Feuerteufel von Pesch ermittelt und verhaftet

police-974410_1280

Die Kripo Köln hat am frühen Donnerstagmorgen (25. Juni) zwei dringend der Brandstiftung Verdächtigte (48, 33) in deren Wohnung im Ortsteil Pesch per Haftbefehl festgenommen. Gleichzeitig vollstreckten die Fahnder einen gerichtlichen Durchsuchungsbeschluss für die Unterkunft an der Donatusstraße. Den beiden Osteuropäern wird zur Last gelegt, in der Nacht auf Samstag (20. Juni) im benachbarten Gewerbegebiet Pesch gemeinschaftlich sechs geparkte Pkw sowie einen Lkw in Brand gesetzt zu haben. Gegen 0.40 Uhr hatten Anwohner die brennenden Fahrzeuge bemerkt und umgehend Feuerwehr sowie Polizei alarmiert. Zeugenhinweise und Videoaufnahmen einer Überwachungskamera gaben den Ermittlern erste Hinweise auf das Duo. Nachdem sich der Tatverdacht gegen die Männer, die bislang polizeilich nicht in Erscheinung getreten waren, erhärten ließ, schlugen die Ermittler heute um 6 Uhr zu. Bei der Durchsuchung stellten sie Beweismittel sicher. Das wegen gemeinschaftlicher Brandstiftung gegen die Festgenommenen ermittelnde Kriminalkommissariat 13 führt beide heute einem Haftrichter vor.

Polizei Köln

334 Mal gelesen

Kommentar schreiben

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.