Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

wrapper

Projekt Kinderstadt – lernen fürs Leben

Am Kiosk werden die Mühe und die Zeit, die die Kinder in die unterschiedlichen Gewerke investiert haben, mit allerlei tollen Sachen belohnt: Von einem Stempel bis zum Buch oder Durstlöscher ist einiges dabei. Man kann zwar alles kaufen, muss aber...

Eröffnung der minibib Chorweiler

Eröffnung der minibib Chorweiler durch Oberbürgermeisterin Henriette Reker Freitag, 16. August 2019 um 11 Uhr Der Förderverein Stadtbibliothek Köln e. V. und die Stadtbibliothek freuen sich über ihr neues Projekt – die minibib Chorweiler. In...

A1/A3: Einschränkungen auf dem nördlichen Kölner Autobahnring in den Sommerferien

In den NRW-Sommerferien kommt es im Kölner Norden und in Leverkusen zu mehreren Einschränkungen für den Verkehr. Ab Montag (15.7.) sind in der Anschlussstelle Köln-Niehl die beiden südlichen Schleifen gesperrt. Bis Ende August werden die...

Bundestagswahl 2017

b_450_254_0_00_images_Artikel_Chorweiler_2017_08_IMG_9948_web.jpgHeinrich Zertik (60) weiß, wie man mit seinen Landsleuten spricht. Gerne redet er im Stehen („So hat man mehr Kraft!“), erinnert sich an sein Leben in Kasachstan, an die ersten Schritte in Deutschland, wohin er mit seiner Familie 1989 ausgesiedelt war, an seine langjährige Mitgliedschaft in der CDU. Verweist auf die multikulturellen Erfahrungen der Russlanddeutschen. Da ein Späßchen, dort ein Augenzwinkern. Und es kommt bei seinen russlanddeutschen Zuhörern gut an.

Der erste (und der einzige) russlanddeutsche CDU-Bundestagsabgeordnete tourt in diesen Tagen durch ganz Deutschland und hilft seinen Parteikollegen im Wahlkampf die Zielgruppe Spätaussiedler anzusprechen. Am 29. August, unterstützte er im Taborsaal in Köln-Heimersdorf die Kampagne von Gisela Manderla (CDU, Köln III). Im Publikum saßen überwiegend ältere Russlanddeutsche und einige lokale Politiker, darunter die Kölner Ratsherren der CDU Thomas Welter und Martin Erkelenz, sowie der junge CDU-Politiker in der Bezirksvertretung Rodenkirchen Vasilis Pavegos.

b_450_252_0_00_images_Artikel_Chorweiler_2017_08_IMG_9945_web.jpgIn ihrer Rede suchte Gisela Manderla Gemeinsamkeiten mit den Spätaussiedlern aus der ehemaligen UdSSR. Durch ihre Tätigkeit im eigenen Ingenieurbüro Manderla, habe sie mehrere Jahre gute Kontakte auch zu den russischen Unternehmen gepflegt. Leider gäbe es mit der Zeit zunehmend Spannungen und Misstrauen seitens der russischen Partner, so, dass keine Zusammenarbeit mehr möglich war. Sie sprach auch das Thema Flüchtlinge an und erinnerte daran, dass weltweit über 65 Millionen Menschen auf der Flucht sind und man diese Massen nicht an der Grenze aufhalten könne, sondern versuchen soll, die Migrationsströme zu steuern und, vor allem, die Lebensbedingungen vor Ort zu verbessern.

Der Schwenk zu der Flüchtlingsthematik kam wohl nicht von ungefähr. Seit mehreren Monaten versucht die AfD die ca. 1,5 Millionen wahlberechtigten Russlanddeutschen für sich zu gewinnen. Teilweise mit lokalen Erfolgen: In manchen Wahlbezirken in NRW, wo viele Spätaussiedler leben, wurde sie bei der letzten Landtagswahl teilweise mit zweistelligen Ergebnissen gewählt. Die vor Kurzem gegründete Interessengemeinschaft "Russlanddeutsche in der AfD" betreibt aktive Wahlkampagne, teilweise auf Russisch. Die Partei hat einige russlanddeutsche Mitglieder auf attraktive Positionen in der Kandidatenliste für die Bundestagswahl 2017 gesetzt.

Der Kölner CDU-Kandidat Prof. Dr. Heribert Hirte (l.) traf sich am 24.08.17 mit den Vertretern der Kölner LmDR e.V. Foto: Wahlkreisbüro H. Hirte
Der Kölner CDU-Kandidat Prof. Dr. Heribert Hirte (l.) traf sich am 24.08.17 mit den Vertretern der Kölner LmDR e.V. Foto: Wahlkreisbüro H. Hirte
Auch wenn es keine belastbaren Untersuchengen gibt, die die besondere AfD-Affinität der Russlanddeutschen belegen würden, herrscht in den bundesweiten Medien beinahe die einheitliche Meinung, dass diese Migrantengruppe bei der kommenden Wahl den Populisten einen womöglich entscheidenden Vorteil verschaffen kann. Und eins der Themen, mit denen die AfD bei den Russlanddeutschen punkten will, ist die angeblich verfehlte Flüchtlingspolitik der Regierung Merkel.

Die CDU, die seit Jahrzehnten als politische Heimat der Russlanddeutschen galt, versucht nun das Ruder herumzureißen. Die CDU-Treue der Russlanddeutschen bröckelt seit geraumer Zeit. Jetzt startet die Partei eine Charme-Offensive, bemüht sich wieder für die Russlanddeutschen relevante Themen, wie Rente, Anerkennung von Diplomen, anzusprechen. Auch in Köln, wo ca. 51.000 Spätaussiedler leben (Stand 2014). Am 24. August traf sich der CDU-Direktkandidat im Wahlkreises Köln II, Prof. Dr. Heribert Hirte, mit einigen Kölner Vertretern der Landsmannschaft der Deutschen aus Russland. Nun lud Gisela Manderla die Russlanddeutschen zum Gespräch nach Heimersdorf ein.

Ergebnisse der Bundestagswahl 2013 im Bezirk Chorweiler
Ergebnisse der Bundestagswahl 2013 im Bezirk Chorweiler
Auch da ging es um die drohende massenhafte Armutsrente unter den Russlanddeutschen, Partizipation am politischen Leben in Deutschland. Alle anwesenden Politiker appellierten an die Russlanddeutschen, sich stärker in der deutschen Parteilandschaft zu engagieren. Vorzugsweise in der CDU, versteht sich, die mittlerweile ein Netzwerk Aussiedler gegründet habe, dessen Vorsitzender der Gast der Veranstaltung im Taborsaal, Heinrich Zertik ist. Er war an dem Abend nicht müde: „Engagiert Euch in der Politik!“ in Richtung seiner russlanddeutschen Zuhörer zu rufen.

Auch der kritische Umgang mit der AfD war ein Thema. Aus dem Publikum kam ferner ein Vorschlag, im Bonner Haus der Geschichte eine Abteilung mit der Geschichte der Aussiedler einzurichten. Frau Manderla zeigte Verständnis für diese Idee.

31.08.2017, Alexander Litzenberger

 


1000 Buchstaben übrig


Aus dem Bezirk

Am Kiosk werden die Mühe und die Zeit, die die Kinder in die unterschiedlichen Gewerke investiert haben, mit allerlei tollen Sachen belohnt: Von einem Stempel bis zum Buch oder Durstlöscher ist einiges dabei. Man kann zwar alles kaufen, muss aber dafür auch etwas tun. Und das ist, neben dem ...
Köln (straßen.nrw). Am kommenden Wochenende hat die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Rhein-Berg drei Sperrungen auf der A1 im Kölner Westen koordiniert. Alle Sperrungen beginnen am Freitagabend (19.7.), 22 Uhr, und dauern bis Montagmorgen (22.7.), 5 Uhr.
Seit die Baumarktkette Praktiker 2013 pleite gegangen ist, stand das Gelände im Gewerbegebiet Pesch 4 verlassen. Nun zieht dort Anfang August ein Gigastore des Motorradgeschäftes Louis ein. Das Geschäft in Ehrenfeld wird geschlossen. Der Pescher Gigastore mit seiner 2.100 m² Fläche wird die größte ...
Eröffnung der minibib Chorweiler durch Oberbürgermeisterin Henriette Reker Freitag, 16. August 2019 um 11 Uhr Der Förderverein Stadtbibliothek Köln e. V. und die Stadtbibliothek freuen sich über ihr neues Projekt – die minibib Chorweiler. In Zusammenarbeit mit der GAG Immobilien AG ist ein ...
Am kommenden Donnerstag, 11. Juli 2019, wird das "Starke Veedel Büro" für den Sozialraum "Blumenberg, Chorweiler und Seeberg-Nord" offiziell eröffnet. Der Bezirksbürgermeister für den Stadtbezirk Chorweiler, Reinhard Zöllner, sowie Anna Maria Müther vom Amt für Stadtentwicklung und Statistik werden ...
Der 1.250 Meter lange Rundkurs der Regattastrecke am Fühlinger See ist am 13. und 14. Juli 2019 wieder Austragungsort der Internationalen Mittelrhein-Meisterschaften im Freiwasserschwimmen, veranstaltet vom Schwimmbezirk Mittelrhein e.V. und vom Verein TPSK 1925. Bei der Veranstaltung im Rahmen des ...
In den NRW-Sommerferien kommt es im Kölner Norden und in Leverkusen zu mehreren Einschränkungen für den Verkehr. Ab Montag (15.7.) sind in der Anschlussstelle Köln-Niehl die beiden südlichen Schleifen gesperrt. Bis Ende August werden die Verbindungsfahrbahnen auf die endgültigen Dimensionen des ...
Die Polizei Köln fahndet nach zwei etwa 12 Jahre alten Jungen, die am Mittwochmittag (26. Juni) in Köln-Chorweiler versucht haben sollen, eine Kölnerin (50) zu überfallen. Die Kölnerin war nach eigenen Angaben gegen 13.30 Uhr auf der Florenzer Straße in Richtung Athener Ring unterwegs, als sie ...
Ein bislang unbekannter, circa 1,85 Meter großer und sportlich wirkender Räuber hat am frühen Mittwochmorgen (19. Juni) eine Tankstelle im Kölner Ortsteil Chorweiler überfallen. Während der Tatausführung hielt der etwa 25-30-jährige Maskierte eine Pistole in der Hand.
Am Mittwochnachmittag (5. Juni) hat ein Angehöriger eine 79-jährige Frau tot in ihrem Haus auf der Frixheimer Straße in Köln-Heimersdorf gefunden. Auf Grund der Verletzungen der Toten geht die Polizei Köln von einer Gewalttat aus. Eine Mordkommission hat die Ermittlungen aufgenommen. (cs) ...

Werbung

Zahnarztpraxis Dr. Stefan Schmitz & Dr. Katharina Decker

Websitestatistik

Heute 24

Gestern 83

Woche 767

Monat 2249

Insgesamt 145380