Zeugensuche nach mutmaßlichem Überfall in Köln-Roggendorf

Polizeiauto

In den frühen Morgenstunden des 25. November wurde ein 66 Jahre alter Kölner schwer verletzt auf der Berrischstraße auf Höhe der Gurtnickstraße im Stadtteil Roggendorf aufgefunden. Rettungskräfte brachten den 66-Jährigen mit Kopfverletzungen umgehend in eine Klinik.

Nach den vorliegenden Informationen hatte sich der Kölner gegen 0.30 Uhr allein zu Fuß von der Bruchstraße auf den Weg gemacht und die Bahnunterführung auf der Heinrich-Latz-Straße passiert, wie er selbst angab. Gegen 5.45 Uhr wurde er dann schwer verletzt entdeckt.

Die bisherigen Ermittlungen des Kriminalkommissariats 14 konnten nicht zur Klärung der Geschehnisse führen. Es ist bekannt, dass seit dem Vorfall die Geldbörse des Seniors fehlt.

Die Polizei appelliert an mögliche Zeugen, die Hinweise zu dem Vorfall geben können, sich umgehend zu melden. Die Ermittler des Kriminalkommissariats 14 sind unter der Rufnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an erreichbar.

Quelle: Polizei Köln

233 Mal aufgerufen

Möchten Sie kostenlos und automatisch über neue Artikel informiert werden? Tragen Sie sich hier ein. Das Abo können Sie jederzeit beenden

Datenschutzerklaerung *

Kommentar schreiben

Sie müssen eingeloggt sein , um einen Kommentar schreiben zu können.

Unsere Website wird durch die Anzeige von Online-Werbung für unsere Besucher ermöglicht.
Bitte denken Sie darüber nach, uns zu unterstützen, indem Sie unsere Website auf die Whitelist setzen.