Radfahrer von Auto ausgebremst und gestürzt – Krankenhaus

Print Friendly, PDF & Email

Bei einem Verkehrsunfall in Köln-Worringen ist am Freitagnachmittag (6. Juli) ein Radfahrer (37) gestürzt. Er zog sich eine langwierige Verletzung zu. Der am Verkehrsunfall beteiligte Autofahrer fuhr weg, ohne sich um den Verletzten zu kümmern und seine Personalien anzugeben. Die Polizei Köln sucht Zeugen.

Nach derzeitigem Sachstand war der 37-Jährige gegen 17 Uhr auf der Hackenbroicher Straße unterwegs. “An einer Einmündung hat mich plötzlich ein silbernes Auto überholt und ist dann vor mir rechts abgebogen”, erklärte der Radfahrer bei der nachträglichen Anzeigenerstattung. “Das Auto hat mir die Vorfahrt genommen. Deshalb musste ich sehr stark bremsen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden.” Bei der Gefahrenbremsung verlor der Radfahrer nach eigenen Angaben die Kontrolle und stürzte auf den Asphalt. Dabei zog er sich die Verletzung zu.

Die Polizei Köln sucht Zeugen, die den Verkehrsunfall beobachtet haben oder Angaben zu dem flüchtigen Fahrzeug und dessen Fahrer machen können. Hinweise nimmt das Verkehrskommissariat 2 unter der Rufnummer 0221/229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen. (he)

18.07.2018, Polizei Köln

326 Mal gelesen

Kommentar schreiben

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.