Lkw kollidiert mit Betonschrammwand und Seitenschutzplanke

Symbolbild

Am Mittwochnachmittag (30. Oktober) hat ein Lkw-Fahrer (60) auf der Bundesautobahn 57 in Höhe Köln-Chorweiler die Kontrolle über seinen Sattelzug verloren. Mutmaßlich aufgrund eines medizinischen Notfalls kollidierte der Lastwagen zunächst mit der Mittelschutzwand und kam schließlich rechts in der Leitplanke zum Stehen. Rettungskräfte der Feuerwehr befreiten den 60-Jähirgen aus seinem Führerhaus und brachten ihn unter Reanimationsmaßnahmen in ein Krankenhaus. (as)

Polizei Köln

620 Mal aufgerufen

Kommentar schreiben

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.

Unsere Website wird durch die Anzeige von Online-Werbung für unsere Besucher ermöglicht.
Bitte denken Sie darüber nach, uns zu unterstützen, indem Sie unsere Website auf die Whitelist setzen.