Kabeldieb auf frischer Tat festgenommen – Polizei sucht Mittäter

Dank eines aufmerksamen Zeugen (51) hat die Polizei Köln am frühen Mittwochmorgen (17. Oktober) einen Kabeldieb (26) in einem Waldstück zwischen den Stadtteilen Weiler und Heimersdorf festgenommen. Die Fahndung nach seinem Mittäter dauert an.

Gegen 5.30 Uhr beobachtete der 51-Jährige, wie zwei dunkel gekleidete Männer in einem Waldgebiet am Pingenweg Kabel abisolierten und die Metallkerne in einem Auto verstauten. Der Zeuge griff geistesgegenwärtig zum Handy und wählte den Polizeinotruf.

Als die hinzugerufenen Polizisten am Einsatzort eintrafen, flüchteten beide Täter in das dunkle Waldgebiet. Mehrere Polizisten durchsuchten umgehend den Nahbereich und nahmen einen 26-Jährigen fest, der sich im Unterholz versteckt hatte.

Die Beamten fanden bei der Durchsuchung des Autos diverse Beweismittel und stellten diese sicher. Die Uniformierten sicherten Spuren am Tatort und ließen das Auto abschleppen. Der 26-Jährige muss sich nun in einem Ermittlungsverfahren verantworten. Da er ohne festen Wohnsitz ist, wird er noch heute dem Haftrichter vorgeführt.

Ermittler der Kripo Köln prüfen derzeit, ob der Festgenommene für weitere gleichgelagerte Straftaten verantwortlich ist. Zudem gehen sie ersten Hinweisen auf den noch flüchtigen Täter nach.

Sachdienliche Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 54 unter der Rufnummer 0221 229-0 oder per E-Mail unter poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen. (mw/he)

18.10.18 Polizei Köln

Foto: Symbolbild.

Gefällt Ihnen der Artikel?

Klicken Sie bitte auf einen Stern, um den Beitrag zu bewerten.

Noch keine Bewertungen abgegeben.

Schreibe einen Kommentar

Mit der Nutzung dieses Kommentar-Formulars erkleren Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Zur Datenschutzerklärung.