Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

wrapper

Polizeimeldungen

b_450_300_0_00_images_Artikel_police-1009733_1280.jpgUnter Vorhalt einer Waffe haben am Montagmorgen (11. Dezember) zwei maskierte Männer in Köln-Seeberg ein Bistro überfallen. Ohne Beute flüchteten die Räuber. Die Kriminalpolizei sucht Zeugen.
Gegen 6.20 Uhr betraten die Unbekannten das Café am Matareweg Ecke Robert-Grosch-Straße. Zu diesem Zeitpunkt waren ein Angestellter (53) und ein Kunde (44) in der Lokalität. Mit einer Waffe in der Hand forderte einer der Männer vom Kassierer Bargeld. Der Gast bemerkte den Überfall, zog sich in den hinteren Bereich des Cafés zurück und alarmierte die Polizei. Zeitgleich flüchtete das Duo ohne Beute aus dem Bistro in unbekannte Richtung.

Beide Männer sprachen deutsch mit ausländischem Akzent und trugen schwarze Handschuhe. Der bewaffnete Räuber ist etwa 1,80 Meter groß. Er trug eine dunkle Jacke mit weißem, senkrechten Streifen sowie eine Jeans. Sein Komplize ist circa 1,70 Meter groß und war dunkel gekleidet.

Die Ermittler des Kriminalkommissariats 14 fragen: Wer hat die Männer vor oder nach dem Überfall im Bereich Matareweg Ecke Robert-Grosch-Straße gesehen?

Sachdienliche Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 14 unter der Rufnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen.

12.12.2017, Polizei Köln

1000 Buchstaben übrig


Websitestatistik

Heute 112

Gestern 151

Woche 754

Monat 2838

Insgesamt 149445