Abriss und Neubau der Fuß- und Radwegbrücke geplant

traffic-sign-6616-1280
Print Friendly, PDF & Email

Das Amt für Brücken, Tunnel und Stadtbahnbau plant die vorhandene Fuß- und Radwegbrücke über den Escher See aufgrund des schlechten Bauzustandes abzureißen und durch einen Neubau zu ersetzen.

Werbung

Die Brücke ist Bestandteil des Fuß- und Radwegnetzes der Freizeitanlage am Escher See (Erholungsgebiet Stöckheimer Hof). Die Brücke liegt im Landschaftsschutzgebiet und in der Wasserschutzzone III. Um die Verkehrssicherheit zu gewährleisten, wurden bereits Bauzäune entlang der beschädigten Geländer aufgestellt.

Die neue Brücke soll an der gleichen Stelle wieder errichtet werden. Die Randbedingungen, wie Breite und Nutzung der Brücke, sollen gleich bleiben. Während der Bauzeit von etwa sechs Monaten wird die Wegeverbindung über den Escher See gesperrt. Es wird eine Ausweichroute durch das Wohngebiet “Am Braunsacker” ausgewiesen. Das Bauwerk wurde 1991 als dreifeldrige Brücke mit einer Holzüberbaukonstruktion errichtet.

Der Unterbau besteht aus zwei Flusspfeilern und zwei Widerlagerbänken. Die Längsträger der Überbaukonstruktion sind gemäß eines Holzgutachtens von erheblichen Fäulnisschäden betroffen. Die Verwaltung soll durch einen kombinierten Bedarfsfeststellungs-, Planungs- und Baubeschluss beauftragt werden, eine Totalunternehmer-Vergabe für den Abbruch und Neubau der Brücke durchzuführen.

Die Vergabe der Planungs- und Bauleistungen soll an einen Totalunternehmer erfolgen, um den notwendigen Ersatzneubau zu beschleunigen. Die bauliche Umsetzung soll in 2021/22 erfolgen. Für den Brückenneubau, einschließlich Abbruchkosten, werden Gesamtkosten inklusive Planungsleistungen in Höhe von rund 660.000 Euro brutto veranschlagt.

717 Mal gelesen

Kommentar schreiben

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.