Schülerinnen und Schüler am Gymnasium Köln-Pesch setzen Zeichen für den Frieden

gymnasium-pesch

Das Gymnasium Köln-Pesch (GKP) hat am 3. März ein klares Zeichen für den Frieden gesetzt. Die Schulwebsite schreibt dazu:
“Uns am GKP geht es wohl so wie sehr vielen Menschen derzeit in Köln, Deutschland, Europa und der ganzen Welt. Der Krieg in der Ukraine beschäftigt uns sowohl im Unterricht als auch in Pausengesprächen und auch zu Hause.

Daher ist es uns sehr wichtig und eine Herzensangelegenheit, ein gemeinsames Statement zu setzen und klar zu machen, dass wir an unserer Schule für Frieden, Demokratie und gegenseitigen Respekt einstehen.”

Seit diesem Donnerstag sammelt das Gymnasium Köln-Pesch in Zusammenarbeit mit dem Heinrich-Mann-Gymnasium (Weiler) und dem Emmaus Gemeinschaft Köln e.V. verschiedene Hilfsgüter für die Menschen in der Ukraine: “Die Resonanz macht uns sprachlos und zeitgleich sehr glücklich.” (Link zum Artikel auf der Schulwebsite)

Foto: Gymnasium Köln-Pesch

1.170 Mal aufgerufen

Möchten Sie kostenlos und automatisch über neue Artikel informiert werden? Tragen Sie sich hier ein. Das Abo können Sie jederzeit beenden

Datenschutzerklaerung *

Kommentar schreiben

Sie müssen eingeloggt sein , um einen Kommentar schreiben zu können.

Unsere Website wird durch die Anzeige von Online-Werbung für unsere Besucher ermöglicht.
Bitte denken Sie darüber nach, uns zu unterstützen, indem Sie unsere Website auf die Whitelist setzen.