Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

wrapper

Chorweiler feiert den Weltkindertag

Neben dem großen Fest in der Kölner Innenstadt wird der Weltkindertag am 20. September 2019 schon seit 25 Jahren auch in Chorweiler von den Kinder- und Jugendeinrichtungen des Bezirks gefeiert. Das Angebot wird erfahrungsgemäß von mehr als 600...

Größer und schöner – die minibib steht nun in Chorweiler

Sie ist klein, aber fein. Ein wahrer architektonischer Augenschmaus. Eingebettet mitten in der Hochhaussiedlung Chorweiler, in direkter Nachbarschaft zum frisch renovierten Spielplatz. Und sie ist viel mehr als eine kleine Bibliothek: Sie ist ein...

WEISSER RING

Die Organisation WEISSER RING e.V. hilft Menschen, die Opfer von Kriminalität und Gewalt geworden sind. Auch ihre Angehörige werden betreut. Sie ist ein gemeinnütziger und einziger bundesweit tätiger Opfer­hilfe­verein mit rund 2.900...

Inklusion in Chorweiler

Bilder von Manfred, Bewohner des Hauses von Lebenshilfe Köln
Bilder von Manfred, Bewohner des Hauses von Lebenshilfe Köln
Unter diesem Titel wurde am 10. September im Handwerkerhof (Athener Ring 3) eine neue Ausstellung eröffnet. Sie ist das Ergebnis eines dreijährigen Projektes. Nach dem Grußwort von der Stellvertretenden Bezirksbürgermeisterin Eike Danke (SPD) hat Ewa Salwinski, freie Künstlerin, Kunstpädagogin und Leiterin des Projektes, das Wort übernommen. Sie erzählte, dass das Projekt am 1. September 2014 begonnen hat. Die Träger waren „Freunde des Interkulturellen Zentrum e.V. (FIZ) aus Köln-Seeberg, in Kooperation mit der Lebenshilfe e.V. in Chorweiler-Nord und gefördert durch die Stiftung Aktion Mensch.

Beteiligt waren im Wechsel etwa 60 Personen. Es gab keine Auswahlkriterien. Die Idee war, die Menschen mit und ohne Behinderung mithilfe der Kunst als Begegnungsplattform zusammen zu bringen.

Ewa Salwinski, Leiterin des Projektes
Ewa Salwinski, Leiterin des Projektes
Es kamen nicht nur Menschen zusammen, die malen und so ihrem Leben neue Impulse geben wollten. Dabei waren auch Studentinnen der Katholischen Hochschule NRW. Unter Anleitung von Ewa Salwinski haben sie die Methoden des begleiteten Malens erlernt, die sie in ihrem späteren Berufsleben als Sozialarbeiterin nutzen können. „Diese Methode verzichtet auf jeglichen Leistungsdruck - der „Lehrer“ wird zum „Begleiter“, der auf die Bedürfnisse der Malenden eingeht."- erzählte Ewa Salwinski bei der Eröffung - "Bewusst verzichtet wird dabei auf Wertungen. Damit wird das Individuelle gefördert, das sich keinen Normen anpassen muss. Die Selbstwahrnehmung wird aktiviert und der Selbstwert gestärkt. Wer über einen gesunden Selbstwert verfügt, der weiss andere in ihrer Einzigartigkeit wertzuschätzen und das ist die Grundvoraussetzung für eine gelungene Inklusion.
Kirstin Franken, Leiterin der Wohnstätten Lebenshilfe Köln e. V.
Kirstin Franken, Leiterin der Wohnstätten Lebenshilfe Köln e. V.
Um den Weg zu den eigenen Ressourcen zu finden, braucht man Ruhe und Zeit. Deswegen liegt der Schwerpunkt im Prozess des Malens, nicht in „messbaren“ Ergebnissen“.

Die Zuschauer waren hellauf begeistert von leuchtenden Bildern, die zum Teil von Impressionisten inspiriert worden waren. Manche wollten ab sofort auch malen lernen.  Sehr gut vertreten war das Haus von Lebenshilfe Köln e. V. in Chorweiler-Nord. Die Leiterin der Wohnstätten Lebenshilfe Köln e. V., Kirstin Franken, hat sowohl Bilder der Heimbewohner ausgestellt, als auch ihre eigene. Beteiligt am Projekt waren nicht nur Bewohner von Chorweiler, sondern auch von außerhalb. So wird die Idee des Projektes weiter getragen. „Die Zusammensetzung einer inklusiven Kunstgruppe hatte in Chorweiler einen besonderen Pilotcharakter“- sagt dazu Ewa Salwinski.

Ausstellung "Kunst als Weg"
vom 10. September bis 1. Oktober 2017
Foyer im Handwerkerhof
Athener Ring 3, 50765 Köln-Chorweiler
Öffnungszeiten: sonntags von 11.00 bis 13.00 Uhr

12.09.2017, Larissa Owtscharenko

1000 Buchstaben übrig


Aus dem Bezirk

Neben dem großen Fest in der Kölner Innenstadt wird der Weltkindertag am 20. September 2019 schon seit 25 Jahren auch in Chorweiler von den Kinder- und Jugendeinrichtungen des Bezirks gefeiert. Das Angebot wird erfahrungsgemäß von mehr als 600 Kindern zwischen 6 und etwa 14 Jahre aus den ...
Am  22. September 2019 findet in Lindweiler der 1. Garagenflohmarkt statt.
Das Jugend- und Kulturzentrum Krebelshof und die Biologische Station „NABUNaturschutzstation Leverkusen – Köln“ laden herzlich zum Pressen von frischem Apfelsaft ein.
Im Norden von Chorweiler, angrenzend an den Stadtteil Blumenberg, wird in den kommenden Jahren ein neuer Stadtteil erschaffen. Auf einer Fläche von circa 47 Hektar können 2.200 bis 3.000 Wohneinheiten und auch neue Arbeitsplätze entstehen. Darüber hinaus geht es auch zum Beispiel um ein ...
Die Jugendeinrichtung Unnauer Weg 96a in Köln-Lindweiler soll zu einem generationenübergreifenden Bürgerhaus ausgebaut werden. Ein entsprechendes Konzept zum Umbau des "Sozialen Zentrums Lino-Club e.V." zu einem Mehrgenerationenhaus legt die Verwaltung dem Rat mit einer Beschlussvorlage für die ...
Der Pescher See hat den Status eines Landschaftsschutzgebietes. Der § 26 Bundesnaturschutzgesetz definiert Landschaftsschutzgebiete folgendermaßen: "Landschaftsschutzgebiete sind rechtsverbindlich festgesetzte Gebiete, in denen ein besonderer Schutz von Natur und Landschaft erforderlich ist". Im ...
Information, Animation und gute Laune – beim Sommerfest an der Stockholmer Allee warten viele bunte Angebote auf die Mieterinnen und Mieter der GAG Immobilien AG in Chorweiler Mitte. Gefeiert wird am Freitag, 30. August 2019, von 15 bis 18 Uhrauf dem Platz vor dem Haus Stockholmer Allee 15, 50765 ...
Sie ist klein, aber fein. Ein wahrer architektonischer Augenschmaus. Eingebettet mitten in der Hochhaussiedlung Chorweiler, in direkter Nachbarschaft zum frisch renovierten Spielplatz. Und sie ist viel mehr als eine kleine Bibliothek: Sie ist ein Treffpunkt für Klein und Groß, ein Ort für ...
In Chorweiler schlägt der Zirkus seine Zelte auf. Der Kölner ZirkusBus gastiert dort auf Einladung der GAG Immobilien AG und bietet den Kindern aus dem Wohngebiet Spiel, Spaß, Spannung und Abwechslung in den Sommerferien. Unter Anleitung von erfahrenen Zirkuspädagogen können die angehenden ...
Eine VW-Fahrerin (61) hat sich bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagmorgen (1. August) in Köln-Fühlingen schwere Verletzungen zugezogen. Die 61-Jährige soll bei einem riskanten Überholmanöver von der Fahrbahn geschleudert sein. Polizisten beschlagnahmten ihren Führerschein.

Werbung

Zahnarztpraxis Dr. Stefan Schmitz & Dr. Katharina Decker

Websitestatistik

Heute 4

Gestern 193

Woche 301

Monat 2710

Insgesamt 153399