Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

wrapper

"50765 Chorweiler - Das Dorf der hohen Häuser": Ein großes Kino

Wer in diesen Tagen mit der S- oder U-Bahn nach Chorweiler kommt und das Einkaufszentrum besucht, erlebt eine kleine Zeitreise. Im unterirdischen Bereich des Bahnhofs Chorweiler hängen seit Jahren große, schwarz-weiße Fotos aus der „Gründerzeit“...

„Der große Immobilienboom lässt nach“

Die Preise für Häuser und Wohnungen gehen in Köln durch die Decke. Gibt es dennoch Unterschiede je nach Bezirk? Chorweiler Panorama hat mit einem Experten gesprochen. Herr Citak,  gibt es Unterschiede auf dem Immobilienmarkt zwischen dem Kölner...

Gelb und blau statt grau

Wer heute an dem Sahle-373-Stufenhaus an der Florenzer Straße 32 vorbeikommt, dem wird die Tiefgarageneinfahrt sofort ins Auge springen. Denn die Wände sind nicht mehr grau, sondern leuchten goldgelb und kobaltblau. Am 16. Juni feierten zahlreiche...
Wetter in Chorweiler

stadt koeln
stadt koeln
Die Bezirksregierung Arnsberg wird der Stadt Köln in den kommenden Wochen etwa 120 syrische Flüchtlinge zuweisen, für die kurzfristig Unterbringungsplätze bereitgestellt werden müssen. Dadurch verschärft sich die derzeit ohnehin angespannte Flüchtlingssituation in Köln weiter. Mit der Unterbringung von mehr als 4.000 asylsuchenden Flüchtlingen hat Köln einen neuen Höchststand erreicht – und die Stadt Köln rechnet mit weiter wachsenden Zahlen.

Mit Hochdruck bemüht sich die bei der Stadt Köln eingerichtete Task-Force, kurzfristig Unterbringungsmöglichkeiten und Immobilien zu entwickeln und stößt dabei aktuell auf unerwartete Probleme. Denn die Unternehmen, die mit der Produktion von Fertigbauten zur Unterbringung von Flüchtlingen beauftragt sind, melden nun Produktionsschwierigkeiten. Sie haben ihre Kapazitätsgrenzen erreicht. Nach den neuesten Meldungen werden die vom Rat am 8. April 2014 beschlossenen Fertigbauten erst ab Dezember 2014 nach und nach bezugsfertig sein.

In einer ersten Prognose im vergangenen Jahr mussten die Verwaltung und der Runde Tisch für Flüchtlingsfragen noch davon ausgehen, dass in diesem Jahr zusätzliche Unterkünfte für insgesamt 780 Flüchtlinge geschaffen werden müssen. Diese Zahl ist inzwischen überholt. Bereits in den ersten acht Monaten dieses Jahres hat die Verwaltung insgesamt 956 Plätze in der Notaufnahme Herkulesstraße, in Hotels und in Wohnhäusern bzw. Bestands-Objekten bereitgestellt.

Die Stadt Köln hat ihre gesetzlich vorgeschriebene Aufnahmequote derzeit mit ca 250 Plätzen unterschritten, so dass Köln weiter Flüchtlinge zugewiesen werden können. Daher müssen dringend weitere Unterbringungsmöglichkeiten geschaffen werden.

Vor diesem Hintergrund hat die Task-Force zur Flüchtlingsunterbringung seit August folgende Maßnahmen in die Wege geleitet:

  • Akquise eines Kölner Hotelbetriebes auf der Vorsterstraße in Kalk. Ende August sind dort syrische Flüchtlinge, die zusätzlich von der Bezirksregierung zugewiesen wurden, untergebracht. Am 21.08.2014 wurden die Anwohnerinnen und Anwohner informiert.
  • In Bezug auf das geplante Wohnhaus in Systembauweise an der Trierer Straße hat ein benachbarter Hotelbetrieb an der Moselstraße der Stadt eine kurzfristige Zusammenarbeit angeboten. Dieses Angebot lässt sich deutlich schneller als der Bau und der Bezug der Systembauten verwirklichen. Die Task Force hat die Belegung des Hotels ab 1. Oktober 2014 mit insgesamt 100 Personen in die Wege geleitet. Derzeit prüft die Verwaltung, ob das Grundstück an der Trierer Straße durch eine Änderung des bestehenden Planungsrechtes mittelfristig auch für eine dauerhafte Bebauung in Frage kommt.
  • Darüber hinaus wurde die Produktion der auf dem Markt am schnellsten lieferbaren Wohncontainer beauftragt. Es handelt sich um Einheiten, die nicht über abgeschlossene Wohneinheiten verfügen und insoweit nicht den Leitlinien entsprechen, aber deutlich schneller aufgestellt werden können. Auf diese Weise soll die Gefahr der Obdachlosigkeit abgewendet werden.
  • Zunächst sollen drei Anlagen mit schnell lieferbaren Wohncontainern errichtet werden. Die Anlagen bestehen jeweils aus zwei Wohncontainern und einem Aufenthaltscontainer. Sie enthalten Gemeinschafts-Sanitäranlagen, Gemeinschaftsküchen, Aufenthaltsräume und Büros für die Betreuung durch Sozialarbeiter sowie den Hausmeister- und Sicherheitsdienst. Je Standort entstehen 100 bis maximal 120 Plätze.
  • Im Hinblick auf mögliche Standorte hat die Task-Force zusätzliche Standorte ausgewählt, die nicht für eine temporäre Nutzung durch Wohneinheiten in Systembauweise (fünf Jahre) oder für eine feste Wohnbebauung in Frage kommen. Standorte sind Grundstücke in Lövenich (Zusestraße), Blumenberg (Langenbergstraße) und Worringen (Schulgelände Holzheimer Weg).
  • Bereits vor einigen Wochen hatte die Task-Force zusätzliche Unterbringungsressourcen in Bestandsgebäuden in Poll (Siegburger Straße, und Riehl durch den Ausbau des dritten Obergeschosses des ehemaligen Versorgungsamtes Boltensternstraße / An der Schanz) und in weiteren Hotelbetrieben (u.a. am Rathenauplatz) sichergestellt.

Bei allen genannten Maßnahmen handelt es sich um Not-Maßnahmen, die im Rahmen der Gefahrenabwehr zur Vermeidung von Obdachlosigkeit erforderlich sind. Henriette Reker: „Die Bestellung der schnell lieferbaren Wohncontainer, die nicht den Leitlinien entsprechen, die Akquise eines weiteren Hotels in Kalk und der weitere Ausbau des ehemaligen Versorgungsamtes fallen uns nicht leicht. Letztlich geht es darum, durch diese Maßnahmen eine drohende Obdachlosigkeit zu vermeiden, und aktuell die Belegung von Turnhallen, die Errichtung von Zelten oder die Nutzung von Hotelschiffen zu verhindern.“

Die Verwaltung wird eine gute Betreuung der Flüchtlinge sicherstellen und die Anwohner in der inzwischen bewährten Form von Informationsveranstaltungen unterrichten. Weitere Notmaßnahmen werden derzeit vorbereitet. Darüber hinaus kündigte Henriette Reker Entscheidungen über weitere feste Standorte und für Wohnhäuser in Systembauweise an. Entsprechende Vorlagen für den Rat werden derzeit erarbeitet und verwaltungsintern abgestimmt. Um weitere Grundstücke und Objekte auch in nachgefragten Stadtteilen zu akquirieren, wurde ein hierauf spezialisiertes Büro eingeschaltet. Stadt Köln, 01.09.2014

1000 Buchstaben übrig


Aus dem Bezirk

Von Montag (23.7.) bis Donnerstag (26.7.) stehen auf der Industriestraße in Köln-Niehl in Fahrtrichtung Chorweiler ab der Emdener Straße bis zur Sperranlage jeweils zwischen 9 und 15 Uhr nur zwei der vorhandenen drei Fahrstreifen zur Verfügung. In dieser Zeit werden entlang dieses Abschnitts der ...
Bei einem Verkehrsunfall in Köln-Worringen ist am Freitagnachmittag (6. Juli) ein Radfahrer (37) gestürzt. Er zog sich eine langwierige Verletzung zu. Der am Verkehrsunfall beteiligte Autofahrer fuhr weg, ohne sich um den Verletzten zu kümmern und seine Personalien anzugeben. Die Polizei Köln sucht ...
Eine allgemeine Verkehrskontrolle der Polizei Köln hat am Dienstagvormittag (17. Juli) im Stadtteil Chorweiler dazu geführt, dass die Einsatzkräfte etwa 80 Kilogramm Fleischwaren aus dem Verkehr zogen. Der überprüfte Transporter war nicht mit einer Kühlanlage ausgestattet, die Kühlkette für ...
Ab heute Abend (12.7.) kommt es im Zuge des Neubaus der Rheinbrücke zu verschiedenen Einschränkungen rund um das Autobahnkreuz Leverkusen-West und auch in Leverkusen selbst. Im Einzelnen sind dies:
Aufgrund des Feuerwehrfestes in Roggendorf am Sonntag, 8. Juli 2018, wird die Quettinghofstraße zwischen dem Walter-Dodde-Weg sowie der Baptiststraße in der Zeit von ca. 11 Uhr bis 22 Uhr gesperrt. Daher müssen die Busse der Linie 120 im genannten Zeitraum zwischen den Haltestellen “Worringen ...
Wer in diesen Tagen mit der S- oder U-Bahn nach Chorweiler kommt und das Einkaufszentrum besucht, erlebt eine kleine Zeitreise. Im unterirdischen Bereich des Bahnhofs Chorweiler hängen seit Jahren große, schwarz-weiße Fotos aus der „Gründerzeit“ der Neuen Stadt. Menschen unterschiedlicher Herkunft ...
Bereits zum 33. Mal findet am Wochenende von Freitag, 6. Juli, bis Sonntag, 8. Juli, das Summerjam-Festival am Fühlinger See statt. Zahlreiche Gäste verbinden dieses Musikerlebnis mit einem Campingaufenthalt und einer mehrtägigen Party. Die KVB verstärken zum Summerjam die Bus-Linien 120, 121 und ...
Die Straßen.NRW-Verkehrszentrale nimmt am Mittwoch (4.7.) zwei weitere Zuflussregelungsanlagen in Betrieb. Die Anlagen befinden sich auf der A1 in der Anschlussstelle Erftstadt, Fahrtrichtung Süd, und auf der A57 in der Anschlussstelle Köln-Worringen, Fahrtrichtung Nord.
Fast jeden Tag bringen Medien Berichte über Flüchtlinge. Bilder von Schiffen voller Menschen, die auf der Flucht sind, hinterlassen einen bleibenden Eindruck. Das Thema Flucht ist allgegenwärtig. Wie gehen Kinder damit um?
Mit Bildern aus einer Überwachungskamera fahndet die Polizei Köln nach zwei Männern. Ihnen wird vorgeworfen, in der Zeit vom 29. bis zum 30. Januar in ein Altenwohnheim in Köln-Chorweiler eingebrochen zu sein. Am Dienstagmorgen (30. Januar) kam eine Angestellte (38) gegen 7 Uhr zur Arbeit. Sie ...

Werbung

Zahnarztpraxis Dr. Stefan Schmitz & Dr. Katharina Decker

Websitestatistik

Heute 3

Gestern 88

Woche 619

Monat 2700

Insgesamt 102580