Erneute Zigarettenautomatensprengung im Kölner Norden

Köln (ots) – Am frühen Mittwochmorgen (23. November) haben unbekannte Täter einen Zigarettenautomaten im Kölner Stadtteil Merkenich gesprengt. Die Unbekannten, die vermutlich für insgesamt 15 weitere Taten seit November 2015 im Kölner Norden in Frage kommen, erbeuteten Zigaretten und Bargeld in unbekannter Höhe.

Gegen 3.20 Uhr ließ ein lauter Knall einen Anwohner (68) der Cohnenhofstraße aus dem Schlaf hoch schrecken. ” Ich wusste den Krach zunächst nicht zuzuordnen. Als ich daraufhin aus der Haustür schaute, sah ich den explodierten Zigarettenautomaten”, schildert der 68-Jährige bei der Anzeigenaufnahme.

Wie in den vergangenen Fällen stellten die Ermittler Rückstände von Sprengmaterial an dem deformierten Gerät fest.

Die Polizei Köln sucht Zeugen und fragt:

Wer hat im Bereich der Cohnenhofstraße verdächtige Feststellungen gemacht? Wer hat Personen oder Fahrzeuge beobachtet, die mit der Tat im Zusammenhang stehen könnten?

Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 71 unter der Rufnummer 0221/229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen. (st)

23.11.2016, Polizei Köln

Gefällt Ihnen der Artikel?

Klicken Sie bitte auf einen Stern, um den Beitrag zu bewerten.

Noch keine Bewertungen abgegeben.

Schreibe einen Kommentar

Mit der Nutzung dieses Kommentar-Formulars erkleren Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Zur Datenschutzerklärung.