KVB weitet Nachtbusangebot deutlich aus

Am Sonntag, 10. Dezember, findet der Fahrplanwechsel 2017 im öffentlichen Personenverkehr statt. Auch bei der KVB gibt es auf zahlreichen Linien Veränderungen und zum Teil deutliche Verbesserungen. So weitet die KVB ihren Nachtbusverkehr erheblich aus.

KVB-Vorstandsvorsitzender Jürgen Fenske: „Mit den Nachtbusverkehren machen wir den Kölnern ein neues, attraktives Angebot. Davon profitieren vor allem Menschen aus Stadtteilen, die bisher nur unzureichend oder gar nicht an das nächtliche Bus- und Bahnnetz angebunden waren. Wir wollen weiter Anreize zum Umstieg auf den öffentlichen Nahverkehr und damit zum Klimaschutz schaffen.“

Nachtbuskonzept
Im Rahmen des neuen Nachtbuskonzeptes werden zur nächtlichen Anbindung zusätzlicher Stadtteile zwei Buslinien ganz neu eingerichtet und weitere sieben Buslinien abschnittsweise bedient. Generell fahren die Busse auf den nachfolgend aufgeführten Linien in den Nächten von Freitag auf Samstag, von Samstag auf Sonntag und vor Feiertagen jeweils im 60-Minuten-Takt. Der neue Nachtverkehr beginnt erstmalig in der Nacht von Freitag, 15. Dezember, auf Samstag, 16. Dezember.

Linie 123 (Neu)
Die neue Linie 123 bildet einen Rundkurs, der an der Haltestelle “Chorweiler” startet und endet. Dabei werden die Stadtteile Lindweiler, Pesch, Auweiler, Esch, Roggendorf/Thenhoven, Worringen und Fühlingen bedient.

05.12.2017, Kölner Verkehrs-Betriebe AG

Gefällt Ihnen der Artikel?

Klicken Sie bitte auf einen Stern, um den Beitrag zu bewerten.

Noch keine Bewertungen abgegeben.

Schreibe einen Kommentar

Mit der Nutzung dieses Kommentar-Formulars erkleren Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Zur Datenschutzerklärung.