Geldautomat in Köln-Pesch gesprengt

police-ga14664f32-1280
Print Friendly, PDF & Email

Nach der Sprengung eines Geldautomaten am frühen Donnerstagmorgen (18. November) auf der Longericher Straße im Stadtteil Pesch sucht die Polizei Köln nach drei Unbekannten, die mit einem schwarzen Audi Kombi in Richtung Escher Straße geflüchtet sind. Nach aktuellem Ermittlungsstand waren die am Fahrzeug angebrachten Kennzeichen mit der Ortskennung “BM” in der Nacht gestohlen worden. Hinweise zum Tatgeschehen sowie dem weiteren Fluchtweg und dem Verbleib des Tatfahrzeugs nimmt das Kriminalkommissariat 71 unter der Rufnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen.

Mehrere Anwohner hatten gegen 2 Uhr über den Notruf der Polizei zwei Explosionen kurz hintereinander gemeldet. Zwei Tatverdächtige sollen den von außen zugänglichen Geldautomaten gesprengt und dabei auch das eingeschossige Gebäude erheblich beschädigt haben. Sie erbeuteten Bargeld in noch unbekannter Höhe. (cs/as)

Text: Polizei Köln

405 Mal gelesen

Kommentar schreiben

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.