Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

wrapper

GAG investiert 150 Millionen Euro in Chorweiler

Neue Landesförderung ermöglicht nun auch energetische Modernisierung Dank einer Förderung des Landes Nordrhein-Westfalen in Höhe von rund 110 Millionen Euro ist die GAG Immobilien AG nun in der Lage, im Zentrum von Chorweiler auch eine energetische...

Bürgervereine fordern den Erhalt der Notfallpraxis Chorweiler

PRESSEMITTEILUNGAm Dienstag, dem 29.01.2019 trafen sich auf Einladung des Vorsitzenden des Bürgervereins Heimersdorf /Seeberg-Süd, Herrn Dieter Höhnen, die Bürgervereine und bürgerschaftlichen Interessen- und Dorfgemeinschaften zu einer...

Neues Wohnbaugebiet in Roggendorf/Thenhoven

Im Stadtteil Köln-Roggendorf/Thenhoven soll am südöstlichen Ortsrand ein neues Wohnbaugebiet realisiert werden. In Abstimmung mit dem Stadtplanungsamt haben zwei Investoren eine entsprechende Planung für die rund elf Hektar große Fläche entwickelt. Das Areal...

Bund unterstützt Kölner Projekte

Chorweiler
Chorweiler
Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit unterstützt zwei große Vorhaben der Stadt Köln als "Nationale Projekte des Städtebaus" mit einer Fördersumme von insgesamt rund zehn Millionen Euro. Die von der Stadt Köln beantragten und vom Bund nun gewährten Zuschüsse belaufen sich auf fünf Millionen Euro für das Projekt "Lebenswertes Chorweiler – ein Zentrum im Wandel" und 4,8 Millionen Euro für die "Via Culturalis" in der Innenstadt.

Wir haben lange darum gekämpft und umso mehr freue ich mich, dass das Bundesministerium den zwei Projekten in Form der Förderung bundesweiten Vorbildcharakter zuschreibt,

sagt Oberbürgermeister Jürgen Roters.

Die beiden gleichermaßen wichtigen Vorhaben spiegeln den großen Facettenreichtum der vielen aktuellen Projekte der Stadtentwicklung wider – die Zuwendung gibt ihnen einen echten Schub,

ergänzt der Beigeordnete für Stadtentwicklung, Planen, Bauen und Verkehr, Franz-Josef Höing.

In zentralsten Lagen werden wir den öffentlichen Raum neugestalten und außerdem erhebliche Summen in den Um- und Neubau von Museen an der Via Culturalis investieren, um Kölns einzigartige Kulturschätze in einem würdigen Umfeld zu präsentieren,

sagt Höing.

Dass uns nicht nur das historische Zentrum, sondern auch die vergleichsweise noch jungen Veedel und vor allem die Situation der dort lebenden Menschen am Herzen liegen, macht unser Engagement für Chorweiler beispielhaft deutlich,

erklärt Roters.

Mit seiner Entscheidung, das Modernisierungs-programm der GAG auf dem Wege der Betrauung finanziell mit 32 Millionen Euro über zehn Jahre zu unterstützen, hat der Stadtrat den Weg für eine Instandsetzung der Wohnungen und die Erneuerung der Siedlung frei gemacht. Zusätzlich werden wir mit der vom Bund geförderten Aufwertung der Plätze und des Wohnumfelds die Lebensqualität der Bevölkerung in Chorweiler deutlich verbessern,

betont der Oberbürgermeister.

Die geförderten Vorhaben in Kürze:

Projekt "Lebenswertes Chorweiler – ein Zentrum im Wandel"

Der Kölner Stadtteil Chorweiler wurde Anfang der 1970er Jahre in Anlehnung an das damalige Leitbild "Urbanität durch Dichte" als städtebaulich-gestalterischer Mittelpunkt der "Neuen Stadt" realisiert. Die über viele Jahre vernachlässigte Verwaltung eines Teiles des Wohnungsangebotes durch neue Finanzinvestoren hat jedoch einen Modernisierungsstau verursacht, der Siedlung insgesamt erheblich geschadet und das Image Chorweilers negativ geprägt. Verschiedene städtische Maßnahmen seit den 1980er Jahren haben zwar zur sozialen Stabilisierung des Stadtteils beigetragen, reichten in der Summe aber nicht aus, die Situation in Gänze zu verbessern. Nun wird die Stadt ein Paket von Maßnahmen umsetzen, das die Lebensqualität der Menschen im Quartier mit besonderem Handlungsbedarf erheblich verbessern und zur Aufwertung des gesamten Umfelds führen wird.

Dazu gehört unter anderem die Neugestaltung der großen Flächen am Pariser Platz, Lyoner Platz und am Liverpooler Platz. Neben städtebaulichen Verbesserungen plant die Stadt Köln darüber hinaus ein Bündel von zusätzlichen sozialen Angeboten, wie zum Beispiel Maßnahmen für die Integration von zugewanderten Bürgerinnen und Bürgern sowie zur Berufsorientierung.

Projekt "Via Culturalis"

Auf einer Strecke von nicht einmal 800 Metern lässt sich in der Kölner Innenstadt mehr als 2000 Jahre Stadtgeschichte erleben. Zwischen dem Kölner Dom im Norden und der romanischen Kirche St. Maria im Kapitol im Süden zeigt sich ein Stadtquartier, das in seiner Bedeutung für die Kölner Stadtgeschichte und in seiner unglaublichen Dichte an bemerkenswerten und zum Teil international bedeutenden Kulturbausteinen einzigartig ist.

Eingeprägt hat sich für die Räume der historischen Mitte der Begriff der "Via Culturalis". Dem liegt die Idee eines zusammenhängenden und als Ganzes erfahrbaren Stadtraumes zu Grunde, in dem die vielen kulturellen Einzelbausteine, Gebäude und Räume gefasst sind und sich gegenseitig ergänzen und verstärken. Die einfache und zugleich bestechende Idee wurde 2013 in einem interdisziplinären Gutachterverfahren thematisiert und konkretisiert. Auf dieser Grundlage soll der öffentliche Raum schrittweise und nach einem einheitlichen Konzept neu gestaltet werden. Die Fördergelder sind der Aufwertung des Straßentunnels Johannisstraße sowie der Neugestaltung des Kurt-Hackenberg-Platzes und der Gürzenichstraße gewidmet.

17.07.2015, Stadt Köln

Foto:AL

1000 Buchstaben übrig


Aus dem Bezirk

Neue Landesförderung ermöglicht nun auch energetische Modernisierung Dank einer Förderung des Landes Nordrhein-Westfalen in Höhe von rund 110 Millionen Euro ist die GAG Immobilien AG nun in der Lage, im Zentrum von Chorweiler auch eine energetische Modernisierung ihrer Bestände durchzuführen. ...
Die vorübergehend gelegten Bodenmetallplatten am Liverpooler Platz in Chorweiler sind für die Bürger unsicher, meint Inan Gökpinar, SPD-Fraktionsvorsitzender in der Bezirksvertretung Chorweiler. Dadurch, dass auf den Platten LKWs parken und sie deformieren, stellen sie mittlerweile sowohl für ...
In Köln-Chorweiler ist ein Bewohner (42) eines Hochhauses am frühen Freitagmorgen (1. Februar) nach einem vorausgegangenen Nachbarschaftsstreit mit einem Messer schwer verletzt worden. Polizisten nahmen den Sohn (27) des Nachbarn (46) als Tatverdächtigen fest. Der 42-Jährige liegt nach einer ...
PRESSEMITTEILUNGAm Dienstag, dem 29.01.2019 trafen sich auf Einladung des Vorsitzenden des Bürgervereins Heimersdorf /Seeberg-Süd, Herrn Dieter Höhnen, die Bürgervereine und bürgerschaftlichen Interessen- und Dorfgemeinschaften zu einer gemeinsamen Besprechung im Bezirksrathaus Chorweiler. Thema ...
Beirat des Bürgerzentrums Chorweiler KölnPariser Platz 150765 Köln 21.01.2019 Gleichlautend an Kassenärztliche VereinigungOberbürgermeisterin Henriette RekerBezirksvertretung ChorweilerRatsmitglieder im Bezirk 6 Sehr geehrte Damen und Herren, Medienberichten war zu entnehmen, dass ...
Nachtrag zur Pressemeldung Ziffer 3 vom 14. Januar Mit einem Phantombild sucht die Polizei Köln nach einem derzeit noch unbekannten Mann, der am 23. Dezember in Köln-Chorweiler eine 39-Jährige niedergeschlagen hat. Die Frau erlitt einen Schädelbasisbruch sowie eine Gehirnblutung. Sie wird nach ...
Infolge einer Schlägerei mit drei Jugendlichen hat am Mittwochnachmittag (23. Januar) ein Schüler (18) in Köln-Heimersdorf schwerste Verletzungen davongetragen. Der 18-Jährige musste anschließend im Rettungswagen zur stationären Behandlung in eine Klinik gefahren werden. Die Kripo Köln hat die ...
Nachtrag zur Pressemeldung vom 20. Januar, Ziffer 2 Am frühen Montagmorgen (21. Januar) haben Unbekannte in Köln-Lindweiler erneut einen Zigarettenautomaten gesprengt. Der Automat wurde stark beschädigt. Derzeit steht nicht fest, ob die Täter Zigaretten oder Bargeld erbeutet haben. Die Polizei ...
Innerhalb von drei Stunden haben Unbekannte am Samstagabend (19. Januar) im Kölner Norden insgesamt drei Zigarettenautomaten gesprengt. Die Täter erbeuteten Zigaretten und Bargeld in unbekannter Höhe. Die Polizei sucht Zeugen.
Bürgerverein Köln-Heimersdorf 17.01.2019 Gleichlautend an  Frau OB in Henriette Reker, die Fraktionen im Rat und der BV 6 Frau Beigeordnete Dr. Klein, Herrn Beigeordneten Dr. Rau Herrn Rummel, Amtsleiter Bürgeramt Chorweiler Herrn Zöllner, Bezirksbürgermeister Bezirk Chorweiler Dr. ...

Werbung

Zahnarztpraxis Dr. Stefan Schmitz & Dr. Katharina Decker

Websitestatistik

Heute 17

Gestern 79

Woche 163

Monat 2013

Insgesamt 126983