Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

wrapper

Kölner Norden: Verbesserung der ärztlichen Versorgung in Sicht

CDU-Ratsmitglieder begrüßen es sehr, dass die RKN-Kliniken GmbH ein Medizinisches Versorgungszentrum in Chorweiler errichten möchte. Es gibt Hoffnung für eine Verbesserung der medizinischen Infrastruktur im Kölner Norden. Auf Initiative der beiden...

Aus dem Veedel - für das Veedel

In einem der schönsten Veedel vom Kölner Norden hat sich der Bürgerverein Lindweiler e.V. gegründet. Die beiden Vorsitzenden des Vereins haben bereits mehrere Veranstaltungen und Aktionen im Veedel organisiert wie beispielsweise das...

Fotoausstellung über Chorweiler kommt nach Kalk ins Odysseum

Chorweiler – der Stadtteil im Kölner Norden ruft bei vielen ein bestimmtes Bild hervor. Wie die Realität dort wirklich aussieht, bleibt jedoch den Bewohnern vorbehalten. Einen neuen Einblick ins Innere dieses „Dorfs der Hohen Häuser“ ermöglicht das...

Wahlergebnis im WK Köln IV, Erststimmen
Wahlergebnis im WK Köln IV, Erststimmen
Die Wahlbeteiligung im Bezirk Chorweiler lag dieses Mal mit 56,01 % etwas höher, als vor fünf Jahren (51 ,6 %). Aber dennoch ist sie eine der niedrigsten in Köln, nur Kalk (55,11 %) liegt knapp darunter auf dem letzten Platz. Die Bewohner von Chorweiler-Mitte scheinen stolz auf ihre traditionell niedrige Wahlbeteiligung zu sein und halten mit 31,91 % erneut den Negativrekord in Köln. Zum Vergleich: den zweiten Platz belegt Vingst mit 41,07 %. Die durchschnittliche Wahlbeteiligung lag in Köln bei 64,93 %.

Die niedrige Wahlbeteiligung in Chorweiler-Mitte dürfte für die Politiker und lokale Aktivisten besonders bitter sein, weil man gerade in den letzten Jahren  für den Stadtteil so viel Positives getan hat.

Zum Ergebnis:

Gewinner der Landtagswahl Andreas Kossiski (SPD)
Gewinner der Landtagswahl Andreas Kossiski (SPD)
Um 03.41 Uhr am 15. Mai, in der Nacht nach der Landtagswahl, hat Andreas Kossiski (SPD) seinen Sieg im Wahlkreis IV verkündet und versprochen „… ich werde die nächsten Wochen für eine umfassende Wahlanalyse nutzen, denn natürlich interessieren mich die Beweggründe der Bürgerinnen und Bürger, die sich für andere politische Bewerber entschieden haben.“ Das wird er dringend machen müssen. Das Kopf-an-Kopf-Rennen auf der Landesebene ist mit relativ deutlichem Vorsprung der CDU zwar ausgeblieben, im Wahkreis IV mussten aber die beiden favorisierten Direktkandidaten bis zur letzten Minute um ihren Einzug in das Landesparlament bangen. Minimale 0,11% der Wählerstimmen haben über den Sieg von Andreas Kossiski entschieden. Sein Kontrahent Christian Möbius (CDU) hüllte sich in den ersten Tagen nach der Niederlage in Schweigen, schrieb dann am 17. Mai auf Facebook etwas enttäuscht: „Es ist natürlich bitter, bei 96.500 Wahlberechtigten und 57.500 Wählern den Wahlkreis mit ganzen 62 Stimmen zu verlieren“. Was er genau beruflich weitermachen will, hat Christian Möbius noch nicht bekannt gegeben. Auf der privaten Seite: „Freuen können sich meine Freunde und Bekannten, für die ich jetzt mehr Zeit habe. Außerdem mein Garten und mein Oldtimer, mit dem ich wieder mehr Ausflüge machen kann. So hat alles Negative auch eine positive Seite. Aber optimistischer Realist war ich schon immer...

Bezirk Chorweiler Zweitstimmen
Bezirk Chorweiler Zweitstimmen
Beide Kandidaten haben einen intensiven Wahlkampf-Marathon absolviert. Beide waren in den letzten Jahren in der Öffentlichkeit stets präsent. Man hatte den Eindruck, dass Kossiski medial etwas offensiver war. Er bemühte sich ständig durch Stadtgespräche, die er mit den Bürgern und Vereinen auf der einen Seite, und den Landesministern auf der anderen Seite organisierte, mit den Wählern in Kontakt zu bleiben. Kossiski eröffnete als einziger Landtagskandidat auch ein Wahlkreisbüro in Longerich. Auch Möbius war stets auf mehreren Veranstaltungen im Bezirk dabei und dokumentiert dies sorgfältig in seiner Facebookseite. Dass am Ende das Wahlergebnis so knapp ausgefallen ist, dürfte dennoch als Überraschung angesehen werden.

Wahleregbniss 2012 im WK Köln IV
Wahleregbniss 2012 im WK Köln IV

Die Zahlen der Landtagswahl im Jahre 2012 waren nämlich ganz anders. Damals gewann Kossiski ganz klar. Nun verweigerten ihm mehrere Menschen im Bezirk Chorweiler die Gefolgschaft und nur die Stimmen aus dem Stadtbezirk Nippes retteten dem Sozialdemokraten das Landtagsmandat.

Der Bezirk Chorweiler hat der umstrittenen Partei AfD die meisten Stimmen beschert: 9,68 % der Wähler im Bezirk VI haben mit ihrer zweiten Stimme die Partei unterstützt. Auch da sticht Chorweiler-Mitte mit 13,72 % Stimmen für die AfD hervor – ein Spitzenwert in ganz Köln. Das zweistellige Ergebnis für die Populisten im Bezirk haben ausserdem auch Volkhoven/Weiler, Blumenberg, Lindweiler, Roggendorf/Thenhoven und Seeberg gesichert.

In den nächsten fünf Jahren werden nun Andreas Kossiski (SPD) und Yvonne Gebauer (FDP) die Interessen der Menschen aus dem Bezirk Chorweiler im Landtag vertreten.

17.05.2017, Alexander Litzenberger

 

1000 Buchstaben übrig


Aus dem Bezirk

Als große Flächen der Rheinaue zwischen Worringen und Langel plötzlich eingezäunt wurden, fielen viele Worringer aus allen Wolken. Mit Elektrozaun und Stacheldraht ist die Naturschutzmaßnahme  „Pflege- und Entwicklungsplan 2014“ (PEPL) sichtbar geworden. Die 31 Hektar Wiesen sind nun für ...
In dem Strafverfahren gegen den tunesischen Staatsangehörigen Sief Allah H. (30) und die deutsche Staatsangehörige Yasmin H. (43) hat der 6. Strafsenat des Oberlandesgerichts Düsseldorf (Staatsschutzsenat) die Anklage des Generalbundesanwalts vom 15. Februar 2019 zur Hauptverhandlung ...
CDU-Ratsmitglieder begrüßen es sehr, dass die RKN-Kliniken GmbH ein Medizinisches Versorgungszentrum in Chorweiler errichten möchte. Es gibt Hoffnung für eine Verbesserung der medizinischen Infrastruktur im Kölner Norden. Auf Initiative der beiden Ratspolitiker Ira Sommer und Thomas Welter hat ...
Am 10. Mai 2019 von 13 bis 17 Uhr veranstaltet der Verein Fundus Köln-Nord e.V. ein Fest zum 1-jährigen Bestehen des "Raum für Nachbarschaft" (In der Riphahnstr. 9, neben dem Büro der Aachener Wohnungsgesellschaft.) Das Jubiläum findet im Rahmen des "Monats der Nachbarn" im Bezirk Chorweiler statt.
Die öffentlichen Spielplätze Osloer Straße und Kopenhagener Straße wurden im Rahmen des Programms "Starke Veedel – Starkes Köln" über Städtebaufördermittel umgestaltet und mit vielen neuen Spielelementen ausgestattet. Grundlage der Planungen war ein Beteiligungsverfahren insbesondere mit Kindern ...
Mit Beschluss des Sportausschusses der Stadt Köln vom 18. September 2018 hat das Sportnetzwerk „Sport in Metropolen“ im Jahr 2019 seine Arbeit im linksrheinischen Stadtbezirk Chorweiler aufgenommen. Nachdem das Netzwerkteam des Sportamtes schon seit Jahresbeginn im Hintergrund erste Gespräche im ...
  In der Anschlussstelle Köln-Niehl wird am zweiten Mai-Wochenende eines der Brückenbauwerke der Industriestraße über die Autobahn abgebrochen. Weiterhin finden Arbeiten auf der Leverkusener Rheinbrücke statt. Daher wird die A1 von Freitag (10.5.), 22 Uhr, bis Montag (13.5.), 5 Uhr, ...
In einem der schönsten Veedel vom Kölner Norden hat sich der Bürgerverein Lindweiler e.V. gegründet. Die beiden Vorsitzenden des Vereins haben bereits mehrere Veranstaltungen und Aktionen im Veedel organisiert wie beispielsweise das Veedelsfrühstück, der Stammtisch oder die ...
Chorweiler – der Stadtteil im Kölner Norden ruft bei vielen ein bestimmtes Bild hervor. Wie die Realität dort wirklich aussieht, bleibt jedoch den Bewohnern vorbehalten. Einen neuen Einblick ins Innere dieses „Dorfs der Hohen Häuser“ ermöglicht das gleichnamige Fotoprojekt „50765 Chorweiler“. Die ...
An Ostersonntag (21.4.2019) ab 13:00 Uhr können Kinder sich auf die Suche nach 500 Eiern machen!

Werbung

Zahnarztpraxis Dr. Stefan Schmitz & Dr. Katharina Decker

Websitestatistik

Heute 76

Gestern 92

Woche 168

Monat 2488

Insgesamt 138528