Seeberg

Fahrradfest am 13. April in Chorweiler

Verbraucherzentrale NRW und Verein Fundus laden ein // Kostenlose Fahrrad-Werkstatt und Lastenrad-Parcours

Das Projekt MehrWert NRW der Verbraucherzentrale und der Verein Fundus Köln-Nord laden für Freitag, 13. April, ab 14 Uhr zu einem Fest rund ums Fahrrad in Chorweiler-Seeberg ein. Auf dem Gelände von Fundus an der Zörgiebelstraße 12 gibt es unter anderem eine kostenlose Fahrrad-Werkstatt und einen Lastenrad-Parcours.

Weltverbrauchertag: Denkste, Klamotten kann man immer umtauschen?

Die Verbraucherberatung im Quartier in Chorweiler informiert über weitverbreitete Irrtümer beim Einkaufen

Gekaufte Ware ist vom Umtausch ausgeschlossen. In welchen Fällen diese Händlervorgabe okay ist und Kunden irren, wenn sie auf ihre vermeintlichen Rechte nach dem Kauf pochen, dies ist eines der Themen am diesjährigen Weltverbrauchertag, zu dem die Verbraucherberatung im Quartier in Chorweiler am Donnerstag, dem 15. März einlädt. Shopping-Fans und Schnäppchenjäger können an diesem Tag unter dem Motto „Denkste“ ihr Wissen rund um die gängigsten Rechtsirrtümer beim Kaufen und Bezahlen von Waren testen und Tipps zum richtigen Umgang mit ihren Einkäufen im Laden erhalten.

Religionen und Kulturen im Chorweiler Gespräch

M. Stankowski, W. Schürmann, F. LegewieDas Gespräch der Religionen und Kulturen ist mittlerweile ein fester Bestandteil des öffentlichen Lebens im Bezirk und fand zum sechsten Mal statt. Gastgeber war am Sonntag, dem 26. November, der Deutsch Türkische Verein Köln mit Sitz in der Abendrothstraße 20, in Köln-Seeberg. Initiator dieser Treffs ist der Beirat des Bürgerzentrums Chorweiler. Die Moderation hatte, wie immer, der bekannteste Kölner Historiker Martin Stankowski übernommen.

Alte Heimat als Quelle der Inspiration

Ob Musikveranstaltung, Kunstausstellung oder Literaturlesung: Auch in Chorweiler pulsiert das Kunstleben. Nicht so intensiv, wie in einigen etablierten Teilen Kölns, aber deutlich sichtbar.

Die Künstlergruppe ChorweilerART hat sich im Bezirk einen Namen gemacht. Ihre Ausstellungen finden regelmäßig im Handwerkerhof und auswärts statt. Neben dieser Gruppe gibt es viele, wenig bekannte Künstler, die aber mit viel Leidenschaft ihre Gefühle in Bilder fassen.

Wohnungsbrand in einem Hochhaus

In der Nacht zum Montag wurde die Feuerwehr Köln um 01:43 zu einem Wohnungsbrand in einem Hochhaus in der Ludwig-Gies-Straße in Köln-Seeberg alarmiert. Die betroffene Wohnung ist derzeit nicht bewohnbar. Da es sich bei dem Objekt um ein 13-geschossiges Hochhaus handelt, wurden durch die Leitstelle zwei Löschzüge, der Führungsdienst der Feuerwehr Köln sowie die zuständige Löschgruppe Fühlingen alarmiert.

Deutschland ist unsere neue Heimat

Bundestagswahl in Chorweiler
Parkplätze am Alpenrosenweg in Köln-Seeberg waren am Sonntag, dem 3. September sehr rar. Die Autos parkten dicht aneinander. Die Veranstaltung der Alevitischen Gemeinde Köln, die ihren Sitz in einer unscheinbaren Nebenstraße hat, war sehr gut besucht. Der große Raum des zweistöckigen Gebäudes mit grauer Fassade und Flachdach, war mit über 100 Personen praktisch voll. Die Gemeinde hat mehrere Kölner Bundestagskandidaten aus dem Wahlkreis Köln III gebeten, sich und ihr Programm vorzustellen und sie sind alle gekommen. Gisela Manderla (CDU), Dr. Rolf Mützenich (SPD), Katharine Dröge (Die Grünen), Volker Görzel (FDP) und Güldane Tokyürek (Die Linke) standen zwei Stunden lang den zahlreichen Gemeindemitgliedern mit Rede und Antwort zur Verfügung.

Zimmerbrand in Seeberg – Drei Verletzte

SymbolbildBei einem Zimmerbrand in Seeberg retteten Nachbarn eine Frau, die Feuerwehr rettete einen Mann. Die Feuerwehr wurde rechtzeitig alarmiert, weil Nachbarinnen und Nachbarn das Piepsen eines Heimrauchmelders gehört hatten. Drei Personen wurden mit Rauchvergiftung ins Krankenhaus gebracht.

Die letzten sechs Turnhallen werden bis Ende kommender Woche geräumt

Mit Beginn dieser Woche hat die Stadt Köln die Räumung der verbliebenen sechs zur Unterbringung von Geflüchteten genutzten Turnhallen eingeleitet. Wie berichtet, stehen in den Leichtbauhallen an der Butzweilerhofallee in Köln-Ossendorf bis zu 480 Unterbringungsplätze zur Verfügung. Die Stadt Köln geht angesichts der weiterhin leicht rückläufigen Zugangszahlen Geflüchteter derzeit davon aus, dass es spätestens zum Ende der kommenden Woche gelingen wird, die Nutzung der Turnhallen als Notunterkünfte zu beenden.

Neue Unterkunft für Flüchtlinge in Köln-Seeberg

Stadt Köln informiertDie Stadt Köln belegt ab heute, Mittwoch, 14. Oktober 2015, eine Wohncontaineranlage an der Merianstraße in Köln-Seeberg. Die Wohncontainer bieten Platz für bis zu 75 Personen. Eine Wohneinheit steht als Betreuungsraum bzw. als Büro für die Sozialarbeiter und den Hausmeister- und Sicherheitsdienst zur Verfügung. Die Stadt Köln hat an  diesem Standort einen freien Träger, das Deutsche Rote Kreuz (DRK) mit der sozialen  Betreuung der Flüchtlinge beauftragt.