des Netzwerks „lebenslaute“ vor dem Haupteingang des Verfassungsschutzes in der Merianstraße in ...
Am Dienstag, 21. August 2018, findet in Köln-Worringen ein großes Familienfest statt. Die Kinder- und Jugendeinrichtung Krebelshof (GUJA gGmbH), der Verein Kindernöte e. V., die RheinFlanke gGmbH, die Flüchtlingsunterkunft Worringen des SKM e. V. und die städtische Jugendpflege im Stadtbezirk ...

Werbung

Zahnarztpraxis Dr. Stefan Schmitz & Dr. Katharina Decker

Websitestatistik

Heute 31

Gestern 85

Woche 191

Monat 2800

Insgesamt 109719