Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

wrapper

Donnerstag, 04 August 2016 07:55

Generationenpark Weiler - ein Treffpunkt für Jung und Alt

geschrieben von
Artikel bewerten
(13 Stimmen)

Generationenpark Köln-WeilerGenerationenpark Köln-Weiler
Adresse: Windröschenweg, 50765 Köln
Fläche: 23.000 qm
Pächter: Bürgerverein Weiler/Volkhoven e.V.
Lage: Westlich die Schienen der Deutschen Bahn (mit Zaun abgetrennt), südlich der Fußballplatz Köln-Weiler/Volkhoven, östlich eine angrenzende Stichstraße zum bewohnten Gebiet am Hang gelegen, nördlich Einfamilienhäuser in Eigentum und Miethäuser der GAG.

Im Jahr 2004 wurden erste Planungen des Gernerationenparks erstellt. Der damalige Vorsitzende des Bürgervereins Köln-Volkhoven/Weiler, Herr Günter Apel, hatte die Idee zu einem Freizeitpark für Jung und Alt im Kölner Norden. Die Kosten hierfür sollten sich laut Planung auf mindestens 50.000 Euro belaufen. Hierfür wurden viele Spenden gesammelt. Sponsoren halfen tatkräftig mit Geld- Sach- und Gewerkspenden. Unter anderem beteiligten sich der Bürgerverein Köln-Volkhoven-Weiler e.V., die Fa. Munkler Sport- und Spielplatzbau, die Volksbank Köln-Nord, die Baustoff Handel und Recycling Köln GmbH, Lill und Sparla Landschaftsarchitekten, die Thoma Betonwaren GmbH, Leben in Chorweiler e.V., das Sportamt der Stadt Köln, die Bezirksvertretung Chorweiler, die Jakob Röllgen GmbH, St. Cosmas und Damian, die GAG und natürlich auch die Bürgerinnen und Bürger im Bezirk.

Die freiwillige Jugend-Feuerwehr-Fühlingen half mit Körper- und Muskelkraft, um die Gerätschafen des alten Kindergartens auf diesem Gelände abzubauen und somit Platz für Neues zu schaffen. Weiter wurde im Jahr 2006 das gesamte Gelände innerhalb der Aktion "Kölle Putzmunter" von Unrat, Baustoffen und vielem mehr durch freiwillige Helfer gesäubert.

In Zusammenarbeit des Bürgervereins mit der GAG, den Bürger/innen und genannten Sponsoren, wurde der Park im Jahr 2008 fertig gestellt und eröffnet. Ansprachen hielten unter anderem Fritz Schramma (ehemaliger OB) und der Erfinder selbst, Herr Apel.

Eine der vielen Voraussetzungen überhaupt für die Fertigstellung und Eröffnung war die dauernde ehrenamtliche Pflege des Parks in regelmäßigen Abständen durch Bürgerinnen und Bürger und durch Mitglieder des Bürgervereins. Bis heute wird das weiterhin noch jede Woche so ausgeführt.

Nach der Eröffnung gab es in der Anlage immer wieder Erweiterungen und Neuerungen:

Für die Kinder der angrenzenden KiTa "Schatzinsel" wurde ein Piratenbeet angelegt, ein Brunnen für die Bewässerung des Parks wurde gebohrt. Neue Beleuchtungsmasten wurden installiert und alte marode Stromkästen entfernt. Im Jahr 2009 kaufte der Bürgerverein drei neue Rasenmäher zur Pflege der Rasenflächen. Das erste Osterfeuer wurde im Park gezündet und auch der erste Trödelmarkt fand nun dort statt. 2010 kamen das Martinsfest, das Stadtteilfest und der Weihnachtsbazar dazu. Sogar Ponyreiten wurde bei diesen Gelegenheiten dort angeboten. 2011 feierte man hier zusätzlich das Erntedankfest.

Seit 2015 findet man angrenzend an den Generationenpark zur Straße hin nun zusätzlich einen Fairteiler (wetterfester Schrank), welcher regelmäßig mit allerhand geretteten Lebensmitteln befüllt wird und von allen Bedürftigen kostenlos genutzt werden kann. Hier findet man ein großes Angebot an Backwaren, Gemüse, Obst und vieles mehr an Lebensmitteln, - alles was noch haltbar ist aber nicht mehr im Handel verkauft wird. So kommt auch dies auf dem Gelände den Anwohnern und allen, die dieses Angebot nutzen möchten, zu Gute. Hierdurch ist ein weiterer Ort für Zusammenkünfte und zum Kennenlernen, Klönen und Austausch für alle, die das gerne möchten, gegeben.

Neben diversen Sportplätzen, einem Spielplatz und einer Tischtennisplatte, Spielwiesen, Sandflächen, Volleyballplatz, Basketballplatz, Moutainbike-Parcours, Scaterfläche, Boccia-Bahn, Feuer- und Grillplatz, welche öffentlich und kostenfrei nutzbar sind, ist dieser kleine feine Park im Herzen von Weiler/Volkhoven immer wieder Treff- und Mittelpunkt des sozialen Lebens. Platz für Austausch, Events und Kultur ist hier ausreichend gegeben und wird gerne genutzt.

Kinder- und Jugendliche der angrenzenden KiTa und des Gymnasiums treffen sich häufig im Generationenpark zum Picknick, zum Sport und Spiel. Ältere Menschen treffen sich hier ebenfalls zum Spazieren und für Gespräche auf den vorhandenen Bänken. Alles in allem hat dieser Park den Namen "Generationenpark" redlich verdient, denn hier findet man alle Generationen friedlich vereint. Eine wunderbare Idee, die hoffentlich Schule macht und in vielen weiteren Veedeln so oder so änlich umgesetzt werden kann.

Wir sagen an dieser Stelle einmal Danke an alle Beteiligten und hoffen, dass dieser Park weiterhin so gut genutz und respektvoll behandelt wird, wie es bis heute der Fall ist.

Sarah Simon

Unter Mitwirkung von Luigi Aronica, Vera van Beveren, Alexander Litzenberger

Drucken
  • 00010001
  • IMG_8542IMG_8542
  • IMG_8544IMG_8544

  • IMG_8545IMG_8545
  • IMG_8546IMG_8546
  • IMG_8547IMG_8547

  • IMG_8548IMG_8548
  • IMG_8549IMG_8549
  • IMG_8550IMG_8550

  • IMG_8551IMG_8551
  • IMG_8552IMG_8552
  • IMG_8553IMG_8553

  • IMG_8554IMG_8554
  • IMG_8558IMG_8558
  • IMG_8560IMG_8560

  • IMG_8590IMG_8590
Gelesen 4210 mal Letzte Änderung am Samstag, 06 August 2016 10:37