Radfahrer fährt rücksichtslos durch Wandergruppe – Frau verletzt

Nach einem Verkehrsunfall im Kölner Stadtteil Esch/Auweiler fahndet die Polizei Köln nach einem flüchtigen Radfahrer. Der Unbekannte war am gestrigen Montag (20. November) rücksichtlos durch eine Fußgängergruppe hindurchgefahren. Dabei verletzte sich eine Frau (74) leicht. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

Kurz nach 12 Uhr war die 74-Jährige mit einer Wandergruppe auf dem Gehweg nahe der Einmündung Frohnhofstraße/Am Kölner Weg unterwegs. Als eine Baustelle den weiteren Weg versperrte und die Fußgänger ihren Weg auf der Straße fortsetzten, fuhr ein entgegenkommender Radfahrer rücksichtlos im “Zick-Zack” durch die Gruppe hindurch. Beim Ausweichen stürzte eine Seniorin auf die Fahrbahn und verletzte sich leicht.

Nach Aufforderung verweigerte der Radfahrer die Herausgabe seiner Personalien und flüchtete. Der etwa 60 Jahre alte Mann ist cirka 1,75 Meter groß. Er hat kurze, graue Haare und sprach mit osteuropäischem Akzent. Zum Unfallzeitpunkt trug er eine schwarze Jacke mit orangenem Kragen, eine blaue Jeans und weiße Schuhe.

Hinweise nimmt das Verkehrskommissariat 2 unter der Rufnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen.

21.11.2017, Polizei Köln

Gefällt Ihnen der Artikel?

Klicken Sie bitte auf einen Stern, um den Beitrag zu bewerten.

Noch keine Bewertungen abgegeben.

Schreibe einen Kommentar

Mit der Nutzung dieses Kommentar-Formulars erkleren Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Zur Datenschutzerklärung.