Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

wrapper

Bezirk Chorweiler und die EU Wahl

Am 26. Mai wurden mehr als 400 Millionen Europäer aufgefordert das EU Parlament neu zu wählen. Die Stadt Köln insgesamt glänzte dieses Mal mit der besten Wahlbeteiligung bei einer Europawahl: 64,63 %. Zum Vergleich: 2014 lag sie bei 53,18 Prozent,...

Kölner Norden: Verbesserung der ärztlichen Versorgung in Sicht

CDU-Ratsmitglieder begrüßen es sehr, dass die RKN-Kliniken GmbH ein Medizinisches Versorgungszentrum in Chorweiler errichten möchte. Es gibt Hoffnung für eine Verbesserung der medizinischen Infrastruktur im Kölner Norden. Auf Initiative der beiden...

Aus dem Veedel - für das Veedel

In einem der schönsten Veedel vom Kölner Norden hat sich der Bürgerverein Lindweiler e.V. gegründet. Die beiden Vorsitzenden des Vereins haben bereits mehrere Veranstaltungen und Aktionen im Veedel organisiert wie beispielsweise das...

© Stadt Köln Hütte in Favela Triangolo
© Stadt Köln Hütte in Favela Triangolo
An der Heinrich-Böll-Gesamtschule in Chorweiler läuft derzeit eine ganz besondere Spendensammelaktion von elf Schülerinnen und Schülern. Mit dem Nachbau einer Hütte, wie sie in den Favelas von Rio de Janeiro von großen Familien bewohnt werden, machen sie in ihrer Schule anschaulich auf die ärmlichen Lebensumstände aufmerksam. In jeder Pause in der Adventszeit wird Geld für Familien in der Favela Triangolo gesammelt, um den Kauf von Matratzen, Ventilatoren und Windeln oder anderen Bedarf für den Alltag zu ermöglichen.

Das Engagement der Jugendlichen geht auf ihre Erlebnisse im März dieses Jahres zurück. Mit der Rio AG ihrer Schule reisten sie im Rahmen eines Olympiaprojekts in Kölns brasilianische Partnerstadt. Sozialarbeiter der von Fußballstar Jorginho gegründeten Fußballschule "Bola para Frente" im armen Norden Rios führten die Gruppe aus Chorweiler in der Favela durch die Gassen, die sonst kein Tourist betreten würde. Sie konnten sich ein reales Bild davon machen, wie Familien dort leben und was es bedeutet, unter ärmsten Bedingungen ohne Zukunftsperspektiven in einer Favela aufzuwachsen. Um so mehr waren sie von den liebevollen Umarmungen der Menschen und dem herzlichen Willkommen überrascht. Deutschlandfähnchen und sogar ein Wimpel des 1. FC Köln wurden zur Begrüßung geschwenkt.

© Stadt Köln Nachbau der Hütte in der Heinrich-Böll-Gesamtschule
© Stadt Köln Nachbau der Hütte in der Heinrich-Böll-Gesamtschule
Tief beeindruckt und mit dem Gefühl "Hier müssen wir helfen" kehrten die Schülerinnen und Schüler zurück nach Köln und organisierten ihre vorweihnachtliche Spendensammlung, die bis einschließlich Montag, 19. Dezember 2016, läuft. Bisher sind rund 400 Euro zusammen gekommen, von denen im Sommer vor Ort und in Absprache mit Sozialarbeitern eingekauft wird. Zwei Schüler, die 2014 an der Rio-Reise teilnahmen, werden im kommenden Sommer für drei Monate als Praktikanten der Fußballschule zurückkehren und den Familien die Sachspenden überbringen. Im Gegenzug kommen zwei Brasilianer für drei Monate nach Köln.

Im Rahmen der Städtepartnerschaft zwischen Köln und Rio hat das Sportamt gemeinsam mit der Heinrich-Böll-Gesamtschule und einer NGO ein Bildungs- und Sportprojekt entwickelt, das sich an Jugendliche aus benachteiligten Stadtteilen beider Städte richtet. Partner in Rio ist die Fußballschule "Bola para Frente". Die Favela Triangolo liegt unter der Autobahn in unmittelbarer Nachbarschaft der Fabriken von Thyssen Krupp Brasil. Rund 3.000 Menschen leben dort unter katastrophalen Umständen, 20 Prozent der Kinder aus der Fußballschule sind dort zuhause.

15.12.16, Stadt Köln   

 

1000 Buchstaben übrig


Aus dem Bezirk

Am Mittwochnachmittag (5. Juni) hat ein Angehöriger eine 79-jährige Frau tot in ihrem Haus auf der Frixheimer Straße in Köln-Heimersdorf gefunden. Auf Grund der Verletzungen der Toten geht die Polizei Köln von einer Gewalttat aus. Eine Mordkommission hat die Ermittlungen aufgenommen. (cs) ...
Bundestagsabgeordneter Karl Lauterbach lädt zum Gespräch “Zweiklassengesellschaft in der Gesundheitsversorgung“ am 17.06.2019 um 18:00 Uhr ​im Bürgerzentrum Chorweiler Saal 3, ​(Pariser Passage 1, 50765 Köln) ein.
Die Lebensqualität der Kölnerinnen und Kölner spielt für die RheinEnergie als kommunales Unternehmen eine wichtige Rolle. Deshalb hat sie die Initiative der Bezirksvertretung Köln-Chorweiler aufgenommen und entlang des Dresenhofwegs die dort bestehende Obstbaumallee in dem Bereich zwischen ...
Am 26. Mai wurden mehr als 400 Millionen Europäer aufgefordert das EU Parlament neu zu wählen. Die Stadt Köln insgesamt glänzte dieses Mal mit der besten Wahlbeteiligung bei einer Europawahl: 64,63 %. Zum Vergleich: 2014 lag sie bei 53,18 Prozent, 2009 bei 42,9 Prozent. Im Jahr 2004 sind gerade Mal ...
Am Montagabend (20. Mai) hat ein 40-Jähriger in seiner Kölner Wohnung im Ortsteil Chorweiler eine Prostituierte attackiert. Die Geschädigte konnte leicht verletzt flüchten und die Polizei alarmieren. Noch in der Nacht auf Dienstag (21. Mai) klickten in der Tatortwohnung die Handschellen.
Schlag gegen Hehler-Gruppen: Zivilbeamte der Polizei Köln haben in den vergangenen Tagen fünf Tatverdächtige festgenommen. Dank aufmerksamer Zeugen kamen die Ermittler den "Verkäufern" schnell auf die Schliche und griffen am Dienstag (21. Mai) und am Mittwoch (22. Mai) blitzschnell zu. In beiden ...
Als große Flächen der Rheinaue zwischen Worringen und Langel plötzlich eingezäunt wurden, fielen viele Worringer aus allen Wolken. Mit Elektrozaun und Stacheldraht ist die Naturschutzmaßnahme  „Pflege- und Entwicklungsplan 2014“ (PEPL) sichtbar geworden. Die 31 Hektar Wiesen sind nun für ...
In dem Strafverfahren gegen den tunesischen Staatsangehörigen Sief Allah H. (30) und die deutsche Staatsangehörige Yasmin H. (43) hat der 6. Strafsenat des Oberlandesgerichts Düsseldorf (Staatsschutzsenat) die Anklage des Generalbundesanwalts vom 15. Februar 2019 zur Hauptverhandlung ...
CDU-Ratsmitglieder begrüßen es sehr, dass die RKN-Kliniken GmbH ein Medizinisches Versorgungszentrum in Chorweiler errichten möchte. Es gibt Hoffnung für eine Verbesserung der medizinischen Infrastruktur im Kölner Norden. Auf Initiative der beiden Ratspolitiker Ira Sommer und Thomas Welter hat ...
Am 10. Mai 2019 von 13 bis 17 Uhr veranstaltet der Verein Fundus Köln-Nord e.V. ein Fest zum 1-jährigen Bestehen des "Raum für Nachbarschaft" (In der Riphahnstr. 9, neben dem Büro der Aachener Wohnungsgesellschaft.) Das Jubiläum findet im Rahmen des "Monats der Nachbarn" im Bezirk Chorweiler statt.

Werbung

Zahnarztpraxis Dr. Stefan Schmitz & Dr. Katharina Decker

Websitestatistik

Heute 46

Gestern 78

Woche 46

Monat 2296

Insgesamt 141797