Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

wrapper

„50765 Chorweiler - Das Dorf der hohen Häuser“

„Mit dieser Ausstellung holen wir ein Stück Lebensgefühl und Phantasie Chorweilers in unser Center – es lohnt sich wirklich diese einzigartigen Fotos zu sehen“, betont Center Manager Gregory Hedderich. Die Ausstellung wird finanziert von der GAG...

Gelb und blau statt grau

Wer heute an dem Sahle-373-Stufenhaus an der Florenzer Straße 32 vorbeikommt, dem wird die Tiefgarageneinfahrt sofort ins Auge springen. Denn die Wände sind nicht mehr grau, sondern leuchten goldgelb und kobaltblau. Am 16. Juni feierten zahlreiche...

Chorweiler in Feierlaune

Das Bezirksfest Chorweiler feierte am 3. Juni sein 40-Jähriges Jubiläum.
Wetter in Chorweiler

b_350_210_0_00_images_Artikel_Chorweiler_stadt_koeln.jpgIn elf Sozialräumen werden in den kommenden Jahren bis 2020 Förderprogramme mit einem Gesamtvolumen von 60 Millionen Euro auf den Weg gebracht. So sieht es das Integrierte Handlungskonzept "Starke Veedel – Starkes Köln" vor. Das hierzu erarbeitete Leitkonzept wurde im November vom Land anerkannt. Am gestrigen Dienstag, 20. Dezember 2016, wurde es vom Rat der Stadt Köln verabschiedet. Die Stadt nutzt mit dem Konzept die Fördermöglichkeiten, die das Land Nordrhein-Westfalen mit dem Förderaufruf "Starke Quartiere - Starke Menschen" eröffnet hat.

Mit Kölns bisher größtem Förderprojekt sollen elf Stadtquartiere besonders umfassend gefördert werden. Das Integrierte Handlungskonzept wird aus verschiedenen Töpfen wie der nationalen Städtebauförderung und Landesmitteln unterstützt. Es bündelt EU-Fördergelder aus verschiedenen Programmen wie dem Europäischen Sozialfond und dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE).

In diesen ausgewählten elf Sozialräumen soll die Situation der dort lebenden Menschen nachhaltig verbessert werden. Die Unterstützung und Aufwertung dieser Quartiere wird in den kommenden Jahren ein wichtiger Beitrag für eine spür- und sichtbare ausgewogene Entwicklung der Gesamtstadt sein und soll gleichzeitig den sozialen Zusammenhalt der Stadt stärken. 

Mit dem vom Land anerkannten Leitkonzept wollen die Fachämter der Kölner Verwaltung sowie eine große Zahl weiterer Akteure wie zum Beispiel soziale Träger, stadtentwicklungspolitische Ziele umsetzen. Quartiere sollen zu Räumen weiterentwickelt werden, die ein gutes Gefühl von "zu Hause sein" entstehen lassen können. Die Menschen sollen dort gerne leben und sich mit dem Quartier identifizieren können. 

Damit dies gelingt, werden zusätzliche arbeits-, sozial-, kinder- und familienpolitische sowie integrationspolitische, wirtschaftliche, infrastrukturelle und städtebauliche Maßnahmen, die ineinander greifen, auf den Weg gebracht. Bei der Umsetzung des Maßnahmenprogramms besteht die besondere Herausforderung für alle Mitwirkenden darin, vorbeugende und integrationsfördernde Maßnahmen mit investiven städtebaulichen Maßnahmen erfolgreich zu verknüpfen. 

Das Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes NRW hat im November 2016 bereits erste Bewilligungen für sieben Maßnahmen mit einem Fördervolumen von rund 1,7 Millionen Euro ausgesprochen, die die geplanten städtebaulichen Projekte in den einzelnen Sozialräumen flankieren sollen. Insgesamt steht bei den stadtweiten baulichen Maßnahmen die Aufwertung des öffentlichen Raumes im Mittelpunkt.

21.12.2016, Stadt Köln

Redaktion: Das Sozialraumgebiet Chorweiler umfasst die Stadtteile Blumenberg, Chorweiler, Chorweiler-Nord und Seeberg Nord. Mehr dazu.

 

1000 Buchstaben übrig


„Mit dieser Ausstellung holen wir ein Stück Lebensgefühl und Phantasie Chorweilers in unser Center – es lohnt sich wirklich diese einzigartigen Fotos zu sehen“, betont Center Manager Gregory Hedderich. Die Ausstellung wird finanziert von der GAG Immobilien AG und kann bis einschließlich Samstag, ...
Am späten Mittwochabend (20. Juni) ist ein 28-jähriger Kölner in Volkhoven/Weiler auf offener Straße durch einen Schuss ins Bein schwer verletzt worden. Zuvor war er von mehreren Männern vor einer Shisha-Bar körperlich angegangen worden. Die Unbekannten flüchteten in einem silbernen Golf mit gelben ...
Die Kölner Verkehrs-Betriebe AG (KVB) und die RheinEnergie AG laden am Samstag, 23.Juni 2018, in der Zeit von 10 bis 15 Uhr zum Tag der offenen Tür in ihr gemeinsames Ausbildungszentrum auf dem Gelände der RheinEnergie inEhrenfeld (Parkgürtel 24) ein. Neben zahlreichen Aktionen wie einem ...
Der Retentionsraum Köln-Worringen ist der letzte Baustein des Hochwasserschutzkonzeptes der Stadt Köln von 1996 und darüber hinaus eines der wichtigsten überregionalen Hochwasserschutzprojekte am Rhein.
Wer heute an dem Sahle-373-Stufenhaus an der Florenzer Straße 32 vorbeikommt, dem wird die Tiefgarageneinfahrt sofort ins Auge springen. Denn die Wände sind nicht mehr grau, sondern leuchten goldgelb und kobaltblau. Am 16. Juni feierten zahlreiche Quartierbewohner das neue Kunstwerk und den ...
Bei einem Verkehrsunfall ist am gestrigen Nachmittag (18. Juni) im Kölner Stadtteil Chorweiler der Fahrer (38) eines Paketdienstes tödlich verletzt worden.Kurz nach 16.30 Uhr befuhr der 38-Jährige mit einem 7,5-Tonner die Stolpestraße in Richtung Weichselring. Nach Zeugenangaben kam er nach dem ...
Die Polizei Köln hat heute Abend (12. Juni) einen 29 Jahre alten Mann aus Chorweiler festgenommen. Seine Ehefrau befindet sich ebenfalls im Gewahrsam der Polizei. Die gemeinsamen Kinder des Ehepaares sind in Obhut der Stadt Köln. Dem aus Tunesien stammenden Mann wird der Umgang mit toxischen ...
Das Bezirksfest Chorweiler feierte am 3. Juni sein 40-Jähriges Jubiläum.
Am Sonntag, den 3. Juni 2018 von 11 bis 17 Uhr wird die Beiratswahl des Bürgerzentrums Chorweiler stattfinden.
Kontakt mit der Raupe ruft schwere Gesundheitsschäden hervor Das Amt für Landschaftspflege und Grünflächen hat am Fühlinger See einen starken Befall mit dem Eichenprozessionsspinner festgestellt. Etwa 70 Prozent der rund 250 Eichen an der Sport- und Erholungsanlage sind betroffen. Besonders ...

Werbung

Zahnarztpraxis Dr. Stefan Schmitz & Dr. Katharina Decker