Alle packen an: Geflüchtete und Einheimische bauen einen Spielplatz

Auf dem Gelände der Kinder- und Jugendeinrichtung Northside (Jugendzentren Köln gGmbH) in Köln-Chorweiler Nord entsteht ein Spielgelände von, mit und für geflüchtete und einheimische Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Am Dienstag, dem 10. und Mittwoch, dem 11. Mai 2016 jeweils von 10-17 Uhr wird auf dem Außengelände der Einrichtung eine Spiellandschaft mit Baumstamm­mikado, Balancierweg, Sand- / Matschküche und einem Wasserlauf aus Baum­stämmen errichtet.

Mitarbeiten werden vor allem Familien, die im Rahmen eines Flüchtlingsprojek­tes das Jugendzentrum Northside aufsuchen und Eltern, deren Kinder zu den Stammbesucherinnen gehören. Kooperationspartner sind die Bezirksjugendpfle­ge der Stadt Köln und als Sponsoren, der gemeinnützige Verein „Leben in Chorweiler” (LiC), der Malteser Hilfsdienst und die GAG Immobilien AG. Die praktischen Arbeiten stehen unter der Leitung der Natur- und Abenteuerschule (NUAS) Bergisch Gladbach. NUAS ist Hersteller von Naturspielräumen für Kinder und Jugendliche und steht auch für die Fachlichkeit der Arbeiten in Chorweiler gerade. NUAS begleitet dieses Projekt ehrenamtlich.

Während der Bauarbeiten werden Kinder eine Fahne herstellen, die die Herkunftsländer aller beim Bau beteiligter Nationen widergibt. Die Fahne wird im Rahmen des Richtfestes am Mittwochabend am neuen Fahnenmast über dem Spielplatz gehisst.

21.04.2016, Text und Fotos: Kinder- Jugendeinrichtung Northside

{google_map}51.027996,6.896523|zoom:15|width:100%|height:300px|show_info:yes|info_label:Kinder- Jugendeinrichtung Northside{/google_map}

Gefällt Ihnen der Artikel?

Klicken Sie bitte auf einen Stern, um den Beitrag zu bewerten.

Noch keine Bewertungen abgegeben.

Schreibe einen Kommentar

Mit der Nutzung dieses Kommentar-Formulars erkleren Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Zur Datenschutzerklärung.