Kommt die „Gemeinsame Impfpraxis“ im Taborzentrum Heimersdorf?

vaccination-5884515-1280
image_pdfimage_print

UPDATE 12.05.2021

Der für kommenden Montag (17.05.) geplante Start unserer Aktion “Gemeinsame Impfpraxis im Taborzentrum” in Heimersdorf muss verschoben werden.

Dem Grunde nach ist alles vorbereitet, die konkreten Einsatzpläne für das medizinische Personal sowie das nichtmedizinische sollten bis zum WE stehen, die Aufbauten und Laufwege ebenfalls.

Der Grund der Verschiebung ist klar – und leider aufgrund der aktuellen medialen Berichterstattung auch nicht mehr sonderlich verblüffend :

Der erwartete Impfstoff steht derzeit bis zum 17.05. leider (noch) nicht zur Verfügung !

An dieser Stelle kommentiere ich das nicht. Dass wir gemeinsam enttäuscht und betroffen sind ist sowieso klar. Eine Impf-Dynamik sieht anders aus. Nur eines bleibt jetzt auch erklärt : unsere “gemeinsame Praxis” im Taborsaal wird starten !

Dieter Höhnen, BüV-Heimersdorf & Seeberg-Süd


Die Bürgervereine Heimersdorf & Seeberg-Süd sowie Lindweiler und Volkhoven-Weiler bemühen sich um konkrete Anschluß-Impfkampagnen im Kölner Norden. Zugleich streben wir weitere Unterstützungen zu dieser Aktion seitens der Stadt Köln und der KVNO an.

Ende März 2021 konnte man an der Auflistung der stadtteilbezogenen Liste aller Kölner Ortslagen mit den höchsten 7-Tage-Inzidenzien sehen :

Volkhoven-Weiler auf Platz 3, Heimersdorf und Seeberg gemeinsam auf Platz 4 – Chorweiler auf Platz 18 … die aktuellen Zahlen sind Ihnen natürlich bestens bekannt : weitere Ortschaften im Kölner Norden und in unserer unmittelbaren Nachbarschaft weisen erschreckend hohe Werte auf.

Das hat uns bereits im April aufgerüttelt und veranlasst nicht nur zu bedenken, zu wünschen oder kritisch zu hinterfragen, sondern konkrete Vor-Ort-Maßnahmen anzuregen. Der Presse ist auch bekannt, dass wir zuvor immer wieder und beharrlich auf die Einrichtung von Test- und Impfmöglichkeiten im Stadtbezirk 6 gedrängt haben. Nach langen Mühen : erfolgreich.

Die Bezirksvertretung hatte sich am 15.04. unseren Forderungen mit Mehrheit Aller außer der AfD angeschlossen. In Chorweiler entstanden 2 Testzentren, ein weiteres im Ladenzentrum Heimersdorf (nahe Taborsaal) – und letztendlich standen wir damit auch als Pate für die tolle Impfaktion ab dem 3. Mai in Chorweiler im Hintergrund. Aber dieser so erfolgreichen Aktion muss Weiteres folgen, zumal nicht nur viele Bürger*innen geimpft wurden sondern Viele abgewiesen wurden – und inzwischen die Sorge vernehmlich um sich greift : Wie geht es weiter ?

Wir stehen ganz auf der Seite unserer Oberbürgermeisterin nicht darin nachzulassen ALLES Erforderliche dafür zu tun, dass wir ALLE miteinander die Pandemie in ganz Köln überwinden – so intensiv und nachhaltig, aber auch so schnell wie möglich.

Als uns Herr Dr. Zastrow im April für die KVNO um Unterstützung bat, haben wir sofort gehandelt. Das Ergebnis stellen wir Ihnen in der Anlage vor – ergänzt um ein konkretes Update, dass wir zum kommenden Wochenanfang vorstellen können.

Inzwischen haben wir über 10 Ärztinnen und Ärzte gewonnen, die bereit wären hier zu impfen, wir haben einen geeigneten Ort, der als “gemeinsame Impfpraxis” alle erforderlichen Möglichkeiten einer “gemeinsamen Impfpraxis” optimal erfüllt.

Wir brauchen nur dringend die Zusage, dass der erforderliche Impfstoff auch bereit steht. Dabei vertrauen wir sehr auf die Ankündigung der KVNO (vom April 2021) Impfstoffe im erforderlichen Umfang bereit stellen zu wollen. Ebenso hoffen und erwarten wir Unterstützung seitens der Stadt Köln.

Mit freundlichen Grüßen

Dieter Höhnen, BüV-Heimersdorf & Seeberg-Süd
Helga Wagner, BüV- Lindweiler
Regina Schlimkowski, BüV-Volkhoven-Weiler
10.05.2021

446 Mal gelesen

Kommentar schreiben

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.