Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

wrapper

Polizeimeldungen

b_450_317_16777215_00_images_Artikel_polizei.jpeg
b_450_317_16777215_00_images_Artikel_polizei.jpeg
Am frühen Sonntagmorgen (20. Mai) hat die Polizei Köln im Stadtteil Chorweiler einen bereits einschlägig polizeibekannten Einbrecher (27) vorläufig festgenommen.

Gegen 3.40 Uhr meldete sich der Sicherheitsmitarbeiter (30) eines an der Rhonestraße gelegenen Seniorenwohnheims bei der Polizei und meldete einen Einbruch in das zum Wohnheim gehörende Café. Alarmierte Beamte sicherten das Gebäude ab. Die Durchsuchung des zur Nachtzeit geschlossenen Cafés sollte "Chika" übernehmen. Alleine die Androhung des Diensthundes und das Gebell des Vierbeiners veranlassten den 27-Jährigen, sich freiwillig zu stellen. Der hatte sich nämlich im Küchenbereich des Bistros versteckt. Der ertappte Einbrecher ließ sich widerstandslos festnehmen.

Versteckt unter einem Kühlschrank fanden die Uniformierten das Brecheisen des Täters, mit dem er zuvor eine Eingangstür aufgehebelt hatte.

Polizisten brachten den Beschuldigten in das Polizeipräsidium. Bereits am Sonntag musste er sich vor einem Richter verantworten, der ihn in Untersuchungshaft schickte. Die Ermittlungen des Kriminalkommissariats 71 dauern an.

22.05.2018, Polizei Köln

1000 Buchstaben übrig


Websitestatistik

Heute 5

Gestern 86

Woche 586

Monat 1373

Insgesamt 105134