Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

wrapper

b_1000_0_0_00_images_Artikel_Chorweiler_2019_01_abdominal-pain-2493327_1280.jpg

Bürgerverein Köln-Heimersdorf

17.01.2019

Gleichlautend an 
Frau OB in Henriette Reker,
die Fraktionen im Rat und der BV 6
Frau Beigeordnete Dr. Klein,
 Herrn Beigeordneten Dr. Rau
Herrn Rummel, Amtsleiter Bürgeramt Chorweiler
Herrn Zöllner, Bezirksbürgermeister Bezirk Chorweiler
Dr. Lothar Ratz als Mitglied der Ärztekammer Köln

Ärztliche Notfallpraxis in Köln Chorweiler

Sehr geehrte Damen und Herren,

jede(r) von Ihnen ist selbstverständlich hinreichend informiert und eingebunden in die Situation zum Stand der Planungen für die Notfallpraxen in Köln. Eine inhaltliche ausführliche Darlegung erübrigt sich daher zum gegenwärtigen Zeitpunkt.

Ich stelle hier aber die Interessen und den Bedarf jener Ortsteile ins Licht (r Heimersdorf und Seeberg-Süd), die einst nicht nur als die kinderreichste Siedlung Kölns galt, sondern ganz Deutschlands. Jahrzehnte später und mit Blick auf heute hat sich das substantiell geändert.

Mit der zusätzlichen Schließung einiger langjähriger hausärztlicher Praxen in unserem Umfeld ist die ärztliche Grundversorgung trotz der Erreichbarkeit von umliegenden Versorgungszentren für jene, deren Mobilität eingeschränkt ist, beim Wegfall der Notfallpraxis nicht nur gefährdet.

Vielmehr wirkt sie sich als eine unverantwortliche Herabsetzung der Bedürfnisse der hiesigen Bevölkerung auch aus als öffentliche Wahrnehmung von Ignoranz und Beleg von „Wir sind denen ja völlig egal". Nein, das sind wir sicher nicht - falls Politik & Verwaltung so handeln, dass sie dem Einzelnen und der Gesamtgemeinschaft mit Fürsorge und Achtung begegnen.

In diesem Sinne protestiere ich im Namen unseres Bürgervereins entschieden gegen die Absicht, die Notfallpraxis in Chorweiler zu schließen. All Jene, die immer wieder vortragen, dass der Kölner Norden in nahezu allen Facetten Benachteiligung erfährt, würden hier andernfalls bei abschließend negativer Entscheidung nicht im Unrecht sein. Und dies wäre erneut dann zu thematisieren. Mit freundlichen Grüßen

Dieter Höhnen
1. Vorsitzender Bürgerverein Köln-Heimersdorf

Bild: Symbolfoto

Mehr zum Thema

CDU-Ratsfraktion: Medizinische Grundversorgung in ganz Köln sichern

1000 Buchstaben übrig


Karin Arpat
Bin definitiv gegen die Schließung der notfallpraxis.

Websitestatistik

Heute 0

Gestern 85

Woche 231

Monat 2081

Insgesamt 127051