Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

wrapper

Kölner Norden: Verbesserung der ärztlichen Versorgung in Sicht

CDU-Ratsmitglieder begrüßen es sehr, dass die RKN-Kliniken GmbH ein Medizinisches Versorgungszentrum in Chorweiler errichten möchte. Es gibt Hoffnung für eine Verbesserung der medizinischen Infrastruktur im Kölner Norden. Auf Initiative der beiden...

Aus dem Veedel - für das Veedel

In einem der schönsten Veedel vom Kölner Norden hat sich der Bürgerverein Lindweiler e.V. gegründet. Die beiden Vorsitzenden des Vereins haben bereits mehrere Veranstaltungen und Aktionen im Veedel organisiert wie beispielsweise das...

Fotoausstellung über Chorweiler kommt nach Kalk ins Odysseum

Chorweiler – der Stadtteil im Kölner Norden ruft bei vielen ein bestimmtes Bild hervor. Wie die Realität dort wirklich aussieht, bleibt jedoch den Bewohnern vorbehalten. Einen neuen Einblick ins Innere dieses „Dorfs der Hohen Häuser“ ermöglicht das...

b_350_259_0_00_images_Artikel_Chorweiler_2016_06_bellman-luggage-cart-104031_640.jpgDamit Erholungssuchende unbeschwert an ihrem Urlaubsort ankommen, steht der separate Versand des Gepäcks inzwischen hoch im Kurs. Viele Paketdienstleister – etwa DHL und Hermes – bieten den speziellen Bring-Service als Sperrguttransport an, weil Koffer, Reisetaschen, Surfbrett oder die Golfausrüstung die Ausmaße normaler Paketpost oft bei weitem übersteigen. Doch vielen Urlaubern fällt der angebotene Transport trotzdem im Nachhinein zur Last – und zwar dann, wenn ihr Gepäck beschädigt oder mehrere Tage zu spät in der Unterkunft ankommt. „Wer auf sein Gepäck über Gebühr warten muss oder eine dicke Delle im Koffer beklagt, bleibt häufig auf seinem Schaden sitzen. Denn die Paketdienste kommen für Transportmängel in vielen Fällen nicht auf“, weiß die Verbraucherzentrale NRW von zunehmenden Einträgen in ihrem Beschwerdeportal www.paket-ärger.de zu berichten. Damit das eigene Gepäck ohne Probleme eigenständig auf die Reise geht und sein Ziel passend und unbeschadet erreicht, gibt die Verbraucherzentrale NRW Reisenden folgende Tipps zur Gepäckaufgabe mit auf den Weg:

  • Beförderungsbedingungen: Wer sein Gepäck separat ins Feriendomizil befördern lassen will, sollte für den Transport ausreichend Zeit einplanen. Wegen ihres individuellen Formats werden Kisten, Koffer, Rucksäcke, Reisetaschen und Kleidersäcke nicht so schnell befördert wie reguläre Pakete. Da die sperrigen Gepäckstücke manuell sortiert werden, lässt sich ihre Beförderung nicht zuverlässig kalkulieren. Trifft ein Koffer später als angegeben am Urlaubsort ein, zahlt das Versandunternehmen dafür keinen Schadenersatz. Denn der Gepäckversand erfolgt ohne garantierten Zustelltermin. Das bedeutet: Auch wenn die eigenen Siebensachen später ankommen als zuvor vom Paketdienst angegeben, gilt die Transportleistung von ihm als vertragsgemäß erbracht.
  • Schadensersatz bei Verlust: Geht ein Gepäckstück unterwegs verloren, ist das Versandunternehmen zum Schadenersatz verpflichtet. Zuvor muss das Unternehmen jedoch eine Nachforschung betreiben, die bis zu 30 Tage in Anspruch nehmen kann. Bleibt die Suche erfolglos, können Gepäckbesitzer in der Regel auf mindestens 500 Euro Schadensersatz pochen. Die Erstattungssumme wird jedoch nicht pauschal ausgezahlt. Der Absender muss genau nachweisen, welche Gegenstände im Gepäck waren und welchen Wert sie hatten. Bei der Berechnung des Schadenersatzes gilt jedoch nur ein Zeitwert und nicht der ursprüngliche Kaufpreis. Den meisten, die einen Gepäckverlust beklagen, wird es kaum gelingen, sämtliche Belege für alle im Gepäck befindlichen Gegenstände vorzulegen. Tipp: Vorsorglich sollten die vorgesehenen Reiseutensilien bildlich dokumentiert werden.
  • Optimale Gepäckaufgabe: Urlauber sollten ihr Gepäck – unabhängig von der Empfehlung des Versandunternehmens – mindestens eine Woche vor ihrer Abreise aufgeben. Wenn möglich sollte nicht das komplette Gepäck über einen Paketversand verschickt werden. Denn bei den von den Unternehmen angegebenen Laufzeiten handelt es sich meist um Regellaufzeiten, die nicht immer eingehalten werden. Eine kleine Tasche mit den wichtigsten Utensilien zum Wohlfühlen oder Wechseln kann helfen, ein bis zwei Tage ohne Koffer am Ferienort zu überbrücken. Ein Zettel mit Absender- und Empfängeranschrift im Inneren des Gepäcks hilft, dass das Gepäckstück auch im Ausnahmefall den Weg zu seinem Besitzer findet. Namenlose Gepäckstücke landen sonst nach einer aussichtslosen Odyssee in einer Versteigerung. Erkennbare Beschädigungen an Koffern, Kisten und Co. müssen unverzüglich beim Eintreffen des Gepäcks moniert werden. Werden Schäden erst im Nachhinein entdeckt, müssen diese innerhalb von sieben Tagen dem Paketdienstleister gemeldet werden.

Verbraucherärgernisse rund ums Versenden von Gepäck können im Online-Beschwerdeportal www.paket-ärger.de der Verbraucherzentralen Nordrhein-Westfalen und Thüringen abgeladen werden. Dort finden Reisewillige auch weitere Infos rum um den Paketversand.

Verbraucherzentrale NRW.

1000 Buchstaben übrig


Aus dem Bezirk

Als große Flächen der Rheinaue zwischen Worringen und Langel plötzlich eingezäunt wurden, fielen viele Worringer aus allen Wolken. Mit Elektrozaun und Stacheldraht ist die Naturschutzmaßnahme  „Pflege- und Entwicklungsplan 2014“ (PEPL) sichtbar geworden. Die 31 Hektar Wiesen sind nun für ...
In dem Strafverfahren gegen den tunesischen Staatsangehörigen Sief Allah H. (30) und die deutsche Staatsangehörige Yasmin H. (43) hat der 6. Strafsenat des Oberlandesgerichts Düsseldorf (Staatsschutzsenat) die Anklage des Generalbundesanwalts vom 15. Februar 2019 zur Hauptverhandlung ...
CDU-Ratsmitglieder begrüßen es sehr, dass die RKN-Kliniken GmbH ein Medizinisches Versorgungszentrum in Chorweiler errichten möchte. Es gibt Hoffnung für eine Verbesserung der medizinischen Infrastruktur im Kölner Norden. Auf Initiative der beiden Ratspolitiker Ira Sommer und Thomas Welter hat ...
Am 10. Mai 2019 von 13 bis 17 Uhr veranstaltet der Verein Fundus Köln-Nord e.V. ein Fest zum 1-jährigen Bestehen des "Raum für Nachbarschaft" (In der Riphahnstr. 9, neben dem Büro der Aachener Wohnungsgesellschaft.) Das Jubiläum findet im Rahmen des "Monats der Nachbarn" im Bezirk Chorweiler statt.
Die öffentlichen Spielplätze Osloer Straße und Kopenhagener Straße wurden im Rahmen des Programms "Starke Veedel – Starkes Köln" über Städtebaufördermittel umgestaltet und mit vielen neuen Spielelementen ausgestattet. Grundlage der Planungen war ein Beteiligungsverfahren insbesondere mit Kindern ...
Mit Beschluss des Sportausschusses der Stadt Köln vom 18. September 2018 hat das Sportnetzwerk „Sport in Metropolen“ im Jahr 2019 seine Arbeit im linksrheinischen Stadtbezirk Chorweiler aufgenommen. Nachdem das Netzwerkteam des Sportamtes schon seit Jahresbeginn im Hintergrund erste Gespräche im ...
  In der Anschlussstelle Köln-Niehl wird am zweiten Mai-Wochenende eines der Brückenbauwerke der Industriestraße über die Autobahn abgebrochen. Weiterhin finden Arbeiten auf der Leverkusener Rheinbrücke statt. Daher wird die A1 von Freitag (10.5.), 22 Uhr, bis Montag (13.5.), 5 Uhr, ...
In einem der schönsten Veedel vom Kölner Norden hat sich der Bürgerverein Lindweiler e.V. gegründet. Die beiden Vorsitzenden des Vereins haben bereits mehrere Veranstaltungen und Aktionen im Veedel organisiert wie beispielsweise das Veedelsfrühstück, der Stammtisch oder die ...
Chorweiler – der Stadtteil im Kölner Norden ruft bei vielen ein bestimmtes Bild hervor. Wie die Realität dort wirklich aussieht, bleibt jedoch den Bewohnern vorbehalten. Einen neuen Einblick ins Innere dieses „Dorfs der Hohen Häuser“ ermöglicht das gleichnamige Fotoprojekt „50765 Chorweiler“. Die ...
An Ostersonntag (21.4.2019) ab 13:00 Uhr können Kinder sich auf die Suche nach 500 Eiern machen!

Werbung

Zahnarztpraxis Dr. Stefan Schmitz & Dr. Katharina Decker

Websitestatistik

Heute 78

Gestern 74

Woche 964

Monat 2298

Insgesamt 138338