Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

wrapper

Polizeimeldungen

Motorrad
Motorrad
Am gestrigen Mittag (6. Januar) ist ein Motorradfahrer (35) in Köln-Worringen bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt worden. Gegen 13.30 Uhr traf sich der 35-Jährige mit seinen Freunden auf der "Alte Römerstraße", um Bremsversuche mit seinem Motorrad durchzuführen. Hierzu markierten sie den Bremspunkt und die Ergebnisse der Messungen mit gelber Kreide auf der Fahrbahn. Bei dem letzten Bremstest fuhr ein 47-Jähriger mit seinem Pkw unmittelbar hinter dem Zweirad. Dabei ahnte er nichts von den Versuchen des Vorausfahrenden.

"Ich achtete kurz auf mehrere Personen am Fahrbahnrand, da ich befürchtete, sie überquerten gleich die Fahrbahn", äußerte der Autofahrer bei der Unfallaufnahme. Beim Blick nach vorne erkannte er das Bremsmanöver des Motorradfahrers zu spät. Durch den Zusammenstoß stürzte der 35-Jährige und landete mit seinem Fahrzeug im Feld. Er erlitt schwere Verletzungen. Alarmierte Rettungskräfte brachten ihn umgehend in ein Krankenhaus. Das Verkehrskommissariat 2 hat die Ermittlungen aufgenommen.

07.01.2015, Polizeipräsidium Köln
Imagefoto: pixabay.com

1000 Buchstaben übrig


Das könnte Sie auch interessieren

Neue Unterkunft für Geflüchtete in Fühlingen

  120 Plätze – Besichtigung am 6. August 2019 möglichDie Stadt Köln belegt voraussichtlich ab Mitte August eine neue Unterkunft für Geflüchtete in der Neusser Landstraße in Köln-Fühlingen. Der neu...

Websitestatistik

Heute 60

Gestern 141

Woche 653

Monat 3062

Insgesamt 153751