Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

wrapper

Kölner Norden: Verbesserung der ärztlichen Versorgung in Sicht

CDU-Ratsmitglieder begrüßen es sehr, dass die RKN-Kliniken GmbH ein Medizinisches Versorgungszentrum in Chorweiler errichten möchte. Es gibt Hoffnung für eine Verbesserung der medizinischen Infrastruktur im Kölner Norden. Auf Initiative der beiden...

Aus dem Veedel - für das Veedel

In einem der schönsten Veedel vom Kölner Norden hat sich der Bürgerverein Lindweiler e.V. gegründet. Die beiden Vorsitzenden des Vereins haben bereits mehrere Veranstaltungen und Aktionen im Veedel organisiert wie beispielsweise das...

Fotoausstellung über Chorweiler kommt nach Kalk ins Odysseum

Chorweiler – der Stadtteil im Kölner Norden ruft bei vielen ein bestimmtes Bild hervor. Wie die Realität dort wirklich aussieht, bleibt jedoch den Bewohnern vorbehalten. Einen neuen Einblick ins Innere dieses „Dorfs der Hohen Häuser“ ermöglicht das...
b_1000_0_0_00_images_Artikel_Chorweiler_2018_08_lastenrad.jpg

Der „ChorRider“ kann ab sofort kostenlos genutzt werden. Ins Rollen gebracht wurde das Projekt durch die Verbraucherzentrale NRW zusammen mit Kooperationspartnern aus dem Stadtteil.

Egal ob Großeinkauf, Umzugskartons oder der eigene Nachwuchs: Mit dem „ChorRider“ können die Menschen in Chorweiler ab sofort alle möglichen Transporte kostenlos und umweltfreundlich erledigen. Am Dienstag (14. August) haben die Initiatoren und Unterstützer das neue Lastenrad für den Kölner Norden am Bürgerzentrum Pariser Platz vorgestellt. Dort ist das Transportfahrrad künftig stationiert.

Sparkasse und Bürgerstiftung ermöglichen Anschaffung

Ins Rollen gebracht wurde das freie Lastenrad durch das Projekt MehrWert NRW der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen. Das vom Land und der EU geförderte Projekt unterstützt und berät lokale Initiativen für nachhaltigen Konsum und klimafreundliche Mobilität. In Chorweiler knüpfte MehrWert NRW gemeinsam mit dem Verein Fundus Köln-Nord ein Netzwerk von Akteuren, die im Stadtteil dauerhaft eine kostengünstige, klimaneutrale und praktische Alternative zu Auto und ÖPNV anbieten wollen. Neben Fundus waren die Sozialraumkoordination der Stadt, die LastenradInitiative „Kasimir“ und viele weitere Interessierte beteiligt. Als finanzielle Unterstützer konnten die Sparkasse Köln-Bonn und die Bürgerstiftung Köln gewonnen werden. Die Sparkasse förderte die Anschaffung des Cargo-Bikes mit 2000 Euro, die Bürgerstiftung mit 1500 Euro.

Große Transportbox zwischen den beiden Vorderrädern

Das neue Chorweiler Lastenrad ist ein dreirädriges Modell. Daher ist es besonders stabil und kippsicher. Zwischen den beiden vorderen Rädern ist eine große Transportbox aus Holz befestigt, die mit maximal 100 Kilogramm beladen werden kann. Für die Mitnahme von zwei bis vier Kindern gibt es Bänke und Sicherheitsgurte. Der „ChorRider“ verfügt über eine SiebengangNabenschaltung und Rollenbremsen. Seinen Namen hat das Lastenrad von Chorweiler Bürgern erhalten. Bei einem Fahrradfest im April sowie beim Stadtbezirksfest im Juni hatte MehrWert NRW Namensvorschläge gesammelt. Auch die künstlerische Gestaltung ist im Stadtteil entstanden – in einem Graffiti-Projekt des Chorweiler Vereins Outline unter der Leitung von Puya Bagheri. Die Bemalung mit einer angedeuteten Chorweiler Skyline, die aus einem Blätterdschungel herausragt, macht das Lastenrad zu einem echten Unikat.

Buchung über die Online-Plattform von „Kasimir“

Wenn der auffällige „Lasten-Esel“ nicht gerade unterwegs ist, wird er im Bürgerzentrum im Bezirksrathaus untergebracht sein. Die Buchung erfolgt über die Online-Plattform von „Kasimir – Dein Lastenrad“, eine Initiative des Kölner Vereins „wielaebenwir“, die bereits die anderen freien Kölner Lastenräder vereint. Nach einer Registrierung unter www.kasimir-lastenrad.de wählt der interessierte Radler im Kalender den gewünschten Zeitraum für die Ausleihe aus. Eine Reservierung ist für maximal drei aufeinanderfolgende Tage möglich. Den Schlüssel für das Rad gibt es gegen Vorlage des Buchungscodes und eines Ausweises an der Pforte des Bürgerzentrums (Öffnungszeiten: montags bis donnerstags von 8 bis 12 Uhr und 14 bis 16 Uhr, freitags von 8 bis 12 Uhr). Dort wird der „ChorRider“ auch zurückgegeben. Die Buchungen verwaltet der Verein Fundus Köln-Nord. Weitere Informationen unter www.mehrwert.nrw

Bild: Umweltfreundlich und kostenlos: Das Lastenrad „ChorRider“ kann ab sofort in Chorweiler ausgeliehen werden. Foto: Verbraucherzentrale NRW

Namen (von rechts): Juliane Engels, Sozialraumkoordinatorin der Stadt, Marina Dameris, Filialleiterin Sparkasse Köln-Bonn, Anna Guth, Projekt MehrWert NRW, Florian Egermann, LastenradInitiative „Kasimir“, Ute Bembennek, Verein Fundus-Köln Nord, Puya Bagheri und Nermin Bajramovic vom Verein Outline. Vorne in der Transportbox: Sven Johannsen, Vorstandsvorsitzender der Bürgerstiftung Köln. Foto: Verbraucherzentrale NRW.

15.08.2018, Verbraucherzentrale NRW

1000 Buchstaben übrig


Aus dem Bezirk

Als große Flächen der Rheinaue zwischen Worringen und Langel plötzlich eingezäunt wurden, fielen viele Worringer aus allen Wolken. Mit Elektrozaun und Stacheldraht ist die Naturschutzmaßnahme  „Pflege- und Entwicklungsplan 2014“ (PEPL) sichtbar geworden. Die 31 Hektar Wiesen sind nun für ...
In dem Strafverfahren gegen den tunesischen Staatsangehörigen Sief Allah H. (30) und die deutsche Staatsangehörige Yasmin H. (43) hat der 6. Strafsenat des Oberlandesgerichts Düsseldorf (Staatsschutzsenat) die Anklage des Generalbundesanwalts vom 15. Februar 2019 zur Hauptverhandlung ...
CDU-Ratsmitglieder begrüßen es sehr, dass die RKN-Kliniken GmbH ein Medizinisches Versorgungszentrum in Chorweiler errichten möchte. Es gibt Hoffnung für eine Verbesserung der medizinischen Infrastruktur im Kölner Norden. Auf Initiative der beiden Ratspolitiker Ira Sommer und Thomas Welter hat ...
Am 10. Mai 2019 von 13 bis 17 Uhr veranstaltet der Verein Fundus Köln-Nord e.V. ein Fest zum 1-jährigen Bestehen des "Raum für Nachbarschaft" (In der Riphahnstr. 9, neben dem Büro der Aachener Wohnungsgesellschaft.) Das Jubiläum findet im Rahmen des "Monats der Nachbarn" im Bezirk Chorweiler statt.
Die öffentlichen Spielplätze Osloer Straße und Kopenhagener Straße wurden im Rahmen des Programms "Starke Veedel – Starkes Köln" über Städtebaufördermittel umgestaltet und mit vielen neuen Spielelementen ausgestattet. Grundlage der Planungen war ein Beteiligungsverfahren insbesondere mit Kindern ...
Mit Beschluss des Sportausschusses der Stadt Köln vom 18. September 2018 hat das Sportnetzwerk „Sport in Metropolen“ im Jahr 2019 seine Arbeit im linksrheinischen Stadtbezirk Chorweiler aufgenommen. Nachdem das Netzwerkteam des Sportamtes schon seit Jahresbeginn im Hintergrund erste Gespräche im ...
  In der Anschlussstelle Köln-Niehl wird am zweiten Mai-Wochenende eines der Brückenbauwerke der Industriestraße über die Autobahn abgebrochen. Weiterhin finden Arbeiten auf der Leverkusener Rheinbrücke statt. Daher wird die A1 von Freitag (10.5.), 22 Uhr, bis Montag (13.5.), 5 Uhr, ...
In einem der schönsten Veedel vom Kölner Norden hat sich der Bürgerverein Lindweiler e.V. gegründet. Die beiden Vorsitzenden des Vereins haben bereits mehrere Veranstaltungen und Aktionen im Veedel organisiert wie beispielsweise das Veedelsfrühstück, der Stammtisch oder die ...
Chorweiler – der Stadtteil im Kölner Norden ruft bei vielen ein bestimmtes Bild hervor. Wie die Realität dort wirklich aussieht, bleibt jedoch den Bewohnern vorbehalten. Einen neuen Einblick ins Innere dieses „Dorfs der Hohen Häuser“ ermöglicht das gleichnamige Fotoprojekt „50765 Chorweiler“. Die ...
An Ostersonntag (21.4.2019) ab 13:00 Uhr können Kinder sich auf die Suche nach 500 Eiern machen!

Werbung

Zahnarztpraxis Dr. Stefan Schmitz & Dr. Katharina Decker

Websitestatistik

Heute 82

Gestern 100

Woche 82

Monat 2402

Insgesamt 138442