Bezirk Chorweiler hat die günstigsten Mietwohnungen in Köln

Die günstigsten Mietwohnungen Kölns befinden sich in ChorweilerMieten in Köln sind mit durchschnittlich 10 Euro/m² und Monat beim Neuabschluss eines Mietvertrages die teuersten in ganz Nordrhein-Westphalen. Das geht aus der aktuellen Untersuchung “LEG-Wohnungsmarktreport NRW 2016” hervor, die seit 2010 jährlich im Auftrag des Wohnungsunternehmens LEG in Kooperation mit dem Immobiliendienstleistungsunternehmen CBRE durchgeführt wird.

Die höchsten Mieten der Stadt werden demnach im Zentrum Kölns realisiert: 11,54 bis 12,33 Euro/m².

Im Bezirk Chorweiler werden stadtweit vergleichsweise niedrige Mieten gefordert. Dazu zählen mit 8 Euro/m² und Monat die Stadtteile Chorweiler, Auweiler, Esch. Nur marginal teurer sind Roggendorf, Worringen, Merkenich. Dort werden 8,14 Euro/m² und Monat verlangt. Die günstigsten Mietwohnungen Kölns liegen in der Großwohnsiedlung Chorweiler. Hier werden Wohnungen im Schnitt für nur 4,90 Euro/m² angeboten.
Die städtische GAG AG hat im Mai dieses Jahres den insolventen Gebäudekomplex übernommen und begann mit umfangreichen Renovierungsarbeiten. Mittelfristig werden die Mieten in den Hochhäusern auch steigen.

28.08.2016, Alexander Litzenberger

Gefällt Ihnen der Artikel?

Klicken Sie bitte auf einen Stern, um den Beitrag zu bewerten.

Noch keine Bewertungen abgegeben.

Einen Kommentar schreiben

* Mit der Nutzung dieses Kommentar-Formulars erkleren Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Zur Datenschutzerklärung.