1

Gewitterwarnanlage für den Fühlinger See

Die Sport- und Erholungsanlage Fühlinger See ist mit einem hochmodernen Gewitter-Warnsystem ausgestattet worden. Sirenen und Lichtsignale alarmieren bei aufziehendem Gewitter vor drohenden Blitzeinschlägen. Bei möglicher Gefahr durch ein Unwetter oder Gewitter können so tausende Erholungssuchende, Badegäste, Sportler*innen oder Veranstaltungsteilnehmer*innen frühzeitig gewarnt werden, damit sie sich rechtzeitig in Sicherheit bringen können. Eine Beschilderung informiert zudem über richtiges Verhalten bei Gewitter.

Neben dem “reinen” Gewitter-Warnsystem umfasst die Anlage am Fühlinger See auch eine eigene Wetterstation. Vor allem bei Veranstaltungen unterstützen diese lokalen spezifischen Informationen, um mögliche Gefahren für Besucher*innen frühzeitig zu erkennen, wie etwa eine erhöhte Windlast bei Ruder- und Kanu-Wettbewerben. Das nun installierte System empfängt Live-Koordinatendaten von tatsächlichen Blitzeinschlägen in der Umgebung mit höchster Genauigkeit. Diese Daten basieren auf einem Beobachtungsystem für Gewitterblitze der Siemens AG und aus der Zusammenarbeit mit dem Deutschen Wetterdienst. Bei der Installation des Gewitter-Warnsystems wurde auf die bereits bewährte Technik des Kölner Unternehmens “COPTR Warn- und Schutzsysteme GmbH” zurückgegriffen.

Kölns Beigeordneter für Bildung, Jugend und Sport, Robert Voigtsberger:

Die Sport- und Erholungsanlage Fühlinger See bietet mit insgesamt sieben Teilseen, Freiflächen und Wegen nahezu einzigartige Bedingungen für Erholungssuchende, für Freizeit- und Leistungssport, aber auch für Veranstaltungen. Das nun installierte Gewitter-Warnsystem, das sich bereits im Sportpark Müngersdorf und am Aachener Weiher seit zwei Jahren bewährt hat, leistet einen wichtigen Beitrag für die Aufenthaltsqualität an einem der beliebtesten Naherholungsgebiete für Kölner*innen und Menschen aus dem Umland.

Stadt Köln – Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Nicole Trum