Der “Chorweiler Abendfrieden” trifft sich wieder

abendfrieden-cover

Corona-Zeiten bedeuten Flexibilität auf allen Ebenen, dies gilt auch für den “Chorweiler Abendfrieden”. Aufgrund der Einschränkungen konnte ma im April und Mai den “Abendfrieden” nur virtuell gestalten. Der Juni-Termin, der turnusmäßig von der Neuapostolischen Gemeinde vorbereitet wurde, konnte am Freitag, dem 5. Juni im Großen Saal des Bürgerzentrums durchgeführt werden. Natürlich unter Wahrung der Abstands- und Maskenpflicht. Am Sitzplatz angekommen durften die Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Mund-Nasen-Bedeckung abnehmen.

Den Mitgliedern des “Runden Tisches Frieden” war sehr wichtig, den “Abendfrieden” dieses Mal “in echt” zu veranstalten, da es ein großes Anliegen von allen Beteiligten war, nach dem Anschlag auf die Ditib-Moschee zu zeigen, dass sie sich einig in der Verurteilung solcher Anschläge sind und dass man weiterhin gemeinsam für ein friedliches Miteinander eintritt.

Cornelie Wittsack-Junge

74 Mal gelesen

Kommentar schreiben

* Mit der Nutzung dieses Kommentar-Formulars erkleren Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Zur Datenschutzerklärung.