Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

wrapper

Gelb und blau statt grau

Wer heute an dem Sahle-373-Stufenhaus an der Florenzer Straße 32 vorbeikommt, dem wird die Tiefgarageneinfahrt sofort ins Auge springen. Denn die Wände sind nicht mehr grau, sondern leuchten goldgelb und kobaltblau. Am 16. Juni feierten zahlreiche...

Chorweiler in Feierlaune

Das Bezirksfest Chorweiler feierte am 3. Juni sein 40-Jähriges Jubiläum.

Eichenprozessionsspinner tritt jetzt auch in Köln auf

Kontakt mit der Raupe ruft schwere Gesundheitsschäden hervor Das Amt für Landschaftspflege und Grünflächen hat am Fühlinger See einen starken Befall mit dem Eichenprozessionsspinner festgestellt. Etwa 70 Prozent der rund 250 Eichen an der Sport-...
Wetter in Chorweiler

Friedensglocke
Friedensglocke
Wie es dazu kam:
Menschen aus über 100 verschiedenen Nationen leben im Kölner Stadtteil und Stadtbezirk Chorweiler Tür an Tür. Das friedliche Zusammenleben hier zeigt sich nicht nur in der kulturellen Vielfalt im Alltag, sondern auch bei dem alljährlich stattfindenden Stadtbezirksfest, dem „Fest der Kulturen“, das vom Bürgerzentrum gemeinsam mit vielen ansässigen Vereinen, Institutionen und Religionsgemeinschaften veranstaltet wird.

Im April 2014 haben wir das Friedensfest gefeiert, das die Katholische Pfarrgemeinde anlässlich der Heiligsprechung des Papstes Johannes XXIII. für die Bürgerinnen und Bürger in Chorweiler unter aktiver Teilnahme von ortsansässigen Religionsgemeinschaften und Vereinen durchgeführt hat. Im Zentrum des Friedensfestes stand die Friedensglocke. Eingebettet in die Heimaterden vieler Menschen aus Chorweiler, wurde die Friedensglocke auf dem Pariser Platz gegossen. Geschmückt mit den Handabdrücken von fünf Chorweiler Kindern aus fünf Erdteilen symbolisiert die Glocke die Sehnsucht der Menschen nach Frieden.

 

Im Sommer 2014 wurden die Konflikte überall auf der Welt zunehmend gewalttätiger und zwangen viele Menschen aus ihrer Heimat zu flüchten, um dem Terror und dem Tod zu entgehen.

Die Berichte aus den Kriegsgebieten lösten bei den Menschen hier intensive Ängste aus. Besonders diejenigen, die Verwandte und Freunde in den Kriegsgebieten haben, sind in großer Sorge. Das Bedürfnis nach gemeinsamen Gesprächen und einem gemeinsamen Zeichen für den Frieden wuchs bei den Menschen in Chorweiler ständig.

In dieser Situation organisierte Pfarrer Neukirchen Ende August 2014 den ersten „Chorweiler Abendfrieden“ auf dem Pariser Platz. Der „Chorweiler Abendfrieden“ greift die Sorgen der Menschen auf und gibt den Anwesenden die Möglichkeit nach einem kurzen Wortbeitrag zum Frieden, dem Anzünden der Kerzen und dem Läuten der Friedensglocke auf dem Pariser Platz mit anderen ins Gespräch zu kommen.

b_250_222_0_00_images_Artikel_Chorweiler_2015_06_telnehmer.jpgSeitdem wird der „Chorweiler Abendfrieden“ von dem neu gegründeten „Runden Tisch Frieden“ getragen und weiter entwickelt. Dem „Runden Tisch Frieden“ gehören neben Privatpersonen derzeit christliche, die jüdische und muslimische Religionsgemeinschaften sowie das Bürgerzentrum und ein gemeinnütziger Verein an. Bis Ende 2014 fand jeden Sonntagabend der „Chorweiler Abendfrieden“ statt und wurde jeweils von den Religionsgemeinschaften gestaltet und mit dem Läuten der Friedensglocke beendet.

Die Friedensglocke symbolisiert nicht nur den Wunsch der Menschen nach Frieden innerhalb einer Gesellschaft, sondern auch die Sehnsucht nach Frieden zwischen den Staaten. Das Läuten der Friedensglocke erinnert zudem daran, dass man an einem Ort in Vielfalt friedlich leben kann.

Aus Chorweiler soll mit der transportablen Friedensglocke ein Zeichen für den Frieden auch an andere Orte getragen werden. Bei vielen Veranstaltungen für ein friedliches Zusammenleben weit über den Stadtbezirk hinaus In dieser Situation organisierte Pfarrer Neukirchen Ende August 2014 den ersten „Chorweiler Abendfrieden“ auf dem Pariser Platz. Der „Chorweiler Abendfrieden“ greift die Sorgen der Menschen auf und gibt den Anwesenden die Möglichkeit nach einem kurzen Wortbeitrag zum Frieden, dem Anzünden der Kerzen und dem Läuten der Friedensglocke auf dem Pariser Platz mit anderen ins Gespräch zu kommen.

Seitdem wird der „Chorweiler Abendfrieden“ von dem neu gegründeten „Runden Tisch Frieden“ getragen und weiter entwickelt. Dem „Runden Tisch Frieden“ gehören neben Privatpersonen derzeit christliche, die jüdische und muslimische Religionsgemeinschaften sowie das Bürgerzentrum und ein gemeinnütziger Verein an. Bis Ende 2014 fand jeden Sonntagabend der „Chorweiler Abendfrieden“ statt und wurde jeweils von den Religionsgemeinschaften gestaltet und mit dem Läuten der Friedensglocke beendet.

Die Friedensglocke symbolisiert nicht nur den Wunsch der Menschen nach Frieden innerhalb einer Gesellschaft, sondern auch die Sehnsucht nach Frieden zwischen den Staaten. Das Läuten der Friedensglocke erinnert zudem daran, dass man an einem Ort in Vielfalt friedlich leben kann.

Aus Chorweiler soll mit der transportablen Friedensglocke ein Zeichen für den Frieden auch an andere Orte getragen werden. Bei vielen Veranstaltungen für ein friedliches Zusammenleben weit über den Stadtbezirk hinaus wurde die Friedensglocke bereits angeschlagen.

Der „Runde Tisch Frieden“ setzt mit dem „Chorweiler Abendfrieden“ und dieser Erklärung ein gemeinsames Zeichen für ein friedliches, soziales und menschenwürdiges Zusammenleben aller Menschen auf der Grundlage gegenseitiger Achtung und Akzeptanz.

Das friedliche Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Herkunft, Kultur, Religion und Überzeugungen beginnt vor Ort und daher setzen wir uns hier im Stadtbezirk Chorweiler dafür ein,

  • dass wir uns besser kennen lernen, wir einander zuhören und bereit sind einander zu vertrauen
  • dass die Menschen eine gute Nachbarschaft entwickeln
  • dass wir die Gefühle, Meinungen und Sorgen anderer wahrnehmen und achten
  • dass wir an einem Ort friedlich miteinander leben können, ohne die eigene Identität und die eigenen Überzeugungen aufgeben zu müssen
  • dass wir Vielfalt als Gewinn begreifen
  • dass jeder Mensch sicher, würdig und in Freiheit leben kann.

Wir würden uns freuen, wenn sich viele Menschen unserer „Allgemeinen Chorweiler Friedenserklärung“ anschließen würden.

1000 Buchstaben übrig


Chorweiler von außen – dazu haben viele Menschen ein Bild und eine Vorstellung. Chorweiler von innen – diesen eher unbekannten Blick eröffnen die Ergebnisse des Fotoprojekts „50765 Köln – Das Dorf der hohen Häuser“. Unterstützt von der GAG Immobilien AG, haben Lucie Ella, Peter Lindemann und Peter ...
Am späten Mittwochabend (20. Juni) ist ein 28-jähriger Kölner in Volkhoven/Weiler auf offener Straße durch einen Schuss ins Bein schwer verletzt worden. Zuvor war er von mehreren Männern vor einer Shisha-Bar körperlich angegangen worden. Die Unbekannten flüchteten in einem silbernen Golf mit gelben ...
Die Kölner Verkehrs-Betriebe AG (KVB) und die RheinEnergie AG laden am Samstag, 23.Juni 2018, in der Zeit von 10 bis 15 Uhr zum Tag der offenen Tür in ihr gemeinsames Ausbildungszentrum auf dem Gelände der RheinEnergie inEhrenfeld (Parkgürtel 24) ein. Neben zahlreichen Aktionen wie einem ...
Der Retentionsraum Köln-Worringen ist der letzte Baustein des Hochwasserschutzkonzeptes der Stadt Köln von 1996 und darüber hinaus eines der wichtigsten überregionalen Hochwasserschutzprojekte am Rhein.
Wer heute an dem Sahle-373-Stufenhaus an der Florenzer Straße 32 vorbeikommt, dem wird die Tiefgarageneinfahrt sofort ins Auge springen. Denn die Wände sind nicht mehr grau, sondern leuchten goldgelb und kobaltblau. Am 16. Juni feierten zahlreiche Quartierbewohner das neue Kunstwerk und den ...
Bei einem Verkehrsunfall ist am gestrigen Nachmittag (18. Juni) im Kölner Stadtteil Chorweiler der Fahrer (38) eines Paketdienstes tödlich verletzt worden.Kurz nach 16.30 Uhr befuhr der 38-Jährige mit einem 7,5-Tonner die Stolpestraße in Richtung Weichselring. Nach Zeugenangaben kam er nach dem ...
Die Polizei Köln hat heute Abend (12. Juni) einen 29 Jahre alten Mann aus Chorweiler festgenommen. Seine Ehefrau befindet sich ebenfalls im Gewahrsam der Polizei. Die gemeinsamen Kinder des Ehepaares sind in Obhut der Stadt Köln. Dem aus Tunesien stammenden Mann wird der Umgang mit toxischen ...
Das Bezirksfest Chorweiler feierte am 3. Juni sein 40-Jähriges Jubiläum.
Am Sonntag, den 3. Juni 2018 von 11 bis 17 Uhr wird die Beiratswahl des Bürgerzentrums Chorweiler stattfinden.
Kontakt mit der Raupe ruft schwere Gesundheitsschäden hervor Das Amt für Landschaftspflege und Grünflächen hat am Fühlinger See einen starken Befall mit dem Eichenprozessionsspinner festgestellt. Etwa 70 Prozent der rund 250 Eichen an der Sport- und Erholungsanlage sind betroffen. Besonders ...

Werbung

Zahnarztpraxis Dr. Stefan Schmitz & Dr. Katharina Decker