Gremium diskutiert über die Zukunft des Stadtteils

Im Lino-Club, Unnauer Weg 96a, kommt der Veedelsbeirat Lindweiler am Donnerstag, 18. Februar 2016, um 17 Uhr zu seiner vierten Sitzung zusammen. Das Gremium lost diesmal ein neues Beiratsmitglied und einen Stellvertreter aus der Bürgerschaft aus, be-rät über die überarbeitete Planung zur Neugestaltung der Ortsmitte Marienberger Hof und entscheidet über Anträge zum Verfügungsfonds.
Alle Einwohnerinnen und Einwohner Lindweilers und weitere Interessierte sind zur Sit-zung des Veedelsbeirats herzlich eingeladen. In der Bürgerfragestunde können sie sich mit Fragen, Hinweisen und Anregungen zum Integrierten Handlungskonzept (IHK) Lind-weiler beteiligen. Der Rat der Stadt Köln hat das von der Verwaltung gemeinsam mit Akteuren aus dem Stadtteil erarbeitete Konzept am 16. Dezember 2014 beschlossen. Es enthält elf Projekte zur Verbesserung des Wohnumfelds, der sozialen Angebote und der Verkehrssicherheit im Viertel. Sie sollen mit Unterstützung und unter aktiver Mitwir-kung der Bevölkerung in den kommenden fünf Jahren realisiert werden.

Dem Veedelsbeirat als beratendem Gremium, dessen Einrichtung der Rat im Juni 2015 beschlossen hat, gehören derzeit 14 Vertreterinnen und Vertreter von Institutionen, Bür-gerschaft und Politik an. Er begleitet die Umsetzung des für den Stadtteil beschlossenen Integrierten Handlungskonzepts, spricht Empfehlungen aus und unterstützt die Bezirks-vertretung Chorweiler und die Fachausschüsse des Rates. Außerdem entscheidet er über die Bewilligung von Zuwendungen im Rahmen des jährlich bereitstehenden Stadt-teil-Verfügungsfonds.

Der Bund und das Land Nordrhein-Westfalen fördern die Umsetzung des Integrierten Handlungskonzepts im Rahmen des Programms „Soziale Stadt“ aus Mitteln der Städte-bauförderung.
Weitere Informationen zum IHK und zum Veedelsbeirat Lindweiler finden Sie unter www.stadt-koeln.de/lindweiler.

Gefällt Ihnen der Artikel?

Klicken Sie bitte auf einen Stern, um den Beitrag zu bewerten.

Noch keine Bewertungen abgegeben.

Schreibe einen Kommentar

Mit der Nutzung dieses Kommentar-Formulars erkleren Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Zur Datenschutzerklärung.