Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

wrapper

Sonntag, 26 April 2015 19:12

Japanischer Garten in Leverkusen

geschrieben von
Artikel bewerten
(8 Stimmen)

Es ist ein wirklich trüber Tag, heute am sonntäglichen 26.04.2015, aber es regnet nicht. Zur Zeit blühen die Kirschen und noch einige andere früh blühende Pflanzen. Leider ist es ja schnell vorbei mit der wunderbaren Kirschblüte, demnach habe ich mir überlegt, dass ich heute einmal nach Leverkusen fahre und mir zum ersten mal den japanischen Garten dort ansehe.

Mit dem Auto braucht man von Köln-Blumenberg gerade mal 20-25 Minuten, auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ist der Weg locker machbar, je nach Tag und Verbindung braucht man in etwa 60-70 Minuten, einen kleinen Fußweg müsste man in Kauf nehmen. Parkplätze sind vorhanden, direkt am Eingang oder ein Stück weiter die Straße rauf....dort dürfte man immer etwas finden. Da habe auch ich geparkt. Der Weg von dort aus führt duch eine Grün- Parkanlage, welche schon beeindruckend wirkte...ebenfalls bereits einen Spaziergang wert.
 
Nach kurzem Weg kam ich nun an einem weiteren Eingang des Gartens an und war erstaunt über die prächtige Kirsche gepaart mit farblich abgestimmten Tulpen, ein Schild zeigt, worum es geht, gibt Eckdaten des Gartens bekannt. Über eine asiatische Brücke gelangt man dann ins Innere des Gartens.
 
Schon allein der erste Eindruck von der Eingangsbrücke aus, gab mir ein echtes Japan-Gefühl, untermalt von Wasserplätschern und unglaublichen Blüten.....hier schlägt das Herz für Garten- und Asiafans höher ! Der Garten war gut besucht, aber es gab immer wieder Momente, wie man auf meinen Fotos sehen kann, die einem auch einen Eindruck ohne weitere Besucher lieferten.
 
Ich traf Gruppenführungen, Hochzeitspaare, die dort Fotos machten und Menschen aus allen Ländern, sowie Familien und Bekannte aus der Umgebung, die sich, genau wie ich diese Pracht an früh blühenden Pflanzen und das asiatische Flaire geben wollten. Alles in allem eine harmonische Stimmung.
 
Das Einzige, was ich monieren möchte ist, dass es dort kaum eine Sitzgelegenheit gibt. Für Beobachter, die längere Zeit verweilen und auch sitzen wollen und Senioren oder Behinderte nur bedingt begehbar. Es gibt keine öffentlichen Toiletten im Garten !
 
Nun war das aber auch der einzige Nachteil des Ganzen.....in der Folge wunderbare Fotos des Rundgangs, die ich euch natürlich nicht vorenthalten möchte.....man darf nicht vergessen, es ist noch April, wie schön mag der Garten erst im Sommer wirken, oder gar im Herbst, wenn all die vorhandenen Ahorne ihre Herbstfarben präsentieren.....
 
Ich war begeistert, für diesen kurzen Weg ein so schönes Naturschauspiel geboten bekommen zu haben.....kann ich jedem empfehlen ! Liebe Grüße, eure Sarah

JavaScript must be enabled in order for you to use Google Maps.
However, it seems JavaScript is either disabled or not supported by your browser.
To view Google Maps, enable JavaScript by changing your browser options, and then try again.

Drucken
  • jg1jg1
  • jg10jg10
  • jg11jg11

  • jg12jg12
  • jg13jg13
  • jg2jg2

  • jg3jg3
  • jg4jg4
  • jg5jg5

  • jg6jg6
  • jg7jg7
  • jg8jg8

  • jg9jg9
Gelesen 3987 mal Letzte Änderung am Samstag, 12 März 2016 07:34