Zigarettenautomat aufgesprengt

Gesprengter ZigarettenautomatIn der Nacht zu Donnerstag (20. Oktober) haben Unbekannte einen Zigarettenautomaten im Kölner Stadtteil Volkhoven-Weiler aufgesprengt. Die Täter erbeuteten Bargeld und Zigaretten.

Ein Anwohner des Grasnelkenweges wurde gegen 2.20 Uhr von einem lauten Knall wach und sah aus dem Fenster. Am Zigarettenautomaten in Höhe der Hausnummer 11 standen zu diesem Zeitpunkt zwei “schmale Gestalten”, die sich an dem Gerät zu schaffen machten. Beide trugen dunkle Kapuzenpullover – einer von Ihnen eine helle Hose. Nach Angaben des Zeugen liefen sie in Richtung Hirschhofweg davon.

Eine Streifenwagenbesatzung stellte wenig später fest, dass der Automat offensichtlich durch den Einsatz eines noch nicht näher untersuchten Sprengsatzes geöffnet worden war.

Seit Mai 2015 hat es bereits rund ein Dutzend vergleichbarer Fälle im Kölner Norden gegeben. Betroffen sind die Stadtteile Blumenberg, Weidenpesch, Roggendorf, Volkhoven-Weiler und Seeberg. Die letzte angezeigte Tat ereignete sich zwischen dem 14. Und dem 16. Oktober. Unbekannte sprengten am Escher See einen Zigarettenautomaten auf und erbeuteten Zigaretten und Bargeld.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu der Tat und den beiden Tätern machen können. Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 54 unter Tel: 0221-229-0 oder per Mail an poststell.koeln@polizei.nrw.de. (de)

20.10.2016, Polizei Köln

Gefällt Ihnen der Artikel?

Klicken Sie bitte auf einen Stern, um den Beitrag zu bewerten.

Noch keine Bewertungen abgegeben.

Schreibe einen Kommentar

Mit der Nutzung dieses Kommentar-Formulars erkleren Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Zur Datenschutzerklärung.