Bewaffneter Raubüberfall auf Tankstelle – Festnahme

Print Friendly, PDF & Email

Dank eines aufmerksamen Zeugen (31) hat die Polizei Köln am Dienstagabend (29. November) einen Räuber (26) in seiner Wohnung in Pesch festgenommen. Ihm wird vorgeworfen, kurz zuvor eine Kassiererin (59) einer Tankstelle mit einem Messer bedroht und Bargeld sowie Zigaretten erbeutet zu haben. Die Ermittler prüfen nun, ob der Festgenommene auch für den Überfall am Sonntagabend auf dieselbe Tankstelle verantwortlich ist.

 

Gegen 21.55 Uhr stand der Zeuge auf dem Tankstellengelände in der Konrad-Hausmann-Straße und bemerkte den 26-Jährigen beim Verlassen des Ladenlokals. “Der hielt ein Messer in der Hand. Das kam mir irgendwie komisch vor”, erklärte der 31-Jährige später den Beamten. “Ich bin ihm gefolgt, bis er in einem Haus verschwand.” Anschließend fuhr der Zeuge zurück zur Tankstelle und gab den zwischenzeitlich eingetroffenen Polizisten den entscheidenden Tipp – Festnahme!

Bei der anschließenden Durchsuchung des Festgenommenen fanden die Beamten in seiner Hosentasche das erbeutete Bargeld. Auf einem Tisch entdeckten sie zudem die Zigaretten. Der Polizeibekannte wird noch heute dem Haftrichter vorgeführt. (bk)

30.11.2016, Polizei Köln

231 Mal gelesen

Kommentar schreiben

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.