Flüchtlingsunterkunft für bis zu 150 Personen wird bis Juli errichtet

Köln-EschDie Stadt Köln beginnt am heutigen Mittwoch, 24. Februar 2016, mit den Baumaßnahmen für eine Flüchtlingsunterkunft in Esch/Auweiler. Dazu wird eine Baustraße von der Straße “Am Nordring” aus über das Feld zur Baustelle hin sowie ein Wendeplatz für LKW errichtet. Der Baustellenverkehr wird im Anschluss über die Straße “Am Nordring” aus erfolgen. Diese Maßnahme ist notwendig, da zum einen die LKW wenden müssen und dies auf der vielbefahrenen Auweilerstraße nicht möglich ist.

Zudem würde der Geh- und Radweg unterbrochen, welcher nicht auf die andere Straßenseite verlegt werden kann. Zum Abschluss der Bauarbeiten wird die Baustraße zur Straße “Am Nordring” wieder zurückgebaut. Der Zugang zur künftigen Unterkunft wird von der Auweilerstraße erfolgen. Die Stadt bittet um Verständnis für die Beeinträchtigungen während der Bauphase.  

In Esch/Auweiler entstehen in Systembauweise abgeschlossene Wohneinheiten mit eigenem Sanitär- und Kochbereich für bis zu 150 Menschen. Zurzeit leben mehr als 11.900 Geflüchtete in städtischen Einrichtungen. Für die Stadt Köln besteht eine gesetzliche Verpflichtung, die Menschen unterzubringen und sie zu versorgen, um eine drohende Obdachlosigkeit zu vermeiden.

24.02.2016, Pressemitteilung Stadt Köln

Gefällt Ihnen der Artikel?

Klicken Sie bitte auf einen Stern, um den Beitrag zu bewerten.

Noch keine Bewertungen abgegeben.

Schreibe einen Kommentar

Mit der Nutzung dieses Kommentar-Formulars erkleren Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Zur Datenschutzerklärung.