Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

wrapper

IMG_1896_1000.jpg

Mit Beschluss des Sportausschusses der Stadt Köln vom 18. September 2018 hat das Sportnetzwerk „Sport in Metropolen“ im Jahr 2019 seine Arbeit im linksrheinischen Stadtbezirk Chorweiler aufgenommen. Nachdem das Netzwerkteam des Sportamtes schon seit Jahresbeginn im Hintergrund erste Gespräche im gesamten Stadtbezirk geführt hat, steht „Sport in Metropolen“ ab sofort allen Bürgerinnen und Bürgern im Stadtbezirk Chorweiler zur Verfügung.

Seit der Gründung im Jahr 2003 verfolgt „Sport in Metropolen“ das Ziel, den Sport in Köln fit zu machen für die Zukunft und die Potenziale und Möglichkeiten, die sportliche Bewegung bietet, zu fördern und auszubauen. Für Chorweiler bedeutet dies, dass die sportlichen Aktivitäten im Bezirk gesteigert und gesunde Lebensweisen in allen Altersgruppen gefördert werden sollen. Zudem sollen die örtlichen Vereine über Kooperationen oder innovative Ideen unterstützt und gestärkt werden.

Um den Bürgerinnen und Bürgern, den Sportvereinen, aber auch weiteren sozialen Einrichtungen wie Schulen, Kindertagesstätten oder Senioreneinrichtungen eine möglichst zentrale Anlaufstelle im Bezirk zu bieten, wurde im April 2019 im Bürgeramt Chorweiler ein Netzwerkbüro eingerichtet, das regelmäßig von Ansprechpartnern des Sportamtes besetzt ist.

Das Netzwerkbüro im Bürgeramt Chorweiler am Pariser Platz befindet sich auf der dritten Etage in Raum 3.490 und ist jeden zweiten und vierten Dienstag im Monat von 15 bis 17 Uhr besetzt. Zudem ist das Netzwerkteam außerhalb der Sprechstunde unter der E-Mail-Adresse sport-in-metropolen@stadt-koeln.de erreichbar. „Sport in Metropolen“ arbeitet eng mit der Sportverwaltung vor Ort zusammen. Die Sportsachbearbeiterin Corinna Hübner steht natürlich auch weiterhin für alle Fragen rund um das Thema Sport in Chorweiler zur Verfügung.

Zusätzlich zu den Sprechstunden veranstaltet das Netzwerkteam halbjährlich themenorientierte Arbeitskreise, im Rahmen derer engagierte und interessierte Vereine und Institutionen an einen Tisch geholt werden. Hier werden örtliche Probleme und Bedarfe aufgefangen. Ziel ist es, Kontakt aufzunehmen, sich kennenzulernen, auszutauschen und den Grundstein für die Schaffung von Sportkooperationen und Sportprojekten zu legen, die von „Sport in Metropolen“ finanziell gefördert und von den Netzwerkverantwortlichen begleitet werden.

Zum Start des Netzwerkes nahmen bereits zahlreiche Vertreterinnen und Vertreter örtlicher Vereine und gesellschaftlicher Institutionen die Chance wahr, informierten sich über die Möglichkeiten, die „Sport in Metropolen“ bietet und äußerten erste Erwartungen, Wünsche und Bedarfe. Diese bilden nun die Grundlage für erste Projektideen und Kooperationen, die „Sport in Metropolen“ in enger Zusammenarbeit mit dem Bürgeramt Chorweiler, dem StadtBezirks-SportVerband 6 und weiteren Partnern und Unterstützern angehen wird.

25.04.2019, Stadt Köln. Foto: Stadt Köln

1000 Buchstaben übrig


Websitestatistik

Heute 51

Gestern 100

Woche 601

Monat 2083

Insgesamt 145214