Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

wrapper

Chorweiler feiert den Weltkindertag

Neben dem großen Fest in der Kölner Innenstadt wird der Weltkindertag am 20. September 2019 schon seit 25 Jahren auch in Chorweiler von den Kinder- und Jugendeinrichtungen des Bezirks gefeiert. Das Angebot wird erfahrungsgemäß von mehr als 600...

Größer und schöner – die minibib steht nun in Chorweiler

Sie ist klein, aber fein. Ein wahrer architektonischer Augenschmaus. Eingebettet mitten in der Hochhaussiedlung Chorweiler, in direkter Nachbarschaft zum frisch renovierten Spielplatz. Und sie ist viel mehr als eine kleine Bibliothek: Sie ist ein...

WEISSER RING

Die Organisation WEISSER RING e.V. hilft Menschen, die Opfer von Kriminalität und Gewalt geworden sind. Auch ihre Angehörige werden betreut. Sie ist ein gemeinnütziger und einziger bundesweit tätiger Opfer­hilfe­verein mit rund 2.900...

Dies Mal war alles ruhig, knapp zwei Dutzend Polizisten hatten kaum etwas zu tun. Die angemeldete Aktion unter dem Motto „Mit Suite und Kantate gegen den Staat im Staate - Geheimdienste abschalten!“ des Netzwerks „lebenslaute“ vor dem Haupteingang des Verfassungsschutzes in der Merianstraße in Volkhoven/Weiler am 21. August verlief weitestgehend friedlich.

„Mit unseren Aktionen gestern und heute möchten wir gezielt den normalen Betriebsablauf in der Behörde stören. Friedlich und gewaltfrei, aber bestimmt." Marcus Beyer, Pressesprecher des Netzwerkes lebenslaute.

Ein ungewöhnlicher Anblick bot sich den auf der Merianstraße vorbeifahrenden Menschen an diesem freundlichen Sommermorgen: Auf dem recht großen Parkplatz vor dem Haupteingang des Amtes für Verfassungsschutz, der normalerweise ziemlich leer ist, standen rund 100 Personen mit Plakaten, Fahnen und … Musikinstrumenten. Gegen 10:20 Uhr begann die Aktion. Es wurden Namen von 10 Opfern der NSU-Morde vorgelesen. Die Portraits der Ermordeten waren von Veronika Dimke gemalt worden. Der Unmut der Anwesenden richtete sich gegen die zwielichtige Rolle der Geheimdienste und speziell gegen das Bundesamt für Verfassungsschutz. Mit Werken in deutscher und türkischer Sprache, Kabarett, klassischer Musik und modernen Melodien, traten die Menschen für die Auflösung der Geheimdienste ein, denen sie Entzug der demokratischen Kontrollen und Unterstützung gewaltbereiter Strukturen vorwerfen.

„Ich habe Sorgen wegen der Arbeit des Verfassungsschutzes. Er entzieht sich der Gerichtsbarkeit, vernichtete oder schwärzte die Akten des NSU-Prozesses und hat im Fall der NSU-Mörder komplett versagt. Es ist unrealistisch zu denken, dass man Geheimdienste abschaffen wird, aber ich glaube, ohne sie wäre es besser für uns.“

— Wilhelm Teuerle (78), Teilnehmer der Demo aus Köln-Ehrenfeld

Am Tag davor traten die Musikanten an gleicher Stelle schon mal unangemeldet auf. Getreu ihrem Motto „Gewaltfreier ziviler Ungehorsam“ blockierten sie knapp 1,5 Stunden die fünf Eingänge zum Gebäude des Verfassungsschutzes. Bis die Polizei kam und die improvisierte Demo auflöste. Es gab Platzverweise, Ermittlungsverfahren wegen Nötigung und des Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz wurden eingeleitet. Worüber die Mitglieder von „lebenslaute“ mit Stolz auf ihrer Website berichteten (http://www.lebenslaute.net).

Für gewisse Aufheiterung der Stimmung sorgte der Versuch einiger Teilnehmer, die Kamera der Videobeobachtung auf dem Parkplatz mit einer Fahne zu verhüllen. „Abschalten! Abschalten!“- skandierten ermutigend die Anwesenden. Die schwarz uniformierten Mitarbeiter des Verfassungsschutzes griffen schnell ein und befreiten die sich wild drehende Kamera von der Fahne.

Gegen 12:10 Uhr ging die Aktion zu Ende.

  • Mit Suite und Kantate gegen den Staat im Staate
  • Mit Suite und Kantate gegen den Staat im Staate
  • Mit Suite und Kantate gegen den Staat im Staate
  • Mit Suite und Kantate gegen den Staat im Staate
  • Mit Suite und Kantate gegen den Staat im Staate
  • Mit Suite und Kantate gegen den Staat im Staate
  • Mit Suite und Kantate gegen den Staat im Staate
  • Mit Suite und Kantate gegen den Staat im Staate
  • Mit Suite und Kantate gegen den Staat im Staate
  • Mit Suite und Kantate gegen den Staat im Staate
  • Mit Suite und Kantate gegen den Staat im Staate
  • Mit Suite und Kantate gegen den Staat im Staate
  • Mit Suite und Kantate gegen den Staat im Staate
  • Mit Suite und Kantate gegen den Staat im Staate

22.08.2018, Alexander Litzenberger

Die Aktion von „lebenslaute“ ist nicht die einzige ihrer Art. Am 10.11.2012 demonstrierten 1000 Menschen bereits vor dem Bundesamt für Verfassungsschutz. Die Demonstranten waren dem Aufruf des Bündnisses «Verfassungsschutz auflösen! Rassismus bekämpfen» gefolgt. Das Bündnis warf den Sicherheitsbehörden Pannen bei der Aufklärung der Mordserie der NSU vor.
„Lebenslaute“ (Eigenschreibweise lebenslaute) ist eine offene Musik- und Aktionsgruppe unter dem Motto: "klassische Musik – politische Aktion". Seit 1986 werden in losen Ensembles bei öffentlichen Auftritten klassische Musik und ziviler Ungehorsam zusammengeführt. Je nach Aktion, meistens open-air, haben die Ensembles eine Stärke zwischen 3 und über 100 professionellen Laienmusikern und Laienmusikerinnen.“ http://www.lebenslaute.net. Quelle: Wikipedia.

1000 Buchstaben übrig


Aus dem Bezirk

Neben dem großen Fest in der Kölner Innenstadt wird der Weltkindertag am 20. September 2019 schon seit 25 Jahren auch in Chorweiler von den Kinder- und Jugendeinrichtungen des Bezirks gefeiert. Das Angebot wird erfahrungsgemäß von mehr als 600 Kindern zwischen 6 und etwa 14 Jahre aus den ...
Am  22. September 2019 findet in Lindweiler der 1. Garagenflohmarkt statt.
Das Jugend- und Kulturzentrum Krebelshof und die Biologische Station „NABUNaturschutzstation Leverkusen – Köln“ laden herzlich zum Pressen von frischem Apfelsaft ein.
Im Norden von Chorweiler, angrenzend an den Stadtteil Blumenberg, wird in den kommenden Jahren ein neuer Stadtteil erschaffen. Auf einer Fläche von circa 47 Hektar können 2.200 bis 3.000 Wohneinheiten und auch neue Arbeitsplätze entstehen. Darüber hinaus geht es auch zum Beispiel um ein ...
Die Jugendeinrichtung Unnauer Weg 96a in Köln-Lindweiler soll zu einem generationenübergreifenden Bürgerhaus ausgebaut werden. Ein entsprechendes Konzept zum Umbau des "Sozialen Zentrums Lino-Club e.V." zu einem Mehrgenerationenhaus legt die Verwaltung dem Rat mit einer Beschlussvorlage für die ...
Der Pescher See hat den Status eines Landschaftsschutzgebietes. Der § 26 Bundesnaturschutzgesetz definiert Landschaftsschutzgebiete folgendermaßen: "Landschaftsschutzgebiete sind rechtsverbindlich festgesetzte Gebiete, in denen ein besonderer Schutz von Natur und Landschaft erforderlich ist". Im ...
Information, Animation und gute Laune – beim Sommerfest an der Stockholmer Allee warten viele bunte Angebote auf die Mieterinnen und Mieter der GAG Immobilien AG in Chorweiler Mitte. Gefeiert wird am Freitag, 30. August 2019, von 15 bis 18 Uhrauf dem Platz vor dem Haus Stockholmer Allee 15, 50765 ...
Sie ist klein, aber fein. Ein wahrer architektonischer Augenschmaus. Eingebettet mitten in der Hochhaussiedlung Chorweiler, in direkter Nachbarschaft zum frisch renovierten Spielplatz. Und sie ist viel mehr als eine kleine Bibliothek: Sie ist ein Treffpunkt für Klein und Groß, ein Ort für ...
In Chorweiler schlägt der Zirkus seine Zelte auf. Der Kölner ZirkusBus gastiert dort auf Einladung der GAG Immobilien AG und bietet den Kindern aus dem Wohngebiet Spiel, Spaß, Spannung und Abwechslung in den Sommerferien. Unter Anleitung von erfahrenen Zirkuspädagogen können die angehenden ...
Eine VW-Fahrerin (61) hat sich bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagmorgen (1. August) in Köln-Fühlingen schwere Verletzungen zugezogen. Die 61-Jährige soll bei einem riskanten Überholmanöver von der Fahrbahn geschleudert sein. Polizisten beschlagnahmten ihren Führerschein.

Werbung

Zahnarztpraxis Dr. Stefan Schmitz & Dr. Katharina Decker

Websitestatistik

Heute 3

Gestern 193

Woche 300

Monat 2709

Insgesamt 153398