Acht Straftaten innerhalb von zwei Stunden

 

HandschellenDie Polizei Köln hat gestern Nachmittag (7. August) im Stadtteil Chorweiler einen notorischen Straftäter (35) festgenommen. Nach ersten Ermittlungen ist der einschlägig Polizeibekannte binnen zwei Stunden für einen Fahrraddiebstahl, einen versuchten Einbruch, einen Diebstahl mit anschließender Körperverletzung, einen Hausfriedensbruch mit Beleidigung, drei Ladendiebstähle und eine weitere Körperverletzung verantwortlich.

 

Gegen 15.25 Uhr betrat der 35-Jährige eine Kindertagesstätte in Köln-Lindweiler. Eine aufmerksame Erzieherin bemerkte den Mann und verwies ihn aus der Einrichtung. Der Ertappte entwendete vor dem Kindergarten ein Fahrrad und flüchtete damit in unbekannte Richtung.

Etwa 20 Minuten später ertappte eine Anwohnerin des Pingenweges den Täter in ihrem Hausflur. “Er war gerade dabei an der Garderobe eine Jacke zu durchsuchen”, erklärte die Seniorin später bei der Anzeigenaufnahme. Als der Mann der Geschädigten dazu kam, flüchtete der Einbrecher in Richtung Volkshovener Weg. Dort hatte er zuvor das gestohlene Fahrrad deponiert. Mit dem Fahrrad flüchtete der Täter in unbekannte Richtung.

Wenig später tauchte der 35-Jährige in einer Seniorenresidenz am Giershausener Weg auf. Unter dem Vorwand sich an der Hand verletzt zu haben, verschaffte er sich dort Zutritt zu einer Wohnung. Das Verhalten des angeblich Verletzten kam der Geschädigten nach kurzer Zeit jedoch merkwürdig vor. “Ich bin kurz in den Garten und habe einen Verwandten hinzugerufen. Diesen Moment hat der Mann ausgenutzt und meine Geldbörse gestohlen”, erklärte die Geschädigte später bei der Anzeigenaufnahme. Gemeinsam mit dem 50-Jährigen gelang es der Bestohlenen den flüchtenden Täter im Hausflur zu packen. Bei einem kurzen Gerangel verlor der Dieb die Geldbörse, konnte sich aber losreißen und entkam erneut.

Gegen 16.20 Uhr betrat der 35-Jährige eine Anwaltskanzlei auf der Riphanstraße in Chorweiler. Dort führte er ein kurzes Gespräch mit dem Juristen (65) und betrat verschiedene Büroräume. Daraufhin forderte der Anwalt den Täter auf die Räume zu verlassen. Erst als der Rechtsbeistand seine Aufforderung deutlicher machte, verließ der Polizeibekannte mit wilden Beschimpfungen und Beleidigungen das Gebäude.

Die nächste Stunde hielt sich der später Festgenommene im City-Center Chorweiler auf und beging dort drei Ladendiebstähle. In zwei Fällen wurde er von Angestellten beim Diebstahl beobachtet und angesprochen. Mit dem Vorwurf konfrontiert warf der Langfinger seine Beute weg und rannte davon. Im Eingangsbereich einer Apotheke schlug der 35-Jährige auf einen Angestellten (35) ein und verletzte ihn leicht.

Gegen 17.30 Uhr nahmen Polizisten den notorischen Straftäter auf dem Londoner Platz fest. Der Festgenommene ist einschlägig polizeibekannt und verbüßte bereits mehrere Haftstrafen. Er muss sich noch heute vor dem Haftrichter verantworten. (he)

08.08.2014, Polizei Köln

Foto: pixabay.com

 

 

Gefällt Ihnen der Artikel?

Klicken Sie bitte auf einen Stern, um den Beitrag zu bewerten.

Noch keine Bewertungen abgegeben.

Schreibe einen Kommentar

Mit der Nutzung dieses Kommentar-Formulars erkleren Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Zur Datenschutzerklärung.