Geglückte Notlandung nach technischem Defekt

Beispielbild CessnaAm Montagnachmittag (19. März) haben ein Fluglehrer (67) und sein Schüler (46) ihre Cessna 172 nach einem technischen Defekt auf einem Feld in Köln-Roggendorf notgelandet. Die Piloten stiegen unverletzt aus dem Leichtflugzeug aus. Durch die Landung auf dem Acker brachen das Bugrad und der Propeller ab.

Der 67-Jährige startete die weiße Cessna gemeinsam mit seinem Flugschüler gegen 13 Uhr vom Flugplatz Leverkusen Kurtekotten. Etwa 20 Minuten später bemerkte der erfahrene Fluglehrer einen technischen Defekt an der Querrudersteuerung und leitete die Notlandung im Bereich der Felder am Thenhover-Escher Weg ein. Bei der Landung setzte der Leichtflieger erst auf der Straße auf und kam dann auf dem angrenzenden Acker zu stehen. (as)

19.03.2018, Polizei Köln

903 Mal aufgerufen

Möchten Sie kostenlos und automatisch über neue Artikel informiert werden? Tragen Sie sich hier ein. Das Abo können Sie jederzeit beenden

Datenschutzerklaerung *

Kommentar schreiben

Sie müssen eingeloggt sein , um einen Kommentar schreiben zu können.

Unsere Website wird durch die Anzeige von Online-Werbung für unsere Besucher ermöglicht.
Bitte denken Sie darüber nach, uns zu unterstützen, indem Sie unsere Website auf die Whitelist setzen.