Ford-Beschäftigte legen Freiwilligen-Tag ein

FordDie Stadt Köln und die Ford-Werke GmbH veranstalten gemeinsam einen gemeinnützigen Projekttag auf dem Spielplatz „Hackhauser Weg“ in Köln-Worringen. Am Donnerstag, 10. September 2015, werden 15 Beschäftigte des Kölner Autoherstellers Sandflächen wiederherstellen, Rasen bearbeiten, Flächen planieren, einsähen, umfangreich  Wildwuchs beseitigen und zwei neue Jugendbänke aufstellen. Die Finanzierung der benötigten Materialien inklusive der beiden neuen Bänke übernehmen die Ford Stiftung  „Ford Fund“ und die „Bürgerstiftung Köln“. 

Seit mehr als 15 Jahren fördert das Unternehmen den ehrenamtlichen Einsatz seiner  Belegschaft in Köln. Für die Realisierung solcher Projekte werden Beschäftigte der FordWerke zwei Tage pro Jahr von ihrer Tätigkeit bei voller Bezahlung freigestellt.   

Dieser Projekttag kommt einem Spielplatz in denkbar schlechtem Zustand in KölnWorringen zu Gute. Beim Bau des Neubaugebietes am Krebelspfad wurde die öffentliche Spiel- und Bolzplatzfläche „Hackhauser Weg“ fast um die Hälfte reduziert. Der vorhandene Bolzplatz wurde entfernt und die Spielplatzfläche verkleinert. Seither ist die  Wiesenfläche nicht bespielbar und die Sandfläche derart mit Unkraut zugewachsen,  dass auch das Aufstellen von Spielgeräten nur noch eingeschränkt möglich ist.  

09.09.2015, Stadt Köln

Gefällt Ihnen der Artikel?

Klicken Sie bitte auf einen Stern, um den Beitrag zu bewerten.

Noch keine Bewertungen abgegeben.

Schreibe einen Kommentar

Mit der Nutzung dieses Kommentar-Formulars erkleren Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Zur Datenschutzerklärung.