Volkhoven/Weiler

Sponsorenlauf_001

9. HMG-Sponsorenlauf um den Fühlinger See

„13.850 Euro kamen 2017 beim letzten Sponsorenlauf zusammen.“, so der Vorsitzende des Vereins der Freunde und Förderer des Städtischen Heinrich-Mann-Gymnasiums Köln-Volkhoven/Weiler e.V.. Über 1.100 Schüler, 110 Lehrer und ca. 50 Eltern sind am kommenden Mittwoch, dem 02.10.2019, ab 8.00 Uhr am Start, um für den guten Zweck am Fühlinger See Spenden zu erlaufen.

Erweiterungsbau für Gymnasium fertiggestellt – Grundschule entsteht

Das Heinrich-Mann-Gymnasium, Fühlinger Weg 4, in Köln-Volkhoven/Weiler hat nach einer neuen Mensa nun auch einen Erweiterungsbau erhalten. Die letzten Abnahmen sind in dieser Woche erfolgreich verlaufen, so dass der Bau den rund 1.250 Schülerinnen und Schüler für den Ganztag zur Verfügung steht. Die Gebäudewirtschaft der Stadt Köln hat in einem ersten Bauabschnitt die Mensa errichtet, die bereits 2016 in Betrieb genommen werden konnte. Danach wurden der neue Trakt mit Gemeinschaftsräumen sowie weiteren Fach- und Klassenräumen gebaut. Insgesamt entstanden 2.675 Quadratmeter zusätzliche Nutzfläche.

“Geheimdienste abschaffen!”

Dies Mal war alles ruhig, knapp zwei Dutzend Polizisten hatten kaum etwas zu tun. Die angemeldete Aktion unter dem Motto „Mit Suite und Kantate gegen den Staat im Staate – Geheimdienste abschalten!“ des Netzwerks „lebenslaute“ vor dem Haupteingang des Verfassungsschutzes in der Merianstraße in Volkhoven/Weiler am 21. August verlief weitestgehend friedlich.

390 neue Wohneinheiten in Weiler

Neues Baugebiet in WeilerDer Gemeindesaal der Kirche St. Katharina von Siena in Köln Blumenberg war bei der Infoveranstaltung der Stadt Köln am 14. März voll. Die Organisatoren haben mit ca. 80-90 Interessenten gerechnet, gekommen sind mindestens 140. Kein Wunder, denn an dem Abend ging es um ein Thema, das sowohl Anwohner in Weiler, als auch potenzielle neue Bewohner brennend interessiert: Auf einer Fläche von ca. 6,3 Hektar im Ortsteil Weiler, am nördlichen Siedlungsrand zwischen Damiansweg, Mercatorstraße und Merianstraße, soll in ca. vier Jahren ein neues Stadtquartier entstehen. Es sollen ca. 390 Wohneinheiten, davon 260 in drei- bis fünfstöckigen Mehrfamilienhäusern und 130 als Reihenhäuser realisiert werden. Mit der Fertigstellung des neuen Wohnquartiers ist voraussichtlich 2022 zu rechnen.

Neue Wohnbauflächen in Volkhoven/Weiler

Stadt stellt städtebauliches Planungskonzept für Damiansweg vor
In Abstimmung mit dem Stadtplanungsamt haben zwei Investoren für ein brach liegendes Gelände am Daminansweg in Köln-Volkhoven/Weiler ein städtebauliches Planungskonzept erarbeitet. Die Fläche hat eine Größe von rund 6,3 Hektar und liegt im Ortsteil Weiler am nördlichen Siedlungsrand zwischen Damiansweg, Mercatorstraße und Merianstraße.

Schüler des Heinrich-Mann-Gymnasiums starten eine Petition

[zt_message_box type=”info” extra-class=”message-box”]UPDATE 28.09.2017: “Der Leiter des Ausländeramtes Hr. Becker hat bereits erklärt, dass es keine Abschiebung der Schüler und der Familie geben wird. Ein Antrag auf Aufenthalt nach Paragraph 15a Aufenthaltsgesetz wird gestellt und auch stattgegeben. Das ist gleich dem Fall des Mädchens in Duisburg, die nach dem Antrag zurückkommen konnte.” Eike Danke, Stellvertretende Bezirksbürgermeisterin in Köln-Chorweiler via Facebook.[/zt_message_box]

Seit 12 Jahren befindet sich die Familie Chaudhry auf der Flucht. Nun droht ihr die Abschiebung zurück nach Pakistan. Die Behörden haben der Mutter und ihren vier Kindern eine Frist von 12 Tagen gesetzt. Mehrere Schüler des Gymnasiums in Köln-Weiler sind entsetzt und fordern eine neue Prüfung des Asylantrages. Zur Begründung schreiben die jungen Menschen: “Die drei Schüler, die mit Ihrer Familie schon seit zwölf Jahren auf der Flucht sind, lebten sieben Jahre in Italien und und sind nun bereits seit fünf Jahren in Deutschland. Alle drei Schüler besuchen unsere Schule, das Heinrich Mann Gymnasium in Köln. Alle drei engagieren sich im Schulalltag und sind im öffentlich-sozialen Leben integriert. “

Einbrecherduo hebelt Terrassentür auf

Bereits am Dienstag (28. März) sind zwei bislang unbekannte Männer in ein Reihenendhaus im Kölner Ortsteil Volkhoven/Weiler eingebrochen. In der Nähe des Tatorts am Kreuzblumenweg wurde das flüchtige Duo von einer Zeugin (35) beobachtet – und zudem von einer Überwachungskamera aufgenommen. Die Kripo Köln fahndet nun mit Fotos nach den Einbrechern.

Einbrecherduo hebelt Terrassentür auf

Bereits am Dienstag (28. März) sind zwei bislang unbekannte Männer in ein Reihenendhaus im Kölner Ortsteil Volkhoven/Weiler eingebrochen. In der Nähe des Tatorts am Kreuzblumenweg wurde das flüchtige Duo von einer Zeugin (35) beobachtet – und zudem von einer Überwachungskamera aufgenommen. Die Kripo Köln fahndet nun mit Fotos nach den Einbrechern.