Vorsicht vor möglicherweise unseriösen Geschäftemachern im Energieversorgungsbereich

Bei der Verbraucherberatung in Chorweiler mehren sich in der letzten Zeit Beschwerden über das vermeintliche Zustandekommen von Verträgen im Rahmen des Hausbesuchs von Mitarbeitern eines Energieversorgers. In allen der Verbraucherberatung bekannten Fällen bestreiten die Verbraucher das Zustandekommen solcher Verträge. Sie erklären, weder mündlich noch schriftlich einen Vertrag abgeschlossen zu haben. Das teilt die Verbraucherberatung im Quartier in ihrer heutigen Pressemitteilung mit und empfiehlt den Betroffenen unbedingt zu reagieren.

Information und Beratung zu diesem und anderen Themen gibt es jeden Dienstag von 15 bis 17 Uhr bei der Verbraucherberatung im Quartier. (Kulturbrücke, Lyoner Passage/Athener Brücke in Chorweiler (direkt bei der Post)).  04.04.2016, Alexander Litzenberger

 

Gefällt Ihnen der Artikel?

Klicken Sie bitte auf einen Stern, um den Beitrag zu bewerten.

Noch keine Bewertungen abgegeben.

Schreibe einen Kommentar

Mit der Nutzung dieses Kommentar-Formulars erkleren Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Zur Datenschutzerklärung.