61 Keller in Seeberg und Weidenpesch aufgebrochen – Zeugensuche

In der Zeit vom 2. bis 6. Februar haben Unbekannte in den Stadtteilen Weidenpesch und Seeberg 61 Keller aufgebrochen und vor allem hochwertige Werkzeuge, Autoreifen und Fahrräder gestohlen. Die Ermittler gehen derzeit davon aus, dass eine Einbrecherbande für die Diebstahlsserie verantwortlich ist. Die Polizei sucht Zeugen. Am Freitag (10. Februar) wird die Polizei an der Pallenbergstraße 8 zwischen 13.30 Uhr und 14.30 Uhr Fahndungsplakate und Handzettel mit Präventionshinweisen verteilen, sowie Anwohner zum Thema Kellereinbruch beraten.

Die Diebe verschafften sich ausschließlich zu Mehrfamilienhäusern Zugang. In Köln-Seeberg waren sie in der Zörgiebelstraße, Thorn-Prikker-Straße, Schaaffhausenstraße, Robert-Grosche-Straße und Honigsheimstraße auf Beutetour. Zudem brachen sie in der Pallenbergstraße in Köln-Weidenpesch in 19 Keller ein. Die einzelnen Wohnhäuser sind über eine Tiefgarage miteinander verbunden.

Bislang fehlt den Beamten eine heiße Spur. Da die Täter jedoch alleine aus dem Wohnkomplex in der Pallenbergstraße zwölf Reifensätze entwendet haben, vermuten die Kriminalbeamten, dass die Unbekannten zumindest mit einem Transporter unterwegs waren.

Die Polizei Köln sucht Zeugen und fragt:

Wer hat im Bereich der Tatorte verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet?

Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 54 unter der Telefonnummer 0221/229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen. (cs)

Handzettel der Polizei

09.02.2017, Polizei Köln

Gefällt Ihnen der Artikel?

Klicken Sie bitte auf einen Stern, um den Beitrag zu bewerten.

Noch keine Bewertungen abgegeben.

Schreibe einen Kommentar

Mit der Nutzung dieses Kommentar-Formulars erkleren Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Zur Datenschutzerklärung.